< Zurück zur Übersicht

TGKK-Obmann Werner Salzburger (li.) und Sektionschef Dr. Gerhard Aigner (re.) begrüßen die neuen BGF-Gütesiegelbetriebe.

Sechs neue Betriebe in Tirol für Gesundheitsförderung ausgezeichnet

14. März 2017 | 13:29 Autor: TGKK Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Erstklassige Gesundheitsförderung im Betrieb nach europäischen Standards – das bestätigt die Tiroler Gebietskrankenkasse sechs Tiroler Unternehmen mit dem offiziellen Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung. Zwei Betriebe erhalten das Gütesiegel bereits zum zweiten Mal. Die Auszeichnung überreichten TGKK-Obmann Werner Salzburger und Dr. Gerhard Aigner vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen.

Tirols Betriebe können und sollen Gesundheit fördern: Das ist das Ziel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) der Tiroler Gebietskrankenkasse. TGKK-Obmann Werner Salzburger: „Es ist mir wichtig, die Gesundheit der Menschen in all ihren Lebenslagen zu stärken. Gesundheitsförderung ist nicht nur ein Anliegen der Medizin, sondern muss auch im Alltag praktisch gelebt werden. Betriebliche Gesundheitsförderung spielt dabei eine zentrale Rolle, immerhin verbringen wir rund ein Drittel unserer Lebenszeit in der Arbeit.“

Im Zuge der Verleihung wurde deutlich: Gesundheit ist nur bedingt ein medizinisches Anliegen – es muss auch im Alltag praktisch gelebt werden, betont auch Dr. Gerhard Aigner, verantwortlicher Sektionschef im Gesundheitsministerium: „Von gesundheitsgerechten Arbeitsbedingungen profitieren alle, nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch die Betriebe und die Gesellschaft insgesamt.“

Zertifikat: Charta – Gütesiegel
Betriebliche Gesundheitsförderung unterscheidet sich stark von Einzelaktivitäten wie Obstta¬gen oder Wellness-Aktionen. Diese wirken in der Regel kaum nachhaltig und bringen keine nachweisbare Ver¬besserung der Gesundheit im Unternehmen. Nachhaltige Betriebliche Gesundheitsförderung muss systematisch aufgebaut und kontinuierlich fortgeführt werden.

„In den nominierten Unternehmen, die auch alle geprüfte Träger des BGF-Gütesiegels sind, geschieht das sehr innovativ und erfolgreich“, berichtet Peter Frizzi vom Team Gesundheitsförderung der TGKK. In Tirol profitieren bereits rund 53.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den vielfältigen Programmen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung. 136 Charta-Betriebe stehen aktuell am Beginn eines BGF-Projektes. Am Ende werden die Betriebe ausgezeichnet und für drei Jahre zertifiziert.
15 Tiroler Betriebe mit insgesamt über 17.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tragen mittlerweile das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung.

Die neuen Mitglieder sind:
•    Erstverleihung: Grissemann GmbH (310 MitarbeiterInnen), GRZ IT Center GmbH (101 MitarbeiterInnen), Liebherr Hausgeräte Lienz GmbH (1406 MitarbeiterInnen), Pirktl Holiday GmbH&Co. KG (250 MitarbeiterInnen), Pro Mente reha GmbH-Sonnenpark Lans (85 MitarbeiterInnen), XXX Lutz KG (1031 MitarbeiterInnen)
•    Wiederverleihung: Fritz Egger GmbH&Co. OG (1228 MitarbeiterInnen), Raiffeisen-Landesbank Tirol AG (2. Wiederverleihung) (417 MitarbeiterInnen)

    Tiroler Gebietskrankenkasse - TGKK

    Klara-Pölt-Weg 2, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 5 9160-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht