< Zurück zur Übersicht

Aus Alt machte Bauträger Neue Heimat Tirol Passivhausstandard: ca. 1.000 m3 graue steinopor® Dämmplatten von Steinbacher sorgen für eine hervorragende Wärmedämmung an der Fassade des sanierten Altbaus mit aufgestocktem Neubau.

Bauprojekte von Steinbacher mit klimaaktiv Bronze- und Gold-Standard ausgezeichnet

29. Mai 2019 | 06:42 Autor: Die Wilden Kaiser Startseite, Tirol

Erpfendorf (A) Zwei aktuelle Referenzprojekte des Tiroler Dämmstoff-Spezialisten Steinbacher erhalten den klimaaktiv Bronze- bzw. Gold-Standard. Eine hohe Auszeichnung in Sachen Ökologie und Qualität, die unter anderem durch effiziente Dämmstoffe in Dach und Fassade erreicht wurde.

In der Brucknerstraße in Innsbruck wurde eine Wohnanlage aus den 50er Jahren zwei Jahre lang auf Passivhausstandard saniert, komplett barrierefrei gestaltet und modern aufgestockt. Zu den 50 bestehenden Wohnungen kamen 32 Neubau-Mietwohnungen hinzu. Eine Photovoltaikanlage am Dach sorgt für günstigen Sonnenstrom. Fast 1.000 m³ hocheffiziente graue steinopor® EPS plus-Dämmplatten mit Infrarotreflektoren von Österreichs einzigem Dämmstoff-Komplettanbieter Steinbacher stecken in der Fassade und sorgen unter anderem für die hervorragende Energiebilanz.

Justizgebäude Salzburg
Auch das neue Justizgebäude in Salzburg vereint Sanierung und Neubau in besonders klimaschonender Weise: Der denkmalgeschützte Teil des Gebäudes wurde nach höchsten energetischen und ökologischen Standards umgebaut und saniert, ein moderner Zubau verbindet die beiden Gebäudetrakte miteinander. Die Warmdachaufbauten wurden von den Flachdachspezialisten der Fa. Karl Mayr aus Saalfelden mustergültig ausgeführt. „Hier haben wir nicht nur ca. 1.100 m2 sehr gut dämmende steinopor®-Produkte geliefert, sondern konnten auch unsere Expertise in die Planung der Gefälledämmung einfließen lassen. Denn die komplizierten Dachformen erforderten eine ausgetüftelte Lösung mit komplexen Gefällebildern. Eine weitere Herausforderung waren die vielen verschiedenen Flächen mit unterschiedlichen Materialien und Aufbauhöhen, die jeweils separat ausgearbeitet werden mussten“, erläutert Steinbacher-Geschäftsführer Mag. Roland Hebbel die Details zum Projekt in der Mozartstadt.

Hohe Qualität- und Umweltstandards
Beide Projekte tragen die klimaaktiv-Auszeichnung – die Wohnanlage in Innsbruck in Bronze, das Justizgebäude in Salzburg in Gold. Der klimaaktiv-Gebäudestandard des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus ist das europaweit erfolgreichste und anspruchsvollste Gütesiegel für nachhaltiges Bauen – damit werden die Planungs- und Ausführungsqualität, Energieeffizienz, die Qualität der Baustoffe und Konstruktionen sowie Komfort und Raumluftqualität bewertet. „Es freut uns sehr, dass wir mit unseren Lösungen und unserem Know-how als Kompetenzpartner bei beiden Projekten einen wertvollen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung leisten konnten“, so Hebbel. Denn Steinbacher versteht sich nicht nur als Dämmstoffhersteller, sondern als vorausdenkender Problemlöser, ganz nach dem Firmenmotto: „Dämmt besser. Denkt weiter."

  • Das Justizgebäude in Salzburg wurde nach höchsten ökologischen Standards saniert. Im Flachdach gewährleisten speziell zugeschnittene EPS-Dämmplatten eine optimale Gefälledämmung.
    uploads/pics/Steinbacher_klimaaktiv_2.jpg
  • Die komplizierten Dachformen und unterschiedlichen Aufbauhöhen des Justizgebäudes stellten die Gefälleplaner vor eine große Herausforderung. Hier konnte Steinbacher seine langjährige Expertise einbringen.
    uploads/pics/Steinbacher_klimaaktiv_3.jpg

Steinbacher Dämmstoff GmbH

Salzburger Straße 35, 6383 Erpfendorf
Österreich
+43 5352 700-0

Details


< Zurück zur Übersicht