< Zurück zur Übersicht

Große Freude über dieses vorweihnachtliche Geschenk bei den Vorständen der RLB. (v.l.) MMag. Reinhard Mayr, LH Günther Platter, Dr. Hannes Schmid (Foto: Raiffeisen / Fotowerk.at)

Verleihung des Landeswappens an die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG

18. Dezember 2015 | 13:15 Autor: RLB Tirol Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG darf seit Kurzem das Wappen des Landes Tirol führen. Die Urkunde mit der höchsten Auszeichnung für ein Tiroler Unternehmen überreichte Landeshauptmann Günther Platter im Rahmen der traditionellen RLB-Adventfeier an Vorstandssprecher Dr. Hannes Schmid.

Die Verleihung des Tiroler Landeswappens durch Beschluss der Tiroler Landesregierung ist ein Zeichen besonderer Anerkennung für die wirtschaftliche und sozialökonomische Bedeutung von Raiffeisen in Tirol. Das Spitzeninstitut der Tiroler Raiffeisenbanken ist damit ab sofort berechtigt, diese ehrenvolle Auszeichnung sichtbar nach außen hin zu führen.

Betrieb, der Tirol wachsen lässt
„‚Jahrzehntelanger Bestand‘ ist nur eines von vielen strengen Kriterien, die für die Auszeichnung mit dem Tiroler Landeswappen erfüllt sein müssen“, sagte Landeshauptmann Günther Platter. Er betonte nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg der RLB Tirol AG, sondern auch den Beitrag für unsere Heimat: „Die RLB ist ein krisenfester und einer der größten nicht-öffentlichen Arbeitgeber Innsbrucks. Sie zeigt Mitmenschlichkeit und Perspektive als Arbeitgeber, insbesondere in der Lehrlingsausbildung, und übernimmt Verantwortung für Tirol als bedeutender Förderer von Sozialem, Bildung, Sport, Kunst und Kultur. Und sie garantiert Investitionen in Tirol, weil sie Geld bereitstellt, damit unser Land weiter wachsen kann.“ Er schätzt an Raiffeisen darüber hinaus die regionale Nähe zu den Tirolerinnen und Tirolern. Denn: „Vertrauen ist da, wo ein Gesicht ist. Und so ein Gesicht hat auch die RLB, weil sie die Nähe zu den Kunden lebt“, ist Platter überzeugt.

Nur im Miteinander möglich
Vorstandssprecher Dr. Hannes Schmid freut sich über das „vorweihnachtliche Geschenk“ und gab den Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter: „Die höchste Auszeichnung des Landes ist kein Verdienst des Vorstandes oder Einzelner. Das ist nur möglich durch engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem täglichen Einsatz, den sie nicht nur im Büro leisten, sondern auch indem sie mit- und vorausdenken im Sinne der Gemeinschaft. Diese Auszeichnung gebührt der gesamten Raiffeisen-Familie und damit auch den Generationen vor uns, die ebenfalls einen wertvollen Beitrag dazu geleistet haben“, so Schmid.

    Raiffeisen-Landesbank Tirol AG

    Adamgasse 1-7, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 5305-0
    [email protected]rlb-tirol.at
    www.rlb-tirol.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht