< Zurück zur Übersicht

Hans-Joachim Strickrodt

Hans-Joachim Strickrodt: Ellmaus Tourismuspionier wurde 90

06. Februar 2017 | 16:55 Autor: Wilder Kaiser Österreich, Tirol

Ellmau (A) Reiseveranstalter, Hotelier, Bergbahn-Mitgründer Philanthrop und Ehrenbürger. Dies sind nur einige wenige Facetten von Hans-Joachim Strickrodt, der mit Hummel-Reisen in den 1950er Jahren den touristischen Aufstieg Ellmaus einläutete. Am 14. Januar 2017 feiert der Ehrenringträger der Gemeinde Ellmau seinen 90. Geburtstag.

Als Hans-Joachim Strickrodt im Jahre 1944 den Wilden Kaiser auf der Durchreise erstmals erblickte, war er sofort von dessen majestätischen Anblick angetan. Er erkannte dessen verkehrsgünstige Lage und sein Potenzial für den Tourismus. Kaum zehn Jahre später hatte sich Strickrodt unter Beteiligung des Axel-Springer-Verlags mit Hummel-Reisen selbstständig gemacht. Dieses Unternehmen war eines der drei größten Reisebüros Deutschlands und Vorläufer der später gegründeten TUI.

Vom beschaulichen Bauernort zur Top-Urlaubsdestination
Bis 1953 war Ellmau abenteuerlustigen Individualisten vorbehalten, was sich mit Strickrodts „Reisen für Jedermann“ schlagartig änderte: Im ersten Sommer reisten bereits 5000 deutsche Gäste mit eigens organisierten Sonderzügen oder Bussen ins damals noch sehr beschauliche Ellmau. Nach nur fünf Jahren hatte sich die Anzahl der Ellmauer Gästebetten mehr als verzehnfacht und es wurden bereits 125.000 Sommernächtigungen gezählt, damals eine Sensation. In ganz Deutschland waren die Slogans „Gönn dir eine Hummelreise“ und „Ellmau, ein Urlaubstraum“ in aller Munde. Heute sind es 700.000 Übernachtungen pro Jahr und 70% der Gäste kommen immer noch aus Deutschland, dem Markt der ersten Stunde.

Doch Strickrodt macht nicht nur Ellmau bekannt, sondern trug auch wesentlich zur Verbesserung der Infrastruktur bei. So war in die Gründung der Bergbahn Ellmau und des Golfclub Wilder Kaiser involviert. Damit legte Hans-Joachim Strickrodt den Grundstein für den heute nicht mehr wegzudenkenden Ganzjahrestourismus in Ellmau und Umgebung und trug nachhaltig zum touristischen Erfolg am Wilden Kaiser bei.

Liebeserklärung an Ellmau
„Anlässlich meines 90. Geburtstages möchte ich mich bei den Ellmauern bedanken, ohne deren Flexibilität und Einsatz dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre“, so Hans-Joachim Strickrodt. „Ein ganz besonderer Dank gebührt in diesem Zusammenhang dem Ellmauer Georg Niedermühlbichler und der Stanglwirtin Anna Hauser, die beide mit viel Energie und Herzblut eine derart positive Entwicklung erst ermöglichten.“ Details und Zusammenhänge dieses Aufschwungs, die sich schriftlich nur skizzieren lassen, werden für Strickrodts Geburtstagsgäste in Form von Bildern ausgestellt.

„Ohne Jochen Strickrodt wäre Ellmau heute nicht das was es ist. Seinem unternehmerischen Geschick, Mut und Weitblick ist es zu verdanken, dass der Tourismus in dieser Kaisergemeinde so floriert. Wir versuchen tagtäglich den Tourismus in seinem Sinne und zum Wohle der Einheimischen fortzuführen.“, meint Tourismusdirektor Lukas Krösslhuber.

Tipp: Im kürzlich vom Tyrolia Verlag erschienenen Buch „Wilder Kaiser – 200 Jahre Alpingeschichte und Reisekultur“ von Gebhard Bendler findet sich diese und viele weitere spannende Geschichten zur Entstehung des Tourismus am Wilden Kaiser.

    Tourismusverband Wilder Kaiser

    Dorf 35, 6352 Ellmau, Österreich
    +43 5 0509-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht