< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Johannes Köck/Leiter Cine Tirol Film Commission, Jakob Falkner/Geschäftsführer der Bergbahnen Sölden (Foto: Cine Tirol)

Jakob Falkner mit dem Cine Tirol Award ausgestattet

11. September 2018 | 12:15 Autor: Cine Tirol Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Cine Tirol würdigt Menschen für besondere Verdienste um das Filmland Tirol – der Preisträger des Cine Tirol Award 2018 ist Jakob Falkner. Im Rahmen der Veranstaltung „Cine Tirol & Filmtourismus“ in Sölden wurden seine besonderen Leistungen mit der Überreichung eines Swarovski-Kristalls ausgezeichnet.

„Jakob Falkner hat sich besondere Verdienste im Rahmen der Akquisition des Films James Bond 007 – SPECTRE erworben: die moderne Architektur des Restaurants ice Q auf dem Gaislachkogl sowie die Gletscherstraße auf den Rettenbach- und Tiefenbachferner haben die Filmschaffenden in der Phase des Location Scoutings von Anfang begeistert und überzeugt. Auch die erfolgreiche Umsetzung der Dreharbeiten dieser bisher größten und aufwändigsten Filmproduktion in der Geschichte Tirols im Jahr 2015 ist seinem persönlichem Engagement zu verdanken. In weiterer Folge entwickelte Jakob Falkner die Vision einer einzigartigen Erlebniswelt rund um James Bond hoch über Sölden und verfolgte diese Idee mit der ihm eigenen Ausdauer, Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit, bis er schließlich auch die dafür notwendigen Rechte erhielt. In enger Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Eon Productions in London und dem Tiroler Architekten Hans Obermoser wurde die Installation 007 ELEMENTS entworfen und geschaffen, die nun ein Mekka für alle Bond-Fans sowie zahlreiche Filmtouristen aus dem In- und fernen Ausland darstellt. Jakob Falkner hat in überaus vorbildlicher Weise bewiesen, dass Filmproduktionen enorme touristische Effekte auslösen und mit entsprechenden Maßnahmen auch strategisch genützt werden können. Mit 007 ELEMENTS hat Jakob Falkner als Visionär, Initiator und Unternehmer einen auch international herausragenden Meilenstein im filmtouristischen Wettbewerb gesetzt und dadurch die touristische Landschaft Tirols um eine einzigartige, cineastische Erlebniswelt der besonderen Art bereichert!“, würdigte Johannes Köck die großartigen Leistungen des Preisträgers.

Jakob Falkner ist nach dem Regisseur Jean-Jacques Annaud, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Schauspieler Tobias Moretti, Cine Tirol Gründungsvater Erich Hörtnagl, IFFI-Direktor Helmut Groschup, Drehbuchautor Felix Mitterer, Schauspieler Harald Krassnitzer, Dokumentarfilmer Georg Riha, EAVE-Geschäftsleiterin Kristina Trapp, Filmemacher Joseph Vilsmaier, „Bergdoktor“ Hans Sigl und der langjährigen „SOKO Kitzbühel Kommissarin“ Kristina Sprenger der dreizehnte Preisträger dieser Auszeichnung für Menschen, die sich auf besondere Weise für das Filmland Tirol einsetzen und damit einen außergewöhnlichen Beitrag zur Entwicklung Tirols als führendes Filmland der Alpen leisten. Der Cine Tirol Award wird von Swarovski exklusiv gestaltet und stellt als Unikat einen besonderen Preis für die ausgezeichneten Personen dar.

Zahlreiche VertreterInnen aus der Tiroler Tourismuswirtschaft wurden zur Fachveranstaltung „Cine Tirol & Filmtourismus“ in den ice Q hoch über Sölden eingeladen und konnten dem neuen Preisträger des Cine Tirol Awards gratulieren. Die Referenten Michael Tyszkiewicz/Initiator Fireball Kitzbühel, Benjamin Lind/James Bond Fanclub Deutschland und Christiane Gasser/D. Swarovski Tourism Services lieferten den interessierten TeilnehmerInnen vielfältige und spannende Einblicke in das Thema der Fachveranstaltung. Bei der gemeinsamen Besichtigung von 007 ELEMENTS offenbarte sich die James-Bond-Installation als cineastisches Gipfelerlebnis und filmtouristisches Highlight.

    Tirol Werbung GmbH

    Maria-Theresien-Str. 55, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 5320-0
    [email protected]tirol.at
    www.tirol.at

    Details

    Ötztal Tourismus

    Gemeindestraße 4, 6450 Sölden
    Österreich
    +43 5 7200-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht