< Zurück zur Übersicht

Die Geschäftsführenden Gesellschafter Dieter (links) und Gerald (3. von links) Unterberger sowie Geschäftsführer Josef Gruber (rechts) präsentierten die Pläne für die neue Autowelt Unterberger Telfs und gleich den neuen Betriebsleiter Martin Kornexl (2. von links). (© schlossmarketing)

In Telfs entsteht bei Unterberger eine Autowelt

03. November 2016 | 15:01 Autor: schlossmarketing Österreich, Tirol

Telfs (A) Unterberger Automobile, einer der größten Autohändler Österreichs, ist für seine topmodernen Standorte bekannt. Allein seit 2013 wurden rund 15 Millionen Euro netto in die Modernisierung bestehender Betriebe investiert. Jetzt baut die Tiroler Unternehmerfamilie um rund 1,2 Millionen Euro netto den SalesPoint Telfs zu einem vollwertigen Autowelt-Standort aus. Zudem wird das bestehende Markenportfolio in Telfs von Hyundai, Mitsubishi und BMW Premium Selection um die Premiummarken Land Rover und Jaguar erweitert.

Aller guten Dinge sind vier. Neben den Autowelten in Kufstein, Strass im Zillertal und Innsbruck baut Unterberger Automobile seine Achse an modernen Mehrmarken-Autohäusern ins mittlere Oberinntal aus. "Kundennähe ist ein zentraler Eckpfeiler unserer nunmehr 40-jährigen Erfolgsgeschichte. Die Entscheidung, den bestehenden SalesPoint in Telfs zu einem modernen Autowelt-Standort mit allen Leistungen und Annehmlichkeiten auszubauen, ist einfach nur konsequent. Wir sehen es als Investition in unser Servicenetz, um den Oberländer Kunden im wahrsten Wortsinn entgegen zu kommen", erklärt Mag. Dieter Unterberger, Geschäftsführender Gesellschafter von Unterberger Automobile.

Zugkräftiges Mehr-Marken-Autohaus
Der Baustart für das rund eine Million Euro netto teure Projekt erfolgt am 9. Jänner 2017. Noch im März 2017 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Das Bauprogramm für die knapp drei Monate bis zur Neueröffnung ist anspruchsvoll. „Der Werkstattbereich wird komplett erneuert und dabei unterkellert. Dazu kommt ein Anbau mit moderner Waschstraße und Reifenmontagecenter. Im ersten Obergeschoß entsteht eine Lagermöglichkeit für 250 Garnituren sowie ein Ersatzteillager mit 250 m2 Fläche“, schildert Gerald Unterberger, Geschäftsführender Gesellschafter von Unterberger Automobile. Auch im Verkaufsbereich bleibt kein Stein auf dem anderen. „Der Schauraum wird komplett saniert und auch etwas vergrößert, um Platz für die neuen Marken Land Rover und Jaguar zu schaffen. Die Modernisierungsmaßnahmen umfassen auch die Umsetzung der aktuellen Corporate Identity-Vorgaben für die nunmehr drei Marken Hyundai, Mitsubishi, Land Rover und Jaguar“, erklärt Mag. Dieter Unterberger.

Ungestörter Verkauf während Umbau
Als Betriebsleiter für die neue Autowelt Telfs konnte Unterberger Automobile mit Mag. Martin Kornexl einen "alten Bekannten" gewinnen. Bereits vor der Übernahme der Aufgabe in Telfs war der studierte Betriebswirt bis 2008 Betriebsleiter der Autowelt Denzel-Unterberger in Innsbruck. "Wir kennen und schätzen die Arbeit von Martin Kornexl und wissen, dass er für unsere neue Autowelt Telfs genau der richtige Mann am richtigen Ort ist“, erklären die Brüder Unterberger. In seiner neuen Funktion ist Martin Kornexl schon voll eingebunden: "Während der Modernisierungsarbeiten übersiedeln wir mit unseren Telfer Mitarbeitern in unseren Kemater Standort. Dort laufen Verkauf und Service ungestört und in vollem Umfang weiter. Nach Abschluss der Umbauarbeiten übersiedeln wir mit der gesamten Mannschaft – also Telfer und Kemater Kollegen nach Telfs. So wie unsere elf Mitarbeiter und ich dürfen sich die Kunden aber schon jetzt auf ein modernes, angenehmes Ambiente in der neuen Autowelt Telfs freuen.“

40 Jahre Unterberger: Einer der erfolgreichsten Automobilhändler Österreichs
Das vor vier Jahrzehnten gegründete Tiroler Familienunternehmen hat sich zu einem der größten und erfolgreichsten Automobilhändler über Österreichs Grenzen hinaus entwickelt. 1976 wurde das erste Autohaus in Kufstein eröffnet. 40 Jahre später ist das Tiroler Familienunternehmen mit 15 Standorten einer der größten Automobilhändler in Österreich sowie im südbayerischen Raum und ebenso erfolgreich im Immobiliengeschäft tätig. Auch 40 Jahre nach dem Start ist das Unternehmen nach wie vor zu 100 Prozent in Familienbesitz. Das Tätigkeitsfeld umfasst heute aber weit mehr als den Automobilbereich. KR Fritz Unterberger managt mit den beiden Geschäftsführern Josef Gruber und Mag. Josef Feichtner den Immobilien-, Leasing- und Beteiligungsbereich. Die Söhne Gerald, Mag. Dieter und Fritz Unterberger Junior zeichnen als geschäftsführende Gesellschafter gemeinsam mit Geschäftsführer Josef Gruber für die Automobilsparte verantwortlich. „Der starke familiäre Zusammenhalt ist sicherlich eines unserer Erfolgsgeheimnisse“, sind sich die Söhne bewusst.

Wichtiger Arbeitgeber
Heute beschäftigt die Unterberger Gruppe mehr als 530 Mitarbeiter. Rund 90 davon sind Lehrlinge, die in den Berufen Karosserietechniker, KFZ-Techniker sowie in kaufmännischen Berufen ausgebildet werden. In den vergangenen 40 Jahren absolvierten rund 500 Personen eine Lehre bei Unterberger. Das Familienunternehmen legt großen Wert auf gute Mitarbeiterbeziehungen. Obwohl viele der Standorte und somit Mitarbeiter erst in den letzten Jahren dazu gekommen sind, hält rund ein Drittel der Belegschaft dem Unternehmen bereits mehr als 20 Jahre die Treue.

  • So wird die neue Autowelt Unterberger Telfs ausschauen, wenn sie im März 2017 eröffnet wird. (© Visualisierung: Architekturbüro DI Hans Hauser)
    uploads/pics/Autowelt-Unterberger-Telfs-Schaubild.jpg

BMW MINI Unterberger Kufstein

Endach 32, 6945 Kufstein, Österreich
+43 5372 6945-0

Details


< Zurück zur Übersicht