< Zurück zur Übersicht

41.000 Besucher auf der 33. Tiroler Frühjahrsmesse in Innsbruck

14. März 2016 | 09:37 Autor: CMI Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Die 33. Tiroler Frühjahrsmesse ging für die Congress Messe Innsbruck nach vier erfolgreichen Messetagen zu Ende. Am Eröffnungsabend sprach Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf von einem Wirtschaftswachstum von zwei Prozent, welches Experten für Tirol dieses Jahr prognostiziert haben.

Besucherzahlen übertreffen Erwartungen
Die Tiroler Frühjahrsmesse lag mit rund 41.000 Besuchern über den Erwartungen und unterstreiche damit diese Prognose, berichtet  Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer: „Über diese positive Entwicklung freue ich mich sehr. Wir nehmen den Auftrag der Tirolerinnen und Tiroler gerne wahr, die Tiroler Frühjahrsmesse mit Produktneuheiten, Attraktionen und Informationen laufend für alle Generationen weiterzuentwickeln.“

Jeder Zweite hat etwas gekauft
Die Messebesucher zeigten sich auf den 40.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche der 33. Tiroler Frühjahrsmesse, dem 27. Tiroler Autosalon und der 2. Feel Good, kauffreudig und interessiert, wie die Ergebnisse der unabhängigen Marktforschung belegen. Gerade Produktneuheiten, kombiniert mit dem breiten, traditionell-beliebten Messeangebot, führten laut der Erhebung dazu, dass einerseits über die Hälfte der Messebesucher zur Geldtasche griff – und das betrifft alle Messeschwerpunkte von Haushalt, Wohnen, Wellness bis Garten – und andererseits ein starkes Nachmessegeschäft zu erwarten ist.

Tiroler Autosalon punktet mit breitem Angebot
Steigende Nachfrage verzeichnet derzeit auch der Tiroler Autohandel, wie die aktuellen Zahlen der Zulassungsstatistik belegen. Deshalb zeigten sich Tirols Autohäuser nicht nur mit einem Plus von über 20 Prozent an neu-zugelassenen Fahrzeugen in den ersten beiden Monaten zum Vorjahr sehr zufrieden, sondern auch mit dem 27. Tiroler Autosalon, kann Projektleiterin Evelyn Straitz bestätigen: „Das Feedback der Autohändler ist äußerst positiv. Mit zahlreichen Messepremieren, alternativen Antriebsformen oder neuen Marken wie Maserati ist es uns gelungen, ein breites Angebotsspektrum abzudecken.“

Steigendes Besucherinteresse bei der Feel Good
Dass nicht nur Automobile und die Mobilität im Trend liegen, sondern auch Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit, habe sich beim noch jungen Messeschwerpunkt Feel Good verdeutlicht, sagt Feel-Good-Projektleiterin Kirsten Eichhorn: „Schon bei der zweiten Auflage der Feel Good konnten wir das Interesse der Tirolerinnen und Tiroler merkbar steigern. Es ist schön zu sehen, dass dieser beratungsintensive Schwerpunkt bei den Besuchern gut ankommt.“ Die Feel Good wurde von der restlos ausgebuchten Fachtagung „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und von zahlreichen Fachvorträgen begleitet, fügt Eichhorn hinzu.

1. Tiroler Radl Festival untermauert Messecharakter
Mit einem neuen Schwerpunkt, dem 1. Tiroler Radl Festival, konnte die Tiroler Frühjahrsmesse zudem ihren Charakter als Messe für alle Themen, die im Frühjahr Saison haben, nach außen gerichtet sind und Spaß machen, festigen, sagt Messedirektor Mayerhofer: „Nach der erfolgreichen Premiere des 1. Tiroler Radl Festivals werden wir dieses Event mit Aktivitäten und Ausstellern in den nächsten Jahren weiter ausbauen.“

Dass die Entwicklung der Tiroler Frühjahrsmesse stimme, belege auch die Marktforschung: Über 75 Prozent der Besucher bewerteten die 33. Tiroler Frühjahrsmesse, den Tiroler Autosalon und die Feel Good mit Bestnoten. Laut der Umfrage sind die vielen Produktneuheiten, das große Angebot und die Möglichkeiten zum Interagieren und Mitmachen – wie etwa beim „Grillspektakel der Hobbygriller“ des Kochverbandes Österreich – sowie das attraktive Rahmenprogramm die Gründe dafür. Die 34. Tiroler Frühjahrsmesse, der 28. Tiroler Autosalon und die 3. Feel Good, finden von 09. bis 12. März 2017 statt.

  • uploads/pics/C132604_FM2_CMI.jpg
  • (Fotos: Congress Messe Innsbruck)
    uploads/pics/C132604_FM3_CMI.jpg

CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

Rennweg 3, 6020 Innsbruck, Österreich
+43 512 5936-0
[email protected]cmi.at
www.cmi.at

Details


< Zurück zur Übersicht