< Zurück zur Übersicht

Alexander Nußbaumer, GF Zima

ZIMA Bauherrenpartnerschaft – Von der Idee bis zum Betrieb

15. November 2016 | 14:54 Autor: Zima Österreich, Wien, Tirol, Vorarlberg

Dornbirn (A) Seit mehr als 45 Jahren entwickelt ZIMA als inhabergeführte Unternehmensgruppe Immobilien zum Wohnen, Arbeiten und Einkaufen im deutschsprachigen Alpenraum. Von der Zentrale in Dornbirn (Vorarlberg) aus mit Standorten in Innsbruck, Wien, München, Bozen und St. Gallen hat ZIMA in den letzten 45 Jahren über 6.000 Wohnungen gebaut und Betriebsansiedlungen für über 5.500 Arbeitsplätze geschaffen. Dieses Knowhow bietet das Unternehmen im Rahmen der ZIMA Bauherrenpartnerschaft als Dienstleister an.

Planungs- und Kostensicherheit statt Millionengrab
Negativmeldungen von großen Bauprojekten von KMUs aber auch großen Industrieunternehmen gibt es zur Genüge. Intensive Gespräche mit frustrierten Unternehmern, die sich sowohl wirtschaftlich als auch organisatorisch vorausgaben, waren ausschlaggebend, die ZIMA Bauherrenpartnerschaft als Dienstleistungsangebot zu entwickeln und anzubieten. Dabei begleiten erfahrene ZIMA Projektleiter Unternehmen bei der Entwicklung, Planung, Errichtung und dem Betrieb von Betriebsanlagen und Immobilien. ZIMA übernimmt als Dienstleister die Rolle eines „Leihbauherren“ und agiert so, als wäre es ein ZIMA-eigenes Projekt. Gemeinsam mit den Bauherren wird der Fokus auf das Wesentliche gerichtet, um die Wünsche und Zielsetzungen erfolgreich, risikoarm und effizient umzusetzen.

Wesentliche Vorteile für die Bauherren
Den wesentlichen Vorteil im Vergleich zu einer Generalunternehmer (GU)-Vergabe sieht ZIMA CEO und Inhaber Alexander Nußbaumer im Wesentlichen dabei, dass sich bei Vertragsunterzeichnung im Rahmen einer GU-Vergabe die Zielsetzungen ändern: „Sobald der GU-Vertrag unterschrieben ist, habe ich keinen Partner mehr, sondern einen Widersacher mit einer gegenläufigen Zielsetzung, wel-che in der Maximierung der abrechenbaren Zusatzleistungen liegt“, so Nußbaumer. „Beim ZIMA Bau-herrenmodell behält der Bauherr die Zügel fest in der Hand und bekommt durch uns langjähriges Knowhow und Beratungsqualität beigestellt. Die Entscheidungsträger bleiben flexibel was die Verga-berichtlinien betrifft und können sowohl Partnerfirmen und andere Präferenzen individuell und schritt-weise entscheiden. Damit bleibt der Fokus klar im Visier: Partnerschaftliche Realisierung der eigenen Ansprüche“. Idealerweise sind erfahrene ZIMA Projektleiter von der ersten konzeptionellen Ideenent-wicklung weg mit an Bord und steuern das Projekt über die Planung, Ausführungsvorbereitung, Aus-führung bis hin zur Inbetriebnahme.

Zu den wesentlichen Leistungen der ZIMA Bauherrenpartnerschaft gehören:
- Nutzerbedarfserhebung und Grobkonzeption
- Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen für die Bauherren
- Erarbeitung und Durchführung eines Architektenwettbewerbs
- Ausschreibung sowie Vergabe aller Planungsdienstleistungen der Fachplaner
- Abwicklung baurechtlicher Verfahren
- Abwicklung gewerberechtlicher Verfahren
- Koordination aller Planungsbeteiligter
- Ausschreibung der Gewerke
- Verhandlungen mit Handwerkern und Koordination der Vergabe
- Kostenmanagement/Vertragsmanagement
- Bauzeitplanung
- Qualitätssicherung

Medieninformation: ZIMA Bauherrenpartnerschaft 3

Erste erfolgreiche Bauherrenpartnerschaftsmodelle vor dem Abschluss

Nachfolgende Bauprojekte sind derzeit in Umsetzung und Realisierung:
Neubau Bürogebäude Doppelmayr, Wolfurt
Der weltweite Marktführer im Seilbahnbau Doppelmayr ist in mehr als 35 Ländern der Welt präsent und errichtet eine neue weltweite Firmenzentrale für 620 Mitarbeiter in Wolfurt (Vorarlberg). „Der Bau unserer neuen Unternehmenszentrale ist ein historischer Meilenstein unserer Firmengeschichte“, so Hanno Ulmer, Finanzvorstand der Doppelmayr Gruppe, „in jeder Phase des Projekts waren wir invol-viert und bei allen maßgeblichen Entscheidungen mit am Tisch. ZIMA als „Leihbauherr“ - unter der Leitung von BM Ing Gerald Lußnig - hat sowohl was die Qualität als auch die Planungs- und Umset-zungskosten betreffen, einen wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Realisierung.“

Fact Box Doppelmayr:
Projektvolumen: ca. EUR 63 Mio
Grundstücksfläche: ca. 7.800 m2
Nutzfläche: ca. 25.000 m2
Fertigstellung: Ende 2016

Neubau: z-werkzeugbau-gmbh, Dornbirn
z-werkzeugbau, ein Hightech Unternehmen in den Bereichen Formenbau, Automatisierungstechnik, Mikrosysteme und Rapid Prototyping beliefert anspruchsvollste Kunden weltweit. Errichtet wurde die neue Firmenzentrale für 150 Mitarbeiter mit Produktion, Büro und Tiefgarage. Eine hohe Anforderung an Ergonomie, Layout und Design sowie eine ausgeklügelte Gebäudetechnik hinsichtlich Klimastabili-tät und Arbeitsplatzqualität waren die außergewöhnlichen Herausforderungen. Tiefenfundierungs-maßnahmen aufgrund des schlechten Baugrundes, schalltechnische Maßnahmen oder innen liegende Lichthöfe zeigen die hohen Ansprüche an Planung und Umsetzung. „Unter der Projektleitung unseres ZIMA Partners DI Dieter Stähele fühlten wir uns im richtigen Maß involviert und konnten alle maßgeblichen Entscheidungen auf gut vorbereiteter Grundlage treffen.“, so die GF Hermann Eberle und Jo-hannes Steurer von z-werkzeugbau, „Für uns ist das ZIMA Bauherrenmodell absolut tragfähig und für jeden Unternehmer, der größere bauliche Projekte plant, empfehlenswert.“

Fact Box: Neubau z-werkzeugbau-gmbh, Dornbirn
Projektvolumen: EUR 13 Mio.
Gebäude: Produktion + Technik und Verwaltung
Grundstücksfläche: 11.000 m2
Überbaute Fläche: 6.000 m2
Einzug: Jahreswechsel 2016/17

Neubau: Einkaufszentrum im Grüneck, Ilanz, Graubünden (CH)
Nach mehreren Monaten der Konzeption hat die ZIMA Projektentwicklung AG aus St. Gallen das Baugesuch für das geplante Einkaufszentrum in der Gewerbezone Grüneck eingereicht. Am neuen Standort, wo sich bereits der Coop Bau+Hobby befindet, entsteht ein Coop-Supermarkt. Auf diesem Areal bietet sich für Coop die Gelegenheit, einen neuen Supermarkt zu eröffnen – unmittelbar neben dem Bau+Hobby. Klaus Sedlmeyer, Leiter Immobilien Coop Ostschweiz, erklärt die Vorzüge des neu-en Standorts: „Zum einen können die Synergien zwischen Supermarkt und Bau+Hobby ideal genutzt werden. Zum anderen profitiert die Kundschaft von einer optimalen Parksituation mit rund 90 gedeck-ten Parkplätzen.“

Fact Box Ilanz:
Investitionsvolumen: ca. CHF 25 Mio.
Grundstücksfläche: ca. 5.200 m²
Nutzfläche: ca. 4.450 m²
Fertigstellung: Frühjahr 2018

    Zima Holding AG

    Lustenauerstr. 64, 6850 Dornbirn, Österreich
    +43 5572 3838-0
    [email protected]zima.at
    www.zima.at

    Details

    ZIMA Wien GmbH

    Plankengasse 7/18, 1010 Wien, Österreich
    +43 1 5130507
    [email protected]zima.at
    www.zima.at

    Details

    ZIMA Wohn- und Projektmanagement GmbH | Standort Innsbruck

    Leopoldstraße 1 , 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 348178
    [email protected]zima.at
    www.zima.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht