< Zurück zur Übersicht

Fertigstellung der Bartenbach Lichtwelt von Schlögl & Süß Architekten

04. März 2016 | 14:32 Autor: Bartenbach Startseite, Tirol

Aldrans (A) Schlögl & Süß Architekten, Innsbruck, stellten Anfang 2016 die Bartenbach Lichtwelt fertig. Dort erfahren Interessierte alles Wissenswerte rund ums Thema Licht, von der Tages- und Kunstlichtplanung bis zur Lichtforschung und zu lichttechnischen Entwicklungen.

Mit dem Thema Licht und seiner Wirkung im Raum müssen sich Architekten bei jedem Entwurf auseinandersetzen. Aber wie zeigt man Licht, wie vermittelt man Wissen darüber und wie macht man dieses faszinierende Medium erlebbar? Mit dieser Aufgabe waren Schlögl & Süß Architekten, Innsbruck, beim Entwurf für die Bartenbach Lichtwelt in Aldrans bei Innsbruck konfrontiert. Die Bartenbach GmbH beschäftigt sich seit mehr als fünf Jahrzehnten mit Tages- und Kunstlichtplanung sowie mit Lichtforschung und lichttechnischen Entwicklungen. Die langjährige Auseinandersetzung mit Licht bringt eine Vielzahl an Erkenntnissen und Anwendungen, die seit mehr als zehn Jahren in der Bartenbach academy weitergegeben werden. Die Lichtwelt zeigt nun als interaktive Ausstellung dieses geballte Lichtwissen und bietet so eine weitere Plattform des Austauschs und der Inspiration.
 
Schlögl & Süß Architekten fügten die Ausstellungsarchitektur in das Gebäude der Bartenbach academy, das Volker Giencke 2003 entwarf. Der lang gestreckte Bau liegt auf unterschiedlichen Niveaus in einer sanften Geländemulde. Die Ausstellungsflächen finden sich in der offenen Raumfolge, die das polygonale Bauwerk erschließt. Eines war für Büropartner Daniel Süß von Anfang an klar: „An der Struktur des Baus von Volker Giencke kann es keine Änderungen geben. Die Bespielung der Räume der Bartenbach academy muss einen temporären Charakter haben. Denn die Ausstellung soll auch laufend durch Innovationen aus dem Hause Bartenbach erweitert werden.“

Bei der Materialauswahl ließen sich die Architekten von Verpackungskisten und Materialien der Modellbauwerkstätten, die sich im Haus befinden, inspirieren. Mit den zahlreichen Modellen, die dort entstehen, können in einem künstlichen Himmel Lichtsituationen und -wirkungen bei Projekten auf der ganzen Welt simuliert werden. Braune und schwarze MDF-Platten sowie geschwärzte Stahlprofile kamen bei mehreren Möbeltypen zum Einsatz: etwa bei großformatigen Wandtafeln, in die man auch Touch-Screens einsetzen kann, bei verschiebbaren Kuben zur Präsentation von großteils interaktiven Modellen, bei einer 1:1 Experimentierbox und bei Präsentationstischen für Material-Muster, die bei den jeweils gezeigten Planungsprojekten verwendet wurden. Blickfang beim Eingang sind die Diawand, wo Mittelformat-Dias und eine Zeitleiste die Historie der Bartenbach GmbH erzählen, und eine hinterleuchtete Wand mit Grundlagen und -prinzipien der Lichtplanung.

Präsentiert werden neben der Wirkung des Lichts auf den Menschen und den Grundlagen der Lichtplanung Themen wie „Bauen mit Tageslicht“, „Licht und Gesundheit“, „Licht und Alter“ sowie Forschungsergebnisse zu anderen Schwerpunkten. Im Ausstellungsbereich zur Tages- und Kunstlichtplanung finden sich neben der Präsentation einer Vielzahl realisierter Projekte Erkenntnisse zu „Phänomenen des Lichts“, zu „Licht und Oberfläche“ oder zum Einsatz der neusten LED-Entwicklungen.

Schlögl & Süß Architekten integrierten neue lichttechnische Materialien und Lichtsysteme in die Gestaltung der Lichtwelt. 1:1 Erlebnisräume zeigen, wie man diese Materialien anwenden kann, und vermitteln unterschiedliche Lichtstimmungen. Der Konferenzraum wurde komplett in Weiß konzipiert. Biologisch wirksames Licht mit hohen Intensitäten sorgt für eine aktivierende Lichtstimmung, indem das Prinzip von Lichttherapien auf den gesamten Raum umgelegt wurde. Nebenan können Besucher in der Lounge mit Lärchenboden unterschiedliche Lichtstimmungen erleben, bis hin zur Abendstimmung mit so genanntem „Feuerlicht“. In der Aula, dem Hörsaal der Akademie, vermitteln hinterleuchtete Stahl-Alu-Paneele den Eindruck von Tageslicht. „Licht muss man erleben“, meint Geschäftsführer Christian Bartenbach, „Denn erst dann bekommen Besucher einen Eindruck, wie unterschiedliche Lichtstimmungen einen Raum verändern können.“

  • uploads/pics/Bartenbach_Lichwelt_Lounge_Feuerlicht_LowRes.jpg
  • uploads/pics/Bartenbach_Lichwelt_Ausstellungsbereich1_LowRes.jpg

Bartenbach GmbH

Rinner Straße 14, 6071 Aldrans
Österreich
+43(0)512 3338 0

Details

Schlögl & Süß Architekten ZT Gesellschaft OG

Universitätsstraße 22, 6020 Innsbruck
Österreich
+43 (0) 512 58 48-01
[email protected]schloegl-suess.at

Details


< Zurück zur Übersicht