< Zurück zur Übersicht

Martin Haßlwanter, Mitglied des Vorstandes, und Meinhard Reich, Vorstands-Vorsitzender der Sparkasse Imst AG

Tiroler Oberland: Sparkasse Imst Privatstiftung ruft Förderpreis ins Leben

27. November 2015 | 11:20 Autor: Polak Mediaservice Österreich, Tirol

Imst (A) Die Sparkasse Imst Privatstiftung ruft einen neuartigen Förderpreis für das Tiroler Oberland ins Leben. Neben den bereits bisher sehr umfangreichen Spenden- und Sponsoraktivitäten werden Zuwendungen in der Gesamthöhe von 40.000 Euro an gemeinnützige und regionale Initiativen vergeben.

Seit über 130 Jahren unterstützt die Sparkasse Imst soziale und kulturelle Einrichtungen in den Bezirken Imst und Landeck. Ihrem Gründungsauftrag entsprechend wurden in den vergangenen Jahren mehrere hunderttausend Euro an die verschiedenen Institutionen übergeben. 2006 übernahm die Sparkasse Imst Privatstiftung die Aufgabe der Förderung, Unterstützung und Weiterentwicklung der Region. Damit ist die Sparkasse Imst einer  der wichtigsten privaten Förderer von Initiativen und Projekten im gesellschaftlichen Leben des Tiroler Oberlandes. Viele Vorhaben, Hilfestellungen und Events könnten ohne die Zuwendungen des Geldinstitutes gar nicht realisiert werden. „Es gibt im Tiroler Oberland eine Vielzahl von Menschen, die entgeltlos für die Allgemeinheit tätig sind. Diese Helfer und die durch sie vertretenen Einrichtungen verdienen es, dass ihnen immer wieder unter die Arme gegriffen wird. Die Sparkasse Imst Privatstiftung sieht das als Verpflichtung an, hier im Sinne der gesamten Region aktiv zu helfen“, erklärt Franz Raich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Imst Privatstiftung.

Zur positiven Entwicklung der Region
Erstmals in der Geschichte des Oberländer Bankinstitutes wurde nun ein Förderpreis ins Leben gerufen. Mit insgesamt 40.000 Euro werden damit regionale und gemeinnützige Projekte unterstützt. Damit wird der Stiftungsgedanke vertieft und das Engagement in der Region weiter ausgebaut. Bis zum 31. Mai 2016 sind Einreichungen in den Bereichen „Bildung/Wissenschaft“, „Kunst/Kultur/Brauchtum“, „Karitatives“, „Soziales“ und „Jugend/Sport“ möglich. Dabei können sich die Initiativen bereits in der Umsetzungsphase befinden oder erst noch geplant werden. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass die Vorhaben mit diesen Fördermitteln ausfinanziert sind und die Umsetzung innerhalb von zwölf Monaten abgeschlossen ist. Kriterien müssen erfüllt werden.

Das Fördervolumen des Preises ist in drei Kategorien aufgeteilt:
1. Kategorie mit einer Fördersumme für ein Projekt bis zu 10.000 Euro
2. Kategorie mit einer Fördersumme für zwei Projekte bis zu je 7.500 Euro
3. Kategorie mit einer Fördersumme für drei Projekte bis zu je 5.000 Euro

Über die Vergabe entscheidet der Regionalförderbeirat der Sparkasse Imst Privatstiftung und in Sonderfällen eine Fachjury. „Die Erfüllung der Einreichkriterien, die Qualität und die Wertigkeit der Unterlagen sind entscheidende Bewertungskriterien. Wir freuen uns aber schon auf spannende Projekte für die Menschen im Tiroler Oberland“, meint Franz Thurner, Vorsitzender des Regionalförderbeirates der Sparkasse Imst Privatstiftung.

    Sparkasse Imst AG

    Sparkassenplatz 1, 6460 Imst, Österreich
    +43(0)5 0100 77000

    Details


    < Zurück zur Übersicht