< Zurück zur Übersicht

Kreativmarkt boomt: 1. Kreativmesse Westösterreichs in Innsbruck

Kreativmarkt boomt: 1. Kreativmesse Westösterreichs in Innsbruck

24. Oktober 2017 | 09:04 Autor: CMI Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Nähen, Scrapbooking, Upcycling & Co.: Handarbeits- und Kreativbegeisterte sowie alle, die Freude am Selbermachen haben – vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen – finden vom 17. bis 19. November auf der 1. Kreativmesse Westösterreichs, der KRATIVMESSE Innsbruck, Workshops und Anleitungen von Profis sowie die erforderlichen Materialien und Werkutensilien auf der Messe Innsbruck vor. Rund 60 Aussteller bieten Kurse sowie eine große Auswahl an Werkstoffen und Equipment für das bereits liebgewonnene Hobby oder um Neues kennenzulernen, berichtet das Messeteam der Congress und Messe Innsbruck. 

Selbermachen liegt voll im Trend. Diese Entwicklung ist in Westösterreich und insbesondere auch in Tirol spürbar, denn immer mehr Menschen setzen Nadel, Pinsel oder Stempel selbst ein, um ihre kreativen Ideen in die Tat umzusetzen. „Die Tirolerinnen und Tiroler sind traditionell dem Handarbeiten verbunden, denken wir nur an das Stricken, Filzen, Malen oder Schnitzen“, zeigt sich Innsbrucks Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer beeindruckt. „Um diesem Trend für selbstgemachte Geschenke oder das Aufarbeiten von Kleidungsstücken und pfiffiger Dekoration für ein schönes Ambiente zu Hause erstmals eine Plattform zu bieten, laden wir mit großer Freude vom 17. bis 19. November alle Interessierten auf die erste KREATIVMESSE Innsbruck ein.“

Vielfalt des kreativen Selbermachens unter einem Dach
Egal ob Gestalten, Handarbeiten oder Basteln: das Angebot reicht von Nähen/Stoffe/Knöpfe, Glückwunschkarten, Mal- und Zeichenzubehör, Papier und Origami, Patchwork, Puppen/Stofftiere, Schmuck, Scrapbooking, Stempel, Stoffe/Wolle/Garn/Filz, Ton und Keramik, Upcycling, Wachs bis hin zur Tortendekoration und vieles mehr. „Auf der KREATIVMESSE Innsbruck finden sowohl Erfahrene als auch Neueinsteiger ein optimales Angebot und viele Workshops zum Mitmachen und Lernen vor“, erklärt Projektleiterin Monika Woldrich. Kreativ wird es zum Beispiel in der Nähoase: „Messebesucher lernen dort etwa Schablonieren mit Paintsticks, wie ein Quilt entsteht, wie man richtig Hosen kürzt oder wie aus Nadel und Faden die perfekte Weihnachtsdekoration kreiert wird. Als weiteres Beispiel wird Mallehrer Christian Toth Malinteressierte bei Workshops begeistern und ihnen den kreativen Umgang mit Ölfarben näher bringen“, gibt Woldrich Einblicke in das breit gefächerte Angebot.

Erste Aussteller sichern sich ihren Standplatz
Rund 60 Aussteller werden zur Premiere in der historischen Halle B.1 der Messe Innsbruck erwartet, die Nachfrage sei groß. Ines Lehnert von iL-design hat sich ihren Standplatz bereits gesichert: „Die Besucher sollen hochwertige, niveauvolle und professionelle Handwerkkunst unter einem Dach genießen können. Ich freue mich schon jetzt, dabei sein zu dürfen.“ Zu den ersten Ausstellern zählen unter anderem auch die Firmen Blauweiß´chen, Nellie Snellen, Handelsagentur Toth, Safuri, Hobbycompleet de Duif, Tiroler Nähmaschinenfachmarkt, Stoffeule, Habicher, Gasperl & Schladeck, Wolle & Handarbeiten Kogler, Töpferstudio Kathrein oder Edith´s Bastel- und Ideenladen.

  • uploads/pics/Fotolia_32443615_L.jpg
  • uploads/pics/Fotolia_114948898_L.jpg

CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

Rennweg 3, 6020 Innsbruck
Österreich
+43 512 5936-0
[email protected]cmi.at
www.cmi.at

Details


< Zurück zur Übersicht