< Zurück zur Übersicht

Baustellenbesichtigung beim neuen Sportresort Hohe Salve: Eigentümer und Investor Manfred Pletzer (2.v.li.) mit Stefan Astner (Ferienregion Hohe Salve), Toni Innauer, Hoteldirektor Peter Heine und Patrick Koller.

Neues Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten in Tirol im Bauzeitplan: neues, innovatives Konzept mit Olympiasieger Toni Innauer

16. September 2016 | 08:13 Autor: platzermedia Österreich, Tirol

Hopfgarten (A) Die Bauarbeiten für das neue Sportresort Hohe Salve in Hopfgarten schreiten zügig voran. Am 22. August konnte nach nur fünf Monaten Bauzeit die Dachgleiche gefeiert werden. Bereits Anfang Dezember soll der neue Vorzeigebetrieb früher als ursprünglich geplant seinen Betrieb aufnehmen.

Seit zwei Wochen ist das Buchungssystem geöffnet und es treffen täglich neue Anfragen und definitive Buchungen ein. Die Pletzer Gruppe investiert insgesamt 18 Millionen Euro in das moderne 4-Sterne-Haus am Heimatstandort. Es entstehen 80 neue Arbeitsplätze. Zusätzlich wird gerade ein neues Personalhaus mit 45 Betten sowie einem integrierten Betriebskindergarten errichtet.

„Das Interesse ist nicht nur bei den Gästen, sondern auch bei den Mitarbeitern sehr groß. Rund zwei Drittel unseres künftigen Personals haben wir bereits gefunden. Mit unserem Move- und Relax-Konzept bieten wir ein neues, innovatives Sport- und Bewegungskonzept an, das österreichweit einzigartig ist“, erklärt Eigentümer und Geschäftsführer Manfred Pletzer. Mit dem Olympiasieger, Trainer und Sportmanager Toni Innauer konnte ein fachkundiger Botschafter und Berater gewonnen werden.

„Wissen aus dem Leistungssport, Medizin und Bewegungsforschung soll in den Alltag integriert werden. In enger Zusammenarbeit mit renommierten Sportwissenschaftern der Universität Innsbruck haben wir ein Konzept und Programme erarbeitet, die die Bereiche Bewegung, Ernährung und Regeneration miteinander kombinieren“, weiß Toni Innauer: „Der Gast erfährt während seines Aufenthalts im Hotel eine individuell abgestimmte Beratung und Betreuung von Profis. Die wertvollen regulativen Nebenwirkungen von Sport und Bewegung sind im Sportressort intensiv erlebbar. Lebenspraktische Erfahrungen und Motivation können nach Hause mitgenommen werden, das werden wir begleiten und unterstützen. Gerade im Sport heißt es nämlich dranbleiben!“

Mit der Hohen Salve und den Bergbahnen direkt vor der Haustür eröffnen sich unzählige Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Aber auch die Ausstattung des neuen Sportresorts kann sich sehen lassen: Dazu zählen ein 25-Meter-Sportbecken, modernste Fitnessgeräte sowie ein eigener Yogaraum. Der Move- und Relaxbereich ist öffentlich zugänglich und wird von einem achtköpfigen Team unter Leitung des ehemaligen Freestyle-Skiers Patrick Koller geführt. „Als ehemaliger Leistungssportler weiß er, worauf es ankommt. Grundsätzlich sollen sich bei uns natürlich alle wohlfühlen. Unser Fokus liegt aber auf den aktiven Gästen“, so Hoteldirektor Peter Heine, der mit der einzigartigen Infrastruktur künftig verstärkt Mannschaften und Vereine nach Hopfgarten locken will.

Neben einer umfassenden sportlichen Betreuung will das Sportresort auch mit einer ausgewogenen, gesundheitsbewussten Küche punkten. Das Haus soll darüber hinaus für Seminare, Veranstaltungen und Events genutzt werden können. Insgesamt 500 m2 Räumlichkeiten für bis zu 250 Personen stehen zur Verfügung. Manfred Pletzer: „Als traditionelles Hopfgartner Familienunternehmen wollen wir aber nicht zuletzt auch weiterhin ein Treffpunkt des Dorflebens sein, wo man gut isst, Sport betreiben und sich entspannen kann.“ 

Die Pletzer Gruppe
Bis 2018/2019 plant die Pletzer Gruppe weitere Investitionen im Tourismus und möchte die 1000-Betten-Grenze knacken. Das nach der Insolvenz übernommene Traditionshotel Schick in Walchsee wird 2017 generalsaniert. Parallel dazu realisiert die Pletzer Gruppe ein 15-Mio.-Hotelprojekt in Bayrischzell, Bayern.  
Das Familienunternehmen aus Hopfgarten wurde 1964 von Anton Pletzer gegründet und ist heute neben dem Tourismus in den Sparten Industrie und Immobilien erfolgreich tätig. Mittlerweile beschäftigt die Pletzer Gruppe rund 700 Mitarbeiter, davon 550 in Tirol.  

Sportresort Hohe Salve
Eröffnung: Anfang Dezember 2016
Investitionskosten: 18 Mio. Euro
Kategorie: 4 Sterne Geöffnet: ganzjährig
Zimmer: 104 Zimmer in 3 Kategorien, 8 Suiten (220 Betten)
Ausstattung: 400 m2 Bewegungsbereich mit eigenem Yoga- und Gymnastikraum, Kraftraum und Outdoor-Trainingsbereich, 630 m2 Poolbereich mit 310 m2 Wasserfläche und 25 m Sportbecken,
380 m2 Spa- und Regenerationsbereich, 500 m2 Räumlichkeiten für Seminare & Events

  • uploads/pics/Sportresort_HoheSalve-tirol-hopfgarten.jpg

Sportresort Hohe Salve

Meierhofgasse 26, 6361 Hopfgarten, Österreich
+43 5335 2420

Details


< Zurück zur Übersicht