< Zurück zur Übersicht

Hoher Besuch bei der 17. Auflage des Bio-Bergbauernfestes. v.l.n.r. Christina Ritter (BIO AUSTRIA TIROL), Heinz Gstir (Bioalpin), LH-Stv.in Ingrid Felipe, Bürgermeisterin Eva-Maria Posch, LH-Stv. Josef Geisler, Peter Grassl (Dir. Raiba Hall), NR Hermann Gahr, Christoph Lang (Trainer TyrolSkills).

17. Bio-Bergbauernfest begeisterte in Hall in Tirol als Green-Event

09. September 2019 | 15:10 Autor: Polak Mediaservice Startseite, Tirol

Hall in Tirol (A) Die Altstadt von Hall verwandelte sich wieder zum Zentrum bester Tiroler Bio-Produkte. Besucher aus Nah und Fern trotzten dem feuchten Wetter und strömten zum traditionellen Bio-Bergbauernfest. Als Highlight präsentierten die Sieger des Lehrlingswettbewerbes „TyrolSkills“ kreative Bio-Streetfood-Variationen.


Bio-Landwirtschaft braucht Sonne UND Regen. So pragmatisch sahen es auch die Tausenden BesucherInnen am leider trüben Tag des Bio-Bergbauernfestes, das seit mehr als 17 Jahren als eines der schönsten Familienfeste Westösterreichs gilt und weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt ist. Unter ihnen zahlreiche prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft wie LH-Stv.in Ingrid Felipe, LH-Stv. Josef Geisler, NR Hermann Gahr und natürlich Gastgeberin Eva-Maria Posch, Bgm.in Hall in Tirol. Mitten in der malerischen Haller Altstadt präsentierten Tirols Bio-Bäuerinnen und -Bauern entlang einer abwechslungsreichen Einkaufs-, Info- und Kulinarikmeile ihre nachhaltige und zukunftsfähige Arbeitsweise, vor allem aber ihre begehrten Produkte. Das Stadtmarketing Hall, Tirols Bio-Marke BIO vom BERG und der Verein BIO AUSTRIA Tirol als Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden. „Das Fest ist ein Höhepunkt im Tiroler Veranstaltungskalender. Wir nutzen diese Möglichkeit gerne als Schaufenster. Der Einkaufswert von Bio-Lebensmitteln in Österreich ist 2018 auf 1,9 Milliarden Euro gestiegen. Die Konsumenten setzen auf nachhaltigen Genuss und tun Gutes dabei. Tirols Bio-Berglandwirtschaft ist Vorreiter und Schrittmacher dieser erfreulichen Entwicklung“, erklärt Heinz Gstir, Obmann von Bioalpin.

Bunte Tiroler Biolandwirtschaft
Neben persönlichen Gesprächen an den gut 30 Ständen von BiobäuerInnen aus ganz Tirol sorgte auch ein „Bio-Kino“ in der Volksschule am Stiftsplatz für Wissenstransfer. Das „Innsbruck Nature Festival“ stellte hierfür eigens Filmproduktionen rund um die Themen Nachhaltigkeit und Regionalität zur Verfügung. Am BIO AUSTRIA-Stand gab’s Infos zum Biolandbau, zu Biolebensmitteln und ein Schätzspiel. Auch der Geschäftsführer von BIO VOM BERG, Björn Rasmus, war glücklich mit dem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung: „Das Fest vermittelt jedes Jahr zusätzlich zum geselligen und genüsslichen Teil, wie wichtig Bio als Lebensgrundlage für uns alle ist.“


Tyrolskills-Lehrlinge kochten Bio Streetfood
Als Besonderheit konnten die Besucher dieses Jahr die Kochkünste der Lehrlinge von „TyrolSkills“ live mitverfolgen. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Tirol bereiteten die vier besten Koch-Lehrlinge von Tirol am Fest feinstes BIO-Streetfood zu. „Eine einmalige Gelegenheit für die jungen Köche. Hier konnten sie vor Publikum ihr Können unter Beweis stellen“, erklärte Philipp Stohner von der Wirtschaftskammer Tirol. Die verwendeten Zutaten stammten aus biologischer Tiroler Landwirtschaft.

Bauernmarkt als Green-Event
Obwohl es bereits die 17. Auflage war, gab es doch eine Premiere. Als GREEN EVENT stand die Müllvermeidung an oberster Stelle. Außerdem war es dieses Jahr ein „plastikfreies” Fest. Papier- und Stofftragetaschen und das Mehrweggeschirr des gemeinnützigen Vereines ISSBA halfen dabei. „Mehrweggeschirr und weniger Abfall ist derzeit noch eine Herausforderung und nicht selbstverständlich bei Großveranstaltungen. Wir danken deshalb allen BesucherInnen für ihren Beitrag“, erklärte Christina Ritter, Obfrau von BIO AUSTRIA TIROL.

  • Tirols Bio-Bauern begeisterten die Gäste wieder mit ihren begehrten Produkten.
    uploads/pics/img_0017_kopie_-_Kopie.jpg
  • Herwig van Staa (links), LH-Stv. Josef Geisler (2.v.l.) und Bürgermeisterin Eva Posch freuten sich mit ausgezeichneten Kochlehrlingen über das gelungene Bio-Bergbauernfest.
    uploads/pics/img_0104_kopie.jpg
  • Die Kochlehrlinge präsentierten live ihr Können.
    uploads/pics/img_0111_kopie_-_Kopie.jpg
  • Gute Laune herrschte beim Bio-Bergbauernfest in Hall trotz kühlen Temperaturen.
    uploads/pics/img_0008_kopie.jpg
  • Helga Brunschmid (Vize-Präsidentin Landwirtschaftskammer Tirol) Björn Rasmus (2.v.l.), Heinz Gstir (3.v.l.) und LH-Stv. Josef Geisler (4.v.l.) freuten sich über die bunte Vielfalt von Tirols Bioprodukten.
    uploads/pics/img_0117_kopie_-_Kopie.jpg

Bioalpin eGen

Wilhelm-Greil-Strasse 9, 6020 Innsbruck
Österreich
+43 512 572442-0

Details


< Zurück zur Übersicht