< Zurück zur Übersicht

Franz Hörl, Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Tirol. (© WKT)

5 prozentiges Nächtigungsplus im Tirol

21. September 2016 | 15:29 Autor: Wirtschaftskammer Tirol Tirol

Innsbruck (A)  „Die Arbeit der Vergangenheit macht sich bezahlt“, kommentiert Tourismus-Obmann Franz Hörl die Nächtigungsstatistik für August. Die Ankünfte sind mit 1,42 Mio. annähernd konstant geblieben, „bei den Nächtigungen konnten wir in ganz Tirol aber um fast 302.000 oder 5,2 Prozent zulegen.“

Der Schluss, der daraus zu ziehen ist: „Unsere Gäste bleiben wieder länger im Land. Tirol wird damit wieder verstärkt zum Haupturlaubsziel“, sagt Hörl. Erfreulich ist, dass sowohl Ausländer (+ 5,1 Prozent Nächtigungen) wie auch Inländer (+ 6,4 Prozent Nächtigungen) wieder vermehrt ihren Haupturlaub in Tirol verbringen. „Damit zeigt sich, dass die gewaltigen Investitionen der Touristiker und der Seilbahner sowie das verstärkte Marketing in den Nachbarländern sich jetzt bezahlt machen und das Tiroler Angebot absolut stimmt“, hält der Tourismusobmann fest.

Für das Nächtigungsplus sind vor allem Gäste aus den Niederlanden (+ 147.054 oder 28,1 Prozent), aus Deutschland (+ 121.040 oder 4 Prozent), aus Österreich (+ 35.330 oder 6,4 Prozent), der Schweiz (+ 21.592 oder 9 Prozent) und Israel (+ 14.315 oder 40,6 Prozent) verantwortlich.

Das gute Sommerergebnis muss sich auch beim Ergebnis der Unternehmen niederschlagen. „Es geht uns nicht um irgendwelche Rekordzahlen. Unterm Strich muss was bleiben, damit wir weiter investieren und unseren Mitarbeitern gute Löhne zahlen können“, spricht Hörl die geringe Wertschöpfung im Tiroler Tourismus an. „Ich hoffe deshalb, dass viele die Gelegenheit nutzen, um die Preise entsprechend auf das richtige Niveau anzuheben.“

    WKT | Wirtschaftskammer Tirol

    Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 5 90905-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht