< Zurück zur Übersicht

Interalpin 2017: Seilbahnwirtschaft investierte kräftig

Interalpin 2017: Seilbahnwirtschaft investierte kräftig

28. April 2017 | 14:31 Autor: CMI Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Weltpremieren, innovative Technologien, Branchenneuheiten und qualitatives Networking machten die Interalpin drei Tage lange zum Mittelpunkt der Seilbahnwirtschaft weltweit. Knapp 26.400 Fachbesucher (über zehn Prozent mehr als in 2015) waren aus aller Herren Länder auf die Messe Innsbruck gekommen, um sich auf der Weltleitmesse für alpine Technologien über die aktuellsten Seilbahntechniken, Möglichkeiten der Schneeerzeugung, Pistenfahrzeuge, Winterdienstgeräte, Kassen- und Zutrittsysteme, IT-Lösungen, das alpine Sicherheitswesen und vieles mehr für die Sommer- und Winternutzung beraten zu lassen, zu informieren und um zu investieren. 

„INTERALPIN ist Teil der Branche“
„Die 22. Auflage der INTERALPIN hat imposant unter Beweis gestellt, dass die Fachmesse zu einem wichtigen Bestandteil der Branche geworden ist. Die Aussteller haben auf dieser führenden Innovationsplattform ihre Neuheiten der Seilbahnbranche eindrucksvoll präsentiert“, freut sich Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer über den erfolgreichen Messeverlauf. Diese vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Seilbahnwirtschaft wurde unter anderem bei der kombinierten Eröffnung der INTERALPIN mit der Österreichischen Seilbahntagung manifestiert, ergänzt Mayerhofer: „Mein großer Dank gilt allen Ausstellern und Partnern.“

Hohes Investitionsinteresse der Fachbesucher
Welche hohe Bedeutung die INTERALPIN mittlerweile für die Branche hat, belegt auch die hohe Qualität der angereisten Fachbesucher. Rund zwei Drittel der Besucher waren Entscheider und etwa 75 Prozent kamen davon mit konkreten Investitionsvorhaben auf die INTERALPIN – oder planen Investitionen im Nachgang der Messe – wie eine während der Messe durchgeführte unabhängige Marktforschung zeigt. „Die immense Innovations- und Investitionskraft der Branche hat sich auf der INTERALPIN unverkennbar widergespiegelt“, betont Projektleiter Stefan Kleinlercher. Alleine in Österreich werden laut den Statistiken der Wirtschaftskammer Österreich jährlich über 700 Millionen Euro von der Seilbahnwirtschaft investiert. „Die Aussteller erwarten ein sehr gutes Nachmessegeschäft“, weiß der Projektleiter.

Rund 60 Prozent internationale Besucher
Im Hinblick auf die Fachbesucher punktete die INTERALPIN mit großer Internationalität, wie die Marktforschung belegt. Die Spanne der Herkunftsländer der Fachbesucher umfasste etablierte Kernmärkte wie die USA, Frankreich, Italien, Schweiz oder Deutschland bis hin zu Zukunftsmärkten wie Argentinien, Chile, Russland, Kasachstan oder China. Laut der Besucherbefragung lag der internationale Fachbesucheranteil bei rund 60 Prozent und umfasste 86 Nationen. „Ein so hoher internationaler Besucheranteil ist einzigartig für Messen im Bereich der alpinen Technologien“, betont Kleinlercher. Zur verstärkten Besucherpräsenz aus Asien hätten nicht zuletzt auch die anstehenden Wintersport-Großereignisse in Südkorea und China geführt, fügt der Projektleiter hinzu.

Alle globalen Keyplayer unter einem Dach
Hohe Internationalität treffe auch auf die Aussteller zu, sagt Kleinlercher: „Die insgesamt über 650 Aussteller – vom Branchen-Krösus bis zum jungen Start-up – kamen aus nicht weniger als rund 50 Nationen und haben rund 40.000 Quadratmeter auf dem Innsbrucker Messegelände belegt.“ In Puncto Zufriedenheit der Besucher mit dem Angebot der Aussteller konnte die INTERALPIN besonders durch die vielen Neuheiten, den vollständigen Branchenüberblick, das umfassende Produktangebot und die Präsenz sämtlicher internationaler Big-Player überzeugen. Das belegt auch die Marktforschung: 94 Prozent der Fachbesucher bewerteten die 22. INTERALPIN mit Bestnoten. „Die INTERALPIN wird ihren erfolgreichen Weg fortschreiben und auch für 2019 die aktuellsten Marktentwicklungen aufgreifen“, berichtet Messedirektor Mayerhofer. Die 23. INTERALPIN findet vom 8. bis 10. Mai 2019 in der Messe Innsbruck statt. 

  • uploads/pics/INTERALPIN_17_01_c_CMI.JPG

CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

Rennweg 3, 6020 Innsbruck, Österreich
+43 512 5936-0
info@cmi.at
www.cmi.at

Details


< Zurück zur Übersicht