< Zurück zur Übersicht

Neue Buchungsplattform dayoff.travel konzentriert sich auf "Ruhe" im Urlaub

Neue Buchungsplattform dayoff.travel konzentriert sich auf "Ruhe" im Urlaub

24. Mai 2018 | 10:49 Autor: Wirtschaftspresseagentur.com Startseite, Tirol, Vorarlberg

Bregenz (A) Ruhe und Entspannung fernab von Hektik und Lärm liegen bei Urlaubern immer mehr im Trend. Diesen Trend möchte sich die neue Vorarlberger Vermittlungs- und Buchungsplattform dayoff.travel zunutze machen. Sie will als Vermittler kleine und mittelgroße touristische Anbieter und Urlauber zusammenbringen, denen es primär um den Aspekt "Ruhe" im Urlaub geht. "Der Wunsch nach Ruhe ist allgegenwärtig und die Gründe dafür sind individuell", erklärt Projektinitiator Thomas Wiesenegger im Gespräch mit der Wirtschaftspresseagentur.com.

Die Idee dazu sei ihm während einer privat schweren Zeit gekommen, als er auf der Suche nach völliger Ruhe fernab von Menschenmassen gewesen sei. "Ich wollte einfach weg und Zeit für mich haben. Aber ein entsprechendes touristisches Angebot war nicht so leicht zu finden. Das Thema "Ruhe" wird bislang noch nicht wirklich touristisch vermarktet."

dayoff.travel richte sich auf der Urlauberseite an Ruhe suchende Menschen, die in der Plattform jene Suchparameter festlegen können, die für sie wichtig sind. Also zum Beispiel: Relative Abgeschiedenheit, Wanderungen, Schitouren, Reiten, gutes Essen oder Wellness. "Zuerst geht es um das Angebot und dann erst um den Ort", so Wiesenegger. Man könne die Suchfunktion mit jener von Gebrauchtwagen-Plattformen vergleichen. Der Kunde könne ganz genau festlegen, was ihm wichtig sei. Dann präsentiere die Plattform die in Frage kommenden Angebote. Naturgemäß spiele hier auch das Thema "Gesundheitstourismus" mit hinein.

Erste Anbieter im Boot
Auf der Anbieterseite hat dayoff.travel insbesondere kleine und mittlere Beherbergungsbetriebe im Visier. Also etwa Hotels mit bis zu 60 Betten, Hütten und Berghütten, Chalets und Ferienwohnungs-Anbieter. "Sie müssen in das Ruhe-Schema passen. Ein Haus mit 200 Zimmern, ein Hotel mitten im Schigebiet oder direkt an der Hauptstraße fallen da nicht darunter", so Wiesenegger. In der rund einjährigen Vorbereitungsphase habe man 800 mögliche Betriebe in Vorarlberg recherchiert, von denen etwa 200 mit diesem Qualitätsanspruch in Frage kommen würden.

Der Fokus liege vorerst auf Angeboten in Vorarlberg und Kunden aus dem deutschsprachigen Raum. Ihre Teilnahme an der Plattform bereits zugesagt hätten unter anderen die "Traube" in Braz, die "Krone" in Hittisau, die Häuser "Tannerhof" und "Am Holand" in Au, der Berghof "Sonderdach" in Bezau sowie die "Schneiderei" in Schoppernau. Die Plattform selbst ist für Urlauber kostenlos nutzbar und arbeitet für die Betriebe provisionsfrei. Die Unternehmen zahlen jedoch einen jährlichen Mitgliedsbeitrag, der je nach Betriebsgröße zwischen 300 und 850 Euro liegt.

Mehrere Vorteile für Anbieter
dayoff.travel hat für die Betriebe nach Ansicht von Wiesenegger mehrere Vorteile. Erstens hätten auch sehr kleine Unternehmen die Chance, im Wettkampf um den Kunden im Internet zu bestehen, da man Teil einer größeren Plattform ist. "Diese kleinen Anbieter gehen sonst in der Menge unter." Zweitens erhalte man Zugang zu einer völlig neuen Zielgruppe, die ihre Angebote unabhängig von Jahreszeiten und Wetterlage suche. Und drittens bekommen die Unternehmen regelmäßig anonymisierte Informationen über die Sucheingaben der Urlauber, damit sie ihr Angebot zukünftig noch zielgerichteter ausgestalten können.

dayoff.travel gehört Thomas Wiesenegger und .NETengine
Hinter dayoff.travel steht eine in Gründung befindliche, gleichnamige GmbH, die zu 60 Prozent Thomas Wiesenegger gehört. Die restlichen 40 Prozent entfallen auf das IT-Unternehmen .NETengine GmbH aus Bregenz, die sich um die Programmierung etc. bei dayoff.travel kümmert. Wiesenegger hat mit seinem bestehenden Unternehmen MTW Tourismus Provokateur GmbH in der Vergangenheit bereits Erfahrung in der Tourismusbranche gesammelt. Er sehe dayoff.travel als ein zweites Standbein, bei dem sich viele Synergieeffekte mit dem Tourismus Provokateur ergeben würden. (gübi)

    mtw tourismus provokateur gmbh, Mag. Thomas Wiesenegger

    Arlbergstr. 117, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 58220
    [email protected]tourismus-provokateur.com
    www.tourismus-provokateur.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht