< Zurück zur Übersicht

Abschluss der 83. Innsbrucker Herbstmesse nach fünf erfolgreichen Messetagen

12. Oktober 2015 | 08:37 Autor: CMI Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Die 83. Innsbrucker Herbstmesse ging nach fünf erfolgreichen Tagen zu Ende. Mit rund 53.000 Messebesuchern hält der Aufwärtstrend Westösterreichs größter Publikumsmesse an. Mehr als jeder zweite Messebesucher hat etwas gekauft. Die Gesamtzufriedenheit der Besucher lag bei über 80 Prozent, belegt eine Studie.

Nach einer fulminanten Eröffnung durch Landes- und Bundespolitik, vielseitigen Shopping- und Erlebnisfreuden und bester Unterhaltung ging die 83. Innsbrucker Herbstmesse nach fünf Tagen zu Ende. Knapp 450 Aussteller präsentierten auf 40.000 Quadratmetern ihr breites Produkt- und Leistungsangebot und lockten rund 53.000 Besucher auf das Innsbrucker Messegelände. Für Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer eine sehr gelungene Messe: „Unsere Zielsetzung von 50.000 Besuchern haben wir mit vielen Neuheiten, wertigen Produkten und einem attraktiven Ausstellermix erfreulicher Weise übertroffen. Mein Dank gilt allen Ausstellern und Partnern und natürlich den vielen Besucher, die mit großer Kauflust auf die Innsbrucker Herbstmesse kamen.“

Laut einer während der Messe durchgeführten Umfrage eines unabhängigen Marktforschungsinstitutes lag die Gesamtzufriedenheit der Besucher bei einem hervorragenden Wert von über 80 Prozent. Gerade die vielen Neuheiten, das große und vollständige Angebot mit namhaften Marken und Herstellern, die persönliche Beratung und die ausgezeichnete Unterhaltung stimmten die Messebesucher zufrieden. Rund 30.000 Messebesucher haben bereits direkt auf der Messe eingekauft. Darüber zeichnet sich ein sehr positives Nachmessegeschäft ab: Über 80 Prozent der Besucher geben an, während und nach der Messe einzukaufen.

Das größte Besucherinteresse gab es in den Bereichen „Aqua Life – alles rund um das Bad“, Wohnungseinrichtung und Wellness, Bauen sowie Haushalt und Messeshopping. Besonders erfreulich ist die Entwicklung im Bereich „Mode.Styling.Beauty“, welcher durch die neue Anbindung, dem neugebauten „Sky Walk“, sehr gut angenommen wurde. „Auch die Aussteller der Design- und Erfindermesse konnten sich über ein hohes Publikumsinteresse freuen“, berichtet die Projektleiterin der Innsbrucker Herbstmesse, Evelyn Straitz.

Das Kauferlebnis stand bei Westösterreichs größter Publikumsmesse im Mittelpunkt, die 83. Innsbrucker Herbstmesse war als wichtigste Plattform der heimischen Wirtschaft aber auch Schauplatz eines qualitativ hochwertigen und spannenden Rahmenprogrammes. Das hervorragend besuchte ORF Radio Tirol Oktoberfestzelt begeistere die Messebesucher mit einer enormen Dichte und Qualität an Stars. Bei den dreimal täglich stattfindenden Modeschauen war jeder Sitzplatz belegt und bei der Autogrammstunde des FC Wacker Innsbruck herrschte reger Andrang. Ein Publikumsmagnet war zudem das beliebte Reisequiz mit Entertainer Peter Rapp.

Die 83. Innsbrucker Herbstmesse hat auch das Tiroler Handwerk der breiten Bevölkerung präsentiert. So boten die Tiroler Innungen der Bäcker, Fleischer und Tischler den Besuchern hautnah die Chance, in ihre traditionsreichen Handwerke Einblick zu nehmen. „Besonders freut mich, dass die Innsbrucker Herbstmesse als Gemeinschaftserlebnis innerhalb der Familien, mit Freunden und Kollegen so hervorragend angenommen wurde“, ergänzt Direktor Mayerhofer.

Ausstellerstatements:

Ines Lenert (iL-Design):
„Wenn man etwas verkaufen will, muss man raus auf eine Messe gehen. Werbung und das daraus resultierende Nachfolgegeschäft sind für uns entscheidend. Unser Stand auf der Innsbrucker Herbstmesse war dafür ideal.“

Thomas Huber (MySensation):
„Als Neuaussteller wollten wir unseren Bekanntheitsgrad steigern. Die hohe Besucherfrequenz auf der Innsbrucker Herbstmesse hat uns dabei sehr geholfen.“

Jürgen Baier (Windhager):
„Mit dem Verlauf der diesjährigen Innsbrucker Herbstmesse sind wir in Hinblick auf Anzahl und Qualität der Besucher sehr zufrieden. Das Interesse der Besucher an erneuerbaren Energien ist zum Vorjahr merklich gestiegen. Die Innsbrucker Herbstmesse 2016 wird für uns sicherlich wieder ein Fixpunkt im Kalender sein.“

Georg Juen (Move Coaches):
„Die Innsbrucker Herbstmesse hatte heuer einen ganz besonderen Drive. Es gab einen extrem tollen Mix an Neuheiten und das zeichnet für mich eine gute Messe aus.“

Patrick Gossner (Erax):
„Unser Auftritt auf der Innsbrucker Herbstmesse brachte sehr gute Ergebnisse. Wir konnten Kundenkontakte aufbauen und unser Produkt bewerben.“

Gerhard Fuchs (nuapua):
„Mit dem Prototypen unseres Produktes haben wir letztes Jahr den Design- und Erfinderaward auf der Innsbrucker Herbstmesse gewonnen. Heuer sind wir zum ersten Mal mit dem fertigen Produkt auf der Messe. Die Innsbrucker Herbstmesse war für uns eine hervorragende Möglichkeit, um Kunden direkt anzusprechen und unser Produkt vorzustellen.“

Stefan Paregger (Solarfocus):
„Wir sind mit dem Verlauf der Messe äußerst zufrieden. Als regelmäßiger Aussteller ist für uns das Nachfolgegeschäft erfahrungsgemäß sehr erfreulich.“

Michaela Engl (Qualitätshandwerk Tirol):
„Wir waren zum fünften Mal auf der Innsbrucker Herbstmesse und hatten das Ziel, den Bekanntheitsgrad unserer Marke zu steigern. Wir konnten eine hohe Besucherfrequenz verzeichnen und haben unser Ziel sehr gut umsetzen können.“

Roman Gredler (Physiotherm):
„Die Innsbrucker Herbstmesse ist für uns die wichtigste Publikumsmesse in Tirol. Mit der Besucheranzahl sind wir sehr zufrieden und wir konnten auch unsere Ziele in Hinblick auf Kaufabschlüsse erreichen.“

Manuela Mimm (Madame Mimm Fashion):
„Die Stimmung war heuer besonders super und es kamen viele kauffreudige Besucher. Es gibt nichts Besseres als eine Messe, um Werbung und Umsatz zu machen.“

Andreas Landauer (Schmiedl Armaturen & Organisator Aqua Life):
„Wir sind mit dem Verlauf der Aqua Life absolut zufrieden. Die Aussteller hatten laufend zu tun und es gab neben den vielen, qualitativen Messebesuchern zahlreiche angemeldete Kunden aus Vorarlberg, Ost- und Südtirol. Das Flair und die Stimmung waren äußerst zufriedenstellend.“

Sonja Strolz-Wenisch (Wenisch Holz):
„Die Besucherfrequenz war sehr gut und wir konnten neue Kunden akquirieren. Es kamen extrem viele Besucher mit konkreten Absichten. Wir freuen uns auf das Nachfolgegeschäft.“

Herrmann Lehner (ÖBB-Reise-Show):
„Die Innsbrucker Herbstmesse verlief sehr positiv, gerade aufgrund der starken Besucherfrequenz. Die Messe Innsbruck ist seit Jahren ein Fixpunkt in unserem Marketingplan und wir freuen uns schon auf die Frühjahresmesse 2016.“

Gottfried Winkler (Teppiche Winkler)
verabschiedete sich nach 40 Jahren Messepräsenz und knapp 90 Innsbrucker Messeteilnahmen von der Ausstellerbühne. Er wurde von Messedirektor Christian Mayerhofer sowie vom Projektteam Evelyn Straitz und Monika Woldrich herzlich verabschiedet: „Die Innsbrucker Herbstmesse bot uns über Jahrzehnte die perfekte Möglichkeit, unsere Neuheiten den Tirolerinnen und Tirolern vorzustellen und unsere Kundenkontakte zu pflegen. Das Messepublikum ist in Tirol sehr kaufkräftig und legt viel Wert auf Service und Qualität. Als Geschäftsmann werde ich die Innsbrucker Herbstmesse sehr vermissen.“

  • (Fotos: Congress und Messe Innsbruck)
    uploads/pics/C77810_IMG_4460.jpg

CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

Rennweg 3, 6020 Innsbruck, Österreich
+43 512 5936-0
[email protected]cmi.at
www.cmi.at

Details


< Zurück zur Übersicht