< Zurück zur Übersicht

Rainer Schnabl und Thomas Wass (Foto: Raiffeisen / Peischer)

Raiffeisen-Landesbank Tirol AG freut sich über positives Geschäftsjahr 2015

18. März 2016 | 13:33 Autor: Raiffeisen-Landesbank Tirol Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Auch wenn es aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und der schwierigen Rahmenbedingungen – wie dem Entfall der Dividende der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG – ein forderndes Jahr war, ist es der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG durch gute Vertriebserfolge und niedrigere Risikokosten gelungen, das Geschäftsjahr 2015 zufriedenstellend abzuschließen. Der Jahresabschluss weist ein EGT von 20,6 Millionen Euro aus.

Kernkapital und Eigenmittel solide gesteigert

„Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2015 zufrieden und konnten den Wegfall der RZB-Dividende zum Teil ausgleichen“, so Dir. MMag. Reinhard Mayr, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. „Gerade im Sinne einer nachhaltigen Unternehmensführung ist es wichtig, aus eigener Kraft alle Kapitalerfordernisse für eine erfolgreiche Zukunft zu erfüllen. Und das ist uns auch sehr gut gelungen“, betont Mayr. Die RLB Tirol AG hat ihre Kapitalreserven 2015 stark aufgestockt: Die Eigenmittel stiegen um 3,0 Prozent auf mehr als 423 Millionen Euro, das Kernkapital nahm um 2,4 Prozent auf 391 Millionen Euro zu und die Kernkapitalquote erhöhte sich auf ausgezeichnete 13,12 Prozent. Die überdurchschnittlich gute Risikotragfähigkeit macht die RLB Tirol AG damit zu einem sicheren, regionalen Partner der Tirolerinnen und Tiroler und der heimischen Unternehmer.

Kundennähe als Erfolgsbaustein für starke Vertriebsleistung

Raiffeisen steht nicht nur aufgrund des größten Filialnetzes in Tirol für Kundennähe. „Nähe heißt für uns, den Kontakt zu unseren Kunden zu intensivieren. Nur so ist es möglich, sie bedarfsgerecht zu betreuen und bei ihren finanziellen Entscheidungen kompetent zu beraten“, so Mag. Thomas Wass, Mitglied des Vorstandes der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. Die starken Kundenbeziehungen sind auch die Grundlage des Vertriebserfolges im vergangenen Geschäftsjahr. Sowohl bei den Privat- als auch bei den Firmenkunden wurden die hochgesteckten Ziele erreicht und in vielen Fällen sogar übertroffen. Ein beeindruckendes Beispiel dafür ist die Summe der neu vergebenen Kredite: 421 Millionen Euro stellte die RLB Tirol AG zusätzlich der Tiroler Wirtschaft zur Verfügung. Das Kreditwachstum bei Firmenkunden lag bei 3,5 Prozent und damit deutlich über dem Durchschnitt der Tiroler Banken. „Auch wenn so mancher eine Kreditklemme herbeibeschwören wollte. Unsere Zahlen sprechen eine andere Sprache. Wir sind stolz darauf, ein verlässlicher und sicherer Partner für unsere Kunden zu sein“, bringt Wass das abgelaufene Vertriebsjahr auf den Punkt. Dass dieses Wachstum nicht zulasten der Risikokosten ging, belegen die Kennzahlen 2015.

Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter wichtiges Thema

Die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG ist einer der größten privaten Arbeitgeber Innsbrucks. Hoher Wert wird auf Aus- und Weiterbildung gelegt: 1.550 Bildungstage sind ein klarer Beweis, dass Investitionen in die Bildung und Qualifikation der Mitarbeiter sehr wichtig für die RLB Tirol AG sind. 2015 war das der Raiffeisen-Landesbank rund 400.000 Euro wert. „Was Raiffeisen ausmacht, sind die Menschen, die bei uns arbeiten. Die Qualifikation unserer Mitarbeiter ist ein wesentlicher Faktor für Qualität in der Beratung und die beste Betreuung unserer Kunden“, ist Wass überzeugt. Wie ernst es der RLB Tirol AG mit der Unterstützung und Förderung der Mitarbeiter ist, zeigen mehrfache Auszeichnungen aus dem letzten Jahr wie zum Beispiel „Familienfreundlichster Betrieb 2015“ (3. Platz) und Sieger des ÖBB-Firmenwettbewerbs 2015. Außerdem trägt die RLB Tirol AG seit 2011 das Zertifikat „audit berufundfamilie“, die Gütesiegel „Betriebliche Gesundheitsförderung“ und „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ sowie seit 2015 das Tiroler Landeswappen.

Ausblick: Umfeld bleibt herausfordernd, RLB Tirol AG ist gut gerüstet

Mit dem guten Geschäftsergebnis 2015 blickt die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG optimistisch nach vorne. „Wir können das Umfeld nicht bestimmen, aber uns bestmöglich darauf einstellen und die Herausforderungen der niedrigen Zinsen und der anhaltenden Regulierungsflut annehmen. Wir sind mit unserer Multikanal-Strategie und der konsequenten Orientierung auf unsere Kunden sehr gut aufgestellt“, sagt Mayr. „Zufriedene Kunden, motivierte Mitarbeiter und die solide Ausstattung mit Eigenkapital und Liquidität sind die Basis für nachhaltigen Erfolg. Es geht aber nicht nur um gute Geschäftszahlen, sondern auch um ehrliche und vertrauensvolle Kundenbeziehungen. Mit attraktiven Lösungen und kompetenter Beratung werden wir gemeinsam mit den 73 Tiroler Raiffeisenbanken die Nummer 1 in Tirol bleiben“, ergänzt Wass. Ab 1. April 2016 ist der Vorstand der RLB Tirol AG wieder komplett. Dr. Johannes Ortner, MMag. Reinhard Mayr und Mag. Thomas Wass bilden dann das neue Team an der Spitze der Landesbank.

    Raiffeisenlandesbank Tirol AG

    Adamgasse 1-7, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43512 5305-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht