< Zurück zur Übersicht

WK-Präsident Jürgen Bodenseer (r.) gratuliert den diesjährigen Preisträgern: Zsuzsanna Debrödy, Thomas Gabloner, Michael Marek, Lisa Schlosser (v.l.). ( Matthias Hörmanseder fehlt auf dem Bild, weil er im Ausland war.)

Wissenschaftspreis 2015 der Wirtschaftskammer Tirol: Innovationen für Tirols KMU

17. Dezember 2015 | 17:04 Autor: WKT Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Wissenschaft und Wirtschaft sind kein Widerspruch – vielmehr gehören sie zusammen, so wie akademische Qualität und praktische Relevanz. Erkenntnis sucht Anwendung und ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort braucht Innovation. Als Signal der gegenseitigen Verkettung und Verzahnung fördert die Wirtschaftskammer Tirol seit 1997 herausragende Arbeiten mit dem Wissenschaftspreis.

„Jedes innovative Thema hat irgendwann mit Grundlagenforschung begonnen. Die reine Lehre als Initiator ist genauso wichtig und notwendig wie das, was in Verbindung mit der Praxis umgesetzt wird“, betonte WK-Präsident Jürgen Bodenseer bei der diesjährigen Verleihung des Wissenschaftspreises im Festsaal der Wirtschaftskammer. Prämiert wurden wieder herausragende Dissertations-, Diplom- und Masterarbeiten der Fakultäten für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Statistik, Mathematik, Informatik und Physik der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck sowie am Management Center Innsbruck (MCI) und der FH Kufstein.

Für den mit 1.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis der Wirtschaftskammer Tirol wurden heuer insgesamt 34 Arbeiten eingereicht, vier davon wurden gekürt. Die Preisträger 2015 sind: Lisa Schlosser, Matthias Hörmanseder, Thomas Gabloner, Michael Marek und Zsuzsanna Debrödy.

Ausgezeichnet werden Arbeiten, die mit „Sehr gut“ approbiert wurden, sich durch einen hohen Innovationsgrad auszeichnen und für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) der Tiroler Wirtschaft von direkter Bedeutung sind. „In Zeiten, in denen die Verleihung von Preisen schon fast inflationär geworden ist, zeichnet sich der Wissenschaftspreis dadurch aus, dass er den Tiroler Klein- und Mittelbetrieben zu Innovationen verhilft. Deshalb ist es wichtig, dass Wirtschaft und Politik in innovative Studenten investieren. Denn sie sind die Zukunft Tirols und Europas“, erklärte Präsident Bodenseer.

  • Johannes Lüthi (FH Kufstein), Zsuszanna Debrödy, Andreas Altmann (MCI), Thomas Gabloner, Michael Marek, Lisa Schlosser, Tilmann Märk (LFU) und WK-Präsident Jürgen Bodenseer. (Fotos: Die Fotografen)
    uploads/pics/DL_PA_Wissenschaftspreis2.jpg

Wirtschaftskammer Tirol

Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck, Österreich
+43 5 90905-0

Details


< Zurück zur Übersicht