< Zurück zur Übersicht

Die neue 3S Eisgratbahn war in ihrer Premierensaison eine Attraktion (Foto: Stubaier Gletscher)

Ein Plus fürs Stubaital in der Saison 2016/2017

18. Mai 2017 | 14:38 Autor: Sartori & Thaler Marketing Tirol

Stubaital (A) Dank Schneesicherheit, Investitionen, intensiven Marketingaktivitäten und einer gemeinsamen Zielsetzung in der Region verzeichnet der Tourismusverband Stubai Tirol ein Plus von 1,47 Prozent bei den Nächtigungen in der Wintersaison 2016/2017.   

Stubaital: Stubaital, 2017: Mit 1,12 Mio. Nächtigungen ist es dem Tourismusverband Stubai Tirol gelungen das Vorjahresergebnis im Winter 2016/2017 um rund 1,5 Prozent zu verbessern. Nächtigungsstärkste Gemeinde war Neustift, aber auch in den weiteren Stubaier Gemeinden konnte die Wintersaison positiv abgeschlossen werden. Das Stubaital konnte einmal mehr mit Schneesicherheit am Stubaier Gletscher und den weiteren Wintersportgebieten, Investitionen in Infrastruktur wie beispielsweise im Seilbahn- und Beherbergungsbereich sowie durch intensive Marketingaktivitäten und Events punkten.

„Das Ergebnis bei den Nächtigungszahlen weist dank der gemeinschaftlichen Arbeit in der Regi-on Stubai, den getätigten Investitionen in Hard- und auch Software, dem Marketing und zahlrei-chen weiteren Faktoren ein positives Ergebnis aus und verdeutlicht welches Potenzial in der Region Stubai, selbst bei vermeintlich schwierigen Saisons- und Witterungsverläufen gegeben ist. Gemeinsam gilt es die touristischen Erfolgsfaktoren im Stubaital weiter zu entwickeln und somit den Wirtschafts- und auch Lebensraum weiter zu attraktivieren“, fasst Geschäftsführer Roland Volderauer zusammen.

Die Statistik zeigt ein breites Gästeportfolio. Nächtigungsstärkste Nation ist, wie in den vergangenen Jahren, Deutschland, gefolgt von Polen und Tschechien, welche wesentlich zum positiven Ergebnis beitragen. Die prozentuell größten Zuwächse weisen Nationen aus Nord- und Osteuropa auf.

Die Gründe für die erfreuliche Bilanz sind weitreichend. Neben der Schneesicherheit, welche von Oktober bis Juni am Stubaier Gletscher gegeben ist, tragen auch zukunftsweisende innovative Investitionen, wie die der neuen 3S Eisgratbahn oder auch Marketingaktiviäten und Events, zum positiven Ergebnis bei. Diese und zahlreiche weitere Aktivitäten der Tourismustreibenden sowie Mitglieder des Tourismusverbandes Stubai Tirol haben große Aufmerksamkeit auf das Tal gelenkt und somit wesentlich zum erfreulichen Saisonverlauf/-ergebnis beigetragen.

  • Die neue 3S Eisgratbahn war in ihrer Premierensaison eine Attraktion (Foto: Stubaier Gletscher)
    uploads/pics/Stubaier_Gletscher_3S_03_print.jpg

Tourismusverband Stubai Tirol KöR

Stubaitalhaus, Dorf 3, 6167 Neustift im Stubaital, Österreich
+43 501 881-0

Details


< Zurück zur Übersicht