< Zurück zur Übersicht

V.l.n.r. FH-Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch, FH-Rektor Prof. (FH) PD Dr. Mario Döller, Geschäftsführer Fachhochschul Errichtungs- und BetriebsgmbH Dipl. Ing. (FH) Bernhard Eidherr, Stiftungsvorstand Dr. Herbert Marschitz, Altstiftungsvorstand Dr. Siegfried Dillersberger, Tiroler Landtagspräsident und Stiftungsvorstand DDr. Herwig van Staa, Landeshauptmann Günther Platter, Bürgermeister von Kufstein Mag. Martin Krumschnabel, Altstiftungsvorstand Baumeister Ing. Hans Treichl, Stiftungsvorstand Franz Mayer, Obmann des Vereins für internationale FH-Studiengänge & Weiterbildung KufsteinTirol Mag. Hannes Bodner, Bezirkshauptmann von Kufstein HR Dr.iur. Christoph Platzgummer, Vorsitzender des Beirats der FH Kufstein Tirol-Privatstiftung Ing. Dr. Josef Waltl, Gründer und Ehrenpräsident der FH Kufstein Tirol Prof. Komm.-Rat Walter J. Mayr)

20 Jahre FH Kufstein

16. Oktober 2017 | 11:18 Autor: FH Kufstein Startseite, Tirol

Kufstein (A) International, praxisnah und persönlich: Die Fachhochschule Kufstein Tirol würdigte ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festakt. Gäste aus Stadt und Land feierten gemeinsam mit Honoratioren und der Hochschulleitung das Jubiläum im Kufsteiner Stadtpark. Zu einem Festakt sind über 300 Gäste am Campus der FH Kufstein Tirol zusammengekommen. Anlass war die Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen der Fachhochschule.

Den Auftakt zur Feierlichkeit machte der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter gemeinsam mit Bürgermeister Mag. Martin Krumschnabel und dem Vorstandsvorsitzenden der Fachhochschule Kufstein Tirol-Privatstiftung Dr. Herbert Marschitz beim landesüblichen Empfang. Die Schützengilde und die Stadtmusikkapelle Kufstein begleiteten das feierliche Abschreiten.

Die Anfänge 1997 – Start der Fachhochschul-Studiengänge Kufstein Tirol
Nach einer internationalen Begrüßung der Gäste durch Austauschstudierende aus aller Welt, gab der Vorsitzende des Stiftungsvorstands Dr. Herbert Marschitz einen Überblick über die vergangenen 20 Jahre. Er erklärte, wie die Idee einer Fachhochschule in Kufstein aus dem Bedürfnis der regionalen Wirtschaft entstanden ist. Er würdigte den Unternehmer und damaligen Vizebürgermeister Komm.-Rat Walter J. Mayr, der sich mit einer Reihe von Unterstützern aus Wirtschaft und Politik beim Land Tirol für eine Hochschule in der Grenzstadt stark gemacht hat. Bereits vor 20 Jahren, so Dr. Marschitz, hatten die Gründer die Vision einer internationalen Hochschule, die sich bis zum heutigen Tage nahtlos durchzieht. Am 6. Oktober 1997 haben in den ersten beiden Diplomstudiengängen Facility Management und Internationale Wirtschaft & Management 97 Studierende ihr Studium begonnen.

20 Jahre und kein bisschen alt – dafür digital und innovativ
Die Rede der Hochschulleitung richtete den Blick auf die Gegenwart und die Zukunft. FH-Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch stellte die internationale Ausrichtung der Kufsteiner Fachhochschule in den Fokus, wies auf die im Studium integrierten Auslandssemester und -aufenthalte hin und zeigte Bilder, die Studierende von einer der mittlerweile 190 Partnerhochschulen geschickt haben. „Die in unseren Studienplänen fest verankerten Auslandsaufenthalte sehen wir als wesentlichen Beitrag zur persönlichen Entwicklung und der Völkerverständigung. So erleben unsere Studierenden fremde Kulturen und lernen andere Sichtweisen verstehen“, so Prof. (FH) Madritsch. Außerdem sprach er den 500 MitarbeiterInnen und 2.000 Studierenden seinen Dank für die hervorragenden Leistungen in den vergangenen Jahren aus.

Rektor Prof. (FH) PD Dr. Mario Döller informierte über die geplante Erweiterung der Fachhochschule um den Bauteil IV, die im Laufe des kommenden Jahres beginnt. Dass die FH im Bereich Digitalisierung sehr aktiv ist, zeigte er an einer Auswahl von Forschungsprojekten und Vorhaben, aus einem breiten Branchenspektrum wie beispielhaft dem kulturellen aber auch landwirtschaftlichen Bereich. Zudem wies er auf den jetzt neu gestarteten Masterstudiengang Smart Products & Solutions hin. Er berichtetet auch über die Bewilligung von 25 Studienplätzen durch das Bundesministerium für den neuen Studiengang Data Science & Intelligent Analytics.

Roboter Pepper unterbricht Vortrag
Während des Vortrags überraschte Roboter Pepper das Publikum und die Vortragenden mit lautem Gähnen. Im Gespräch konnten Prof. (FH) Madritsch und Prof. (FH) Döller dem humanoiden Roboter bei der Suche nach seinem Freund NAO helfen, ebenfalls einem Roboter und Neuzugang an der Fachhochschule. Der Auftritt des Roboters zeigte, wie praxisnah die Studiengänge an der Kufsteiner FH sind und dass die Studierenden stets mit neuesten Techniken und Innovationen arbeiten.

Fachhochschule bekommt Tiroler Landeswappen verliehen
Nach der Verabschiedung von Roboter Pepper zollte Landeshauptmann Günther Platter den Gründern der Fachhochschule Kufstein Tirol Respekt für die Beharrlichkeit, die es bei der Verwirklichung der Idee gebraucht habe. „Die Entscheidung war essentiell für Kufstein und das Land Tirol“, so Platter. Er erwähnte in diesem Zusammenhang auch den einstimmigen Beschluss im Landtag, den Ausbau der Fachhochschule Kufstein Tirol um den Bauteil IV mit 2,4 Millionen Euro zu unterstützen. Der Landeshauptmann verwies auch auf die Digitalisierungsoffensive des Landes Tirol und nannte beispielhaft den Breitbandausbau als Voraussetzung für die Umsetzung von Digitalisierungsprojekten. Nach seiner Festrede verlieh er gemeinsam mit dem Tiroler Landtagspräsidenten DDr. Herwig van Staa der Fachhochschule Kufstein Tirol-Privatstiftung das Tiroler Landeswappen.

Würdigung der ehemaligen Vorstände mit Ehrenzeichen
Im Anschluss würdigten Landeshauptmann Platter und Stiftungsvorstand Dr. Marschitz gemeinsam mit dem Ehrenpräsidenten der FH Kufstein Tirol Prof. Komm.-Rat Walter J. Mayr den amtierenden Stiftungsvorstand DDr. Herwig van Staa sowie die ehemaligen Stiftungsvorstände Dr. Siegfried Dillersberger und Baumeister Ing. Hans Treichl. Für ihre herausragenden Leistungen um die FH Kufstein Tirol wurden ihnen das Goldene Ehrenzeichen mit Brillant und eine Urkunde überreicht.

Zum abschließenden Höhepunkt der Feier brachten Austauschstudierende eine Jubiläumstorte auf die Bühne, die von den Ehrengästen symbolisch angeschnitten wurde.

  • v.l.n.r. Obmann des Vereins für internationale FH-Studiengänge & Weiterbildung KufsteinTirol Mag. Hannes Bodner, Stiftungsvorstand Franz Mayer, Stiftungsvorstand Dr. Herbert Marschitz, Bürgermeister von Kufstein Mag. Martin Krumschnabel, Landeshauptmann Günther Platter, Tiroler Landtagspräsident und Stiftungsvorstand DDr. Herwig van Staa, Bezirkshauptmann von Kufstein HR Dr.iur. Christoph Platzgummer, FH-Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch, Gründer und Ehrenpräsident der FH Kufstein Tirol Prof. Komm.-Rat Walter J. Mayr, Vorsitzender des Beirats der FH Kufstein Tirol-Privatstiftung Ing. Dr. Josef Waltl)
    uploads/pics/20171016_PM_20_Jahre_FH_Kufstein_Tirol_2.jpg
  • V.l.n.r. Gründer und Ehrenpräsident der FH Kufstein Tirol Prof. Komm.-Rat Walter J. Mayr, FH-Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch, Stiftungsvorstand Dr. Herbert Marschitz, Landeshauptmann Günther Platter, Bürgermeister von Kufstein Mag. Martin Krumschnabel, Tiroler Landtagspräsident und Stiftungsvorstand DDr. Herwig van Staa, FH-Rektor Prof. (FH) PD Dr. Mario Döller, Stiftungsvorstand Franz Mayer)
    uploads/pics/20171016_PM_20_Jahre_FH_Kufstein_Tirol_3.jpg
  • Roboter NAO vor der symbolischen 20 als symbolische Verschmelzung von Jubiläum und Innovation
    uploads/pics/20171016_PM_20_Jahre_FH_Kufstein_Tirol_4.jpg
  • FH-Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch im Gespräch mit Roboter Pepper
    uploads/pics/20171016_PM_20_Jahre_FH_Kufstein_Tirol_5.jpg

FH Kufstein | Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH

Andreas Hofer Straße 7, 6330 Kufstein, Österreich
+43 5372 71819-0
[email protected]fh-kufstein.ac.at
www.fh-kufstein.ac.at

Details


< Zurück zur Übersicht