< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Mag. Johannes Haid, Mag. Wilfried Stauder, Hans-Peter Hörtnagl, Mag. Alexander Weiß

Hypo Tirol Bank: Erfolgreiche Bilanz 2016

26. April 2017 | 07:48 Autor: Hypo Tirol Österreich, Tirol

Innsbruck (A) „Wir blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Alle wesentlichen Finanzkennzahlen wurden verbessert. Das  Ergebnis lag im vergangenen Geschäftsjahr bei 38,3 Mio. Euro. Die Bilanzsumme blieb mit knapp 7,6 Mrd. Euro wie geplant auf Vorjahresniveau. Zudem konnten das seit 2009 andauernde EU-Beihilfeverfahren sowie die Causa HETA abgeschlossen werden. Die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen unserer Kundinnen und Kunden hat uns trotz Niedrigzinsphase ein anhaltendes Wachstum beschert“, freut sich Mag. Wilfried Stauder, Vorsitzender des Aufsichtsrates, über die positive Entwicklung.

Markt bestätigt nachhaltigen Weg
 „Wir konnten 2016 unsere Verbindlichkeiten bei Kreditinstituten – großteils bei der Österreichischen Nationalbank –  um 438 Mio. Euro reduzieren. Hingegen stiegen die Spareinlagen im vergangenen Geschäftsjahr um 84 Mio. Euro, die Giroeinlagen um 509,9 Mio. Euro an“, erläutert Hypo Vorstandsvorsitzender Hans-Peter Hörtnagl.

„Sehr gefreut haben wir uns auch über Lob aus einer ganz anderen Ecke. Das unabhängige Analyseunternehmen Citywire aus London hat uns mit dem „+Rating“ ausgezeichnet. Dies ist international nur wenigen Fondsmanagern vorbehalten und in Tirol einzigartig. Das unterstreicht unsere Kompetenz bei der Vermögensanlage“, führt Hörtnagl weiter aus.

Aus Risikosicht zeigt sich Vorstandsmitglied Mag. Alexander Weiß ebenfalls zufrieden: „Die Forderungen an unsere Kunden beliefen sich zum Bilanzstichtag auf 5,2 Mrd. Euro und sanken vor allem durch die Reduktion in Italien um 76 Mio. Euro. Dies ist auf die konsequente Bearbeitung der Portfolios zurückzuführen und hat auch weiterhin oberste Priorität im Italiengeschäft. 2017 sinken die Haftungen des Landes Tirols von ursprünglich über 11 Mrd. Euro auf 200 Millionen.“

Neue Angebote überzeugen
„Auch das Kundenvolumen wurde um 5,5% gesteigert. Und das in einem stark umkämpften Markt. Die Einführung von neuen Kontomodellen für alle Zielgruppen ist eines der Erfolgsprojekte. Diese sind speziell auf das Nutzungsverhalten unserer Kunden zugeschnitten und erfreuen sich großer Beliebtheit“, zeigt sich Vertriebs-Vorstand Mag. Johannes Haid von der Marktstärke der Bank überzeugt.

Die persönliche Beratung in der Filiale war und ist die große Stärke der Landesbank. Ergänzend dazu werden die digitalen Angebote laufend erweitert. Ein erster wichtiger Schritt wurde mit dem Ausbau im Onlinebanking schon 2016 gesetzt. So bietet [email protected] einen persönlichen Finanzmanager, der das Geldleben mit einer Vielzahl neuer Funktionen übersichtlicher, einfacher und bequemer macht.   „Durch unsere Online-Services sind unsere Kundinnen und Kunden unabhängig von Zeit und Ort. So finden Sie uns immer da, wo Sie uns brauchen: an Ihrer Seite“, erklärt Mag. Johannes Haid.

Landesbank bringt Mehrwert für Kunden, Wirtschaftsstandort und Eigentümer
Für den Aufsichtsratsvorsitzenden Mag. Wilfried Stauder ist die erfolgreiche Bilanz 2016 auch ein guter Zeitpunkt, um die Bedeutung der Landesbank hervorzuheben. „Gerade in Zeiten von weltweiten Konflikten und Umbrüchen wird sichtbar, welchen Stellenwert regionale Unternehmen haben. Wir treffen die Entscheidungen vor Ort und haben dabei nicht nur die Kennzahlen, sondern auch das Gemeinwohl im Auge. Als starkes Unternehmen ist die Hypo Tirol Bank heute ein nachhaltiger Arbeitgeber. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Rechenzentrum sichern wir zukunftsfähige Arbeitsplätze in Tirol. Wir übernehmen eine tragende Rolle in der Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und Lebensraumes Tirol. Andere Bundesländer beneiden uns um diese Selbstständigkeit“, stellt Mag. Wilfried Stauder klar.

    Hypo Tirol Bank AG

    Meraner Straße 8, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 50 700-0
    [email protected]hypotirol.com
    www.hypotirol.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht