< Zurück zur Übersicht

PRISMA Vorstand DI Bernhard Ölz; Str. Gerhard Fritz, Pfarrprovisor Mag. Johannes Hohenwarter OPraem; Ing. Franz Mariacher, Geschäftsführer der TIGEWOSI und DI Andreas Falch, Liegenschaftsbeauftragter der Diözese Innsbruck

Firstfeier für zwei neue Stadthäuser in Innsbruck Wilten

19. April 2017 | 11:12 Autor: PRISMA Österreich, Vorarlberg, Tirol

Innsbruck (A) Im Beisein von Pfarrprovisor Mag. Johannes Hohenwarter OPraem, Finanzkammerdirektor der Diözese Innsbruck MMag. Markus Köck, Amtsführender Stadtrat Mag. Gerhard Fritz sowie DI Bernhard Ölz, Vorstand der PRISMA Unternehmensgruppe und Ing. Franz Mariacher, Geschäftsführer der TIGEWOSI wurde gemeinsam mit den Architekten, Planern und ausführenden Firmen die Firstfeier für zwei neu entstehende Stadthäuser im Innsbrucker Stadtteil Wilten gefeiert.

Attraktive Wohnungen in zentraler Lage
Nach den Plänen der Scharmer-Wurnig-Architekten werden bis Herbst 2017 zwischen der Zollerstraße und der Pfarrkirche Hl. Familien Wilten-West 51 Wohnungen in einer Mischung aus frei finanzierten und geförderten Mietwohnungen errichtet. Im Erdgeschoß der Stadthäuser werden neue Räumlichkeiten der Pfarre untergebracht. Das Projekt wird gemeinsam von der PRISMA Unternehmensgruppe und von der TIGEWOSI, welche für den geförderten Projektteil verantwortlich ist, realisiert.

Die frei finanzierten Mietwohnungen befinden sich in innenstadtnaher und dennoch ruhiger Lage am Ende der Zollerstraße. Es steht eine breite Palette an verschiedenen Wohnungstypen zur Verfügung, von der klassischen Garconniere, über die großzügige 2- oder 3-Zimmerwohnung bis hin zur WGgeeigneten 3- bis 4-Zimmerwohnung. Unabhängig von der Größe verfügen alle Wohnungen über Loggien und vollwertige Küchen.

Die objektgeförderten Mietwohnungen befinden sich im westlichen Baukörper: Die 2- bzw. 3- Zimmerwohnungen sind offen und kompakt gestaltet und verfügen ebenfalls über Loggien. Im Untergeschoß der Anlage stehen 55 Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung.

Neue Pfarrräumlichkeiten im Erdgeschoß
Im Erdgeschoß sind die beiden Baukörper durch neue Räumlichkeiten der Pfarrgemeinde Hl. Familie Wilten-West, bestehend aus einem Pfarrbüro, einer Elisabethstube, einem Jugendraum sowie einem Pfarrsaal verbunden. Die Pfarreinrichtungen werden vom Kirchenvorplatz aus erschlossen und erstecken sich entlang der neuen Fuß- und Radwegachse bis in die Zollerstraße.

Aufwertung des Stadtteilbereiches
Im Zuge der Entwicklung des Standortes werden in Kooperation mit der Stadt Innsbruck die umliegenden Freiräume aufgewertet, indem die Fuß- und Radwegachse Zollerstraße/Egger-Lienz-Straße deutlich verbreitert, der Kirchenvorplatz neu gestaltet und ein öffentlicher Platz am Ende der Zollerstraße geschaffen wird. Zwischen der Kirche und den zwei neuen Baukörpern entsteht ein qualitätsvoll dimensionierter, begrünter Innenhof mit Spielplatz und Terrassen, die an die Räumlichkeiten der Pfarre anschließen.

  • Firstfeier Zollerstraße 6 + 8
    uploads/pics/C289343_Bild_2_-_Firstfeier.jpg
  • Visualisierung Zollerstraße 6 + 8
    typo3temp/_processed_/csm_C289343_Bild_3_-_Rendering__Zollerstrasse_6_8__Innsbruck_f1fb1f70e2.jpg

PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH

Hintere Achmühlerstr. 1, 6850 Dornbirn, Österreich
+43 5572 22122
prisma@prisma-zentrum.com
www.prisma-zentrum.com

Details

Tigewosi | Tiroler Gemeinnützige Wohnungsbau- und Siedlungs GesmbH

Fürstenweg 27 | Postfach 162, 6020 Innsbruck, Österreich
+43 512 2220-0

Details


< Zurück zur Übersicht