< Zurück zur Übersicht

ÖKO FAIR Tirol auf der Messe Innsbruck geht in die zweite Auflage

23. August 2019 | 16:34 Autor: CMI Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Die 2. ÖKO FAIR Tirol präsentiert vom 30. August bis 1. September 2019 auf der Messe Innsbruck eine breite Palette nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen: Sowohl für Konsumierende als auch für Unternehmen. Mit über 10 Prozent mehr ausstellenden Unternehmen und einem informativ-unterhaltsamen Rahmenprogramm für die ganze Familie, mit Highlights wie dem Tiroler Klimaforum oder dem Konzert von Bluatschink, soll der nachhaltige Gedanke in Tirol weiter positioniert werden.

Angesichts globaler Herausforderungen wie dem Klimawandel steigt in der Gesellschaft und bei Unternehmen der Wunsch nach Produkten und Dienstleistungen, die im Sinne einer nachhaltigen Wertschöpfung hergestellt werden. „Aus diesem Grund begeistern Nachhaltigkeitsmessen in Europa bereits tausende von Besucherinnen und Besucher“, erklärt Direktor Christian Mayerhofer, Geschäftsführer der Congress Messe Innsbruck (CMI), „mit der ÖKO FAIR konnten wir nun auch in Westösterreich eine in dieser Form einzigartige Plattform für den wachsenden Markt für einen bewussten Umgang mit Ressourcen erfolgreich ins Leben rufen.“

Nachhaltiges Angebot für Konsumierende und Unternehmen
Bei der zweiten Auflage der ÖKO FAIR vom 30. August bis 1. September 2019 werden die ausstellenden Firmen ein Produkt- und Dienstleistungsangebot aus den Bereichen Mode & Textilien, Ernährung, Lifestyle und Tourismus präsentieren. „Das Angebot der ÖKO FAIR richtet sich dabei sowohl an Konsumierende als auch an Unternehmen und wird von einem hochwertigen und vielschichtigen Informations- und Unterhaltungsprogramm ergänzt“, betont Projektleiterin Kirsten Eichhorn. Die Qualität des Angebots wird durch die Expertise der NPOs Klimabündnis und Südwind Tirol sichergestellt, die die Zulassungskriterien für ausstellende Unternehmen definiert haben. „Darunter fallen etwa die Prämissen, dass die Produkte und Dienstleistungen umwelt- und ressourcenschonend und unter Einhaltung sozialer Standards hergestellt werden müssen“, schildert Eichhorn.

Auf der hohen Expertise der beiden Partner Klimabündnis und Südwind Tirol basiert auch das umfangreiche Rahmenprogramm der ÖKO FAIR 2019: „Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr hat das Organisationsteam wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und auch heuer wieder interessante AusstellerInnen und Workshops im Angebot. Das Publikumsinteresse bei der Premiere hat uns gezeigt, dass das Thema die Leute bewegt. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Faktor beim Klimaschutz, daher sind Veranstaltungen wie die ÖKO FAIR auch eine wichtige Informations- und Netzwerkplattform, um unser Klima zu schonen“, erklärt LHStv.in Ingrid Felipe, Tirols Nachhaltigkeitslandesrätin und Obfrau von Klimabündnis Tirol.

Klimaforum und Passathon 2019
Beim Tiroler Klimaforum am ersten Messetag der ÖKO FAIR stehe deshalb das Thema wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wandel im Fokus, pflichtet Andrä Stigger, Geschäftsführer von Klimabündnis Tirol, bei: „Unser Klimaforum soll Mut machen und das Gemeinsame stärken – ein Systemwandel ist möglich, wenn wir alle an einem Strang ziehen.“ An einem Strang gezogen wird in sportlicher Hinsicht dann auch am Abend des ersten Messetages. Beim Passivhaus-Marathon „Passathon 2019“ können Hobbyradler, -skater oder -läufer 42 Passivhäuser und Plusenergiegebäude auf einer Strecke von 26 Kilometern gemeinsam „ablaufen“.

Von Miststücken, Naturkosmetik und fairen Elektrogeräten
„Das Bäuerinnenkabarett ,Miststücke‘ wird eines der Highlights am zweiten Messetag“, berichtet Heidi Unterhofer, Obfrau von Südwind Tirol. Zwei Bäuerinnen würden zeigen, wie sich die internationale Agrarpolitik auf Hof, Feld und Stall auswirke – „erschütternd und trotzdem humorvoll.“ Ab Mittag stehen dann verschiedene Workshops auf dem Programm der 2. ÖKO FAIR: Wie kann ich Naturkosmetik einfach zu Hause herstellen? Welche Möglichkeiten habe ich beim Einkauf fairer Elektrogeräte? Und wie bringe ich mein Radl in Schwung? „Die WorkshopleiterInnen geben praktisches Werkzeug in die Hand, um Nachhaltigkeit in den eigenen vier Wänden zu leben“, erzählt Unterhofer.

Familientag mit der Klimafee und Bluatschink
Das Rahmenprogramm bietet schließlich am Sonntag Infotainment für die ganze Familie. Mit von der Partie sind unter anderem Kasperl und die Klimafee sowie spannende Beiträge zu den Themen Plastikvermeidung, Ernährung und Radfahren. Großes Highlight am letzten Messetag ist das Konzert der Lechtaler Familienband Bluatschink um 15 Uhr. An allen drei Messetagen wird vom Spielmobil Kinderbetreuung angeboten. „Die ÖKO FAIR ist für uns viel mehr als nur eine Verkaufsmesse. Sie ist ein buntes Fest für die Nachhaltigkeit mit einem Rahmenprogramm, das für alle etwas bietet“, freut sich Unterhofer auf die Nachhaltigkeitsmesse.

Über 5.000 interessierte Besucherinnen und Besucher erwartet
Wie sehr das nachhaltige Angebot der ÖKO FAIR den Puls der Zeit trifft, wurde im letzten Jahr bereits mehr als deutlich: Mit rund 5.000 Besucherinnen und Besuchern und über 80 ausstellenden Unternehmen wurden die Zielsetzungen der Erstveranstaltung deutlich übertroffen. „Das unterstreicht das wachsende Interesse in der Bevölkerung an nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen und Informationen“, bekräftigt CMI-Direktor Christian Mayerhofer. „Die Themen der ÖKO FAIR liegen voll im Trend. Wir nehmen gerne den Auftrag an, dieses neue Messeformat weiter auszubauen.“

    CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

    Rennweg 3, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 5936-0
    [email protected]cmi.at
    www.cmi.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht