< Zurück zur Übersicht

Beim fünften Kitzbüheler Führungsforum im Rasmushof.

5. Kitzbüheler Führungsforum zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit

14. September 2020 | 07:58 Autor: Kitz Consult & Management Startseite, Tirol

Kitzbühel (A) Das fünfte Kitzbüheler Führungsforum ist Geschichte! An die 50 Unternehmer und Führungskräfte aus Österreich, Deutschland und Italien holten sich wertvolle Inputs von sechs hochkarätigen Referenten und nutzten das Forum, um am Fuße der Streif im Rasmushof von Signe Reisch neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen.
 
Den Auftakt bildete eine Führung auf den Hahnenkamm mit dem Kitzbüheler Original Pepi Treichl, der den Teilnehmern tiefe Einblicke in die Geschichte und Seele Kitzbühels gab. Die Besichtigung des Starts der legendären Streif und der Mausefalle bildeten den Höhepunkt des Programmauftakts. Im Anschluss fand im Rasmushof ein Kamingespräch statt. AlpenBank Direktor Christian Blaschke sprach über hybride Ansätze in der Anlageberatung und skizzierte mögliche Szenarien für die Zukunft. Danach setzten die Teilnehmer ihren Meinungsaustausch bei dem einen oder anderen Glas Wein bis spätabends fort.
 
Am nächsten Tag wurde die Konferenz traditionell von Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler und Tourismuspräsidentin Signe Reisch eröffnet. Dr. Klaus Winkler: "Nachhaltigkeit ist für uns in Kitzbühel ein großes Thema, daher bin ich sehr froh, dass das Kitzbüheler Führungsforum bereits zum 5. Mal stattfindet und wünsche mir noch viele Wiederholungen."
 
Den ersten Vortrag hielt Unternehmer und Familienunternehmensberater Prof. Arnold Weissman, der den Teilnehmern beschrieb, was Unternehmen 2025 können müssen, um zukunftstfit zu sein. Der langjährige COO von SAP Österreich, Gerhard Zeiner beleuchtete seine Sicht auf die Digitalisierung und zeigte dem Publikum die besten Möglichkeiten damit umzugehen. Bergsteigerlegende Wolfgang Nairz fesselte die Zuhörer mit Geschichten und Originaldokumenten aus 50 Jahren Reisen in den Himalaya – besonders interessant sein Interview mit Reinhold Messner und Peter Habeler nach dem missglückten Besteigungsversuch des Mount Everest 1978.
 
In der Mittagspause genossen die Teilnehmer ein Gourmetmenü aus der Küche des Rasmushof. Dazu wurde erlesener Wein gereicht, Grüner Veltliner Loibenberg von der Domäne Wachau.
 
Den Nachmittag eröffnete Lunik2 CEO Gerhard Kürner. Er sprach über seine 13 wichtigsten Einblicke, die er sich in 30 Jahren angeeignet hat. Den Abschluss machte Peter Krusic, Leiter Servicestellen der Stadt Graz. Er gab faszinierende Einblicke in die Digitalisierungsstrategie der größten Stadt Österreichs.
 
Danach ließen die Zuhörer das Kitzbüheler Führungsforum bei einem Drink auf der Terrasse ausklingen und nutzten die Gelegenheit zum angeregten Meinungsaustausch. Organisator Christian Blaschke: "Die hohe Qualität der Konferenz ist für mich sehr wichtig. Neben exzellenten Referenten ist mir auch das ganze Drumherum wie Organisation, Verpflegung und Rahmenprogramm sehr wichtig. Die Veranstaltung hat es endgültig geschafft, sich als Treffpunkt für Unternehmer und Führungskräfte der Region zu etablieren."
 
Das 6. Kitzbüheler Führungsforum wird am 9. und 10. Juni stattfinden, das Motto in 2021 wird „Krise? Chance!" sein.

  • Beim fünften Kitzbüheler Führungsforum im Rasmushof.
    uploads/pics/1d9f9358-b01f-4842-84da-81faed6b691c.jpg
  • Beim fünften Kitzbüheler Führungsforum im Rasmushof.
    uploads/pics/47f64a1e-ff60-40b8-b3ea-293abbff8511.jpg
  • Beim fünften Kitzbüheler Führungsforum im Rasmushof.
    uploads/pics/58a603ab-510b-4f72-8237-40f3bd0f9438.jpg
  • Beim fünften Kitzbüheler Führungsforum im Rasmushof.
    uploads/pics/70596771-8a9c-4517-996e-26382510326f.jpg
  • Beim fünften Kitzbüheler Führungsforum im Rasmushof.
    uploads/pics/ab54a454-149c-46ee-9d9a-fd8d36203ba4.jpg

Kitzbüheler Führungsforum | Kitz Consult & Management GmbH

Franz-Erler-Straße 3, 6370 Kitzbühel
Österreich
+43 664 6272100

Details


< Zurück zur Übersicht