< Zurück zur Übersicht

LH Günther Platter (re.) und Arbeitslandesrat Johannes Tratter freuen sich über die Fortsetzung des positiven Trends am Tiroler Arbeitsmarkt.

AMS Tirol: Rückgang der Arbeitslosigkeit von 7,4 Prozent

01. September 2016 | 16:40 Autor: Land Tirol Tirol

Innsbruck (A) Die aktuelle Arbeitsmarktstatistik für den Monat August 2016, die heute vom Arbeitsmarktservice (AMS) veröffentlicht wurde, bestätigt erneut den seit Monaten vorliegenden Aufwärtstrend am Tiroler Arbeitsmarkt.

Für LH Günther Platter und Arbeitslandesrat Johannes Tratter Grund für vorsichtigen Optimismus: „Mit sehr deutlichem Abstand liegt das Bundesland Tirol beim Rückgang der Arbeitslosigkeit im Österreichvergleich vorn. Im Vergleich zum Vorjahr wurde im August ein Minus von 7,4 Prozent verzeichnet - Tirol nimmt somit wieder die Topposition in Österreich ein!“ LH Platter und LR Tratter werten die bereits länger bestehende positive Entwicklung als Bestätigung für die Wirksamkeit der zahlreichen arbeitsmarktpolitischen Schwerpunkte, die die Landesregierung gemeinsam mit den System- und Sozialpartnern umgesetzt hat.

Neu: Fachkräftemonitor in Tirol
„Wenn es um arbeitsmarktpolitische Maßnahmen geht, ist die bewährte Kooperation mit dem Tiroler Arbeitsmarktservice hervorzuheben“, betont LR Tratter: „Mit der Einrichtung eines Fachkräftemonitors konnten wir ein wirksames Mittel zur Erhebung und Steuerung des Fachkräftebedarfs in Tirol starten.“ Der Fachkräftemonitor ermöglicht erstmals die angebots- und nachfrageseitige Betrachtung des Fachkräfteangebotes entlang aller Qualifikationsstufen. Zudem sind tätigkeits- und branchenspezifische Analysemöglichkeiten möglich – ein praxisgerechtes Instrument für die Tiroler Arbeitsmarktpolitik. Die Wirtschaftskammer Tirol sowie die Tiroler Industriellenvereinigung unterstützen das Projekt durch die Bereitstellung von Datenmaterial.

Tiroler Arbeitsmarkt: Landeck, Lienz und Kufstein zeigen deutlichste Rückgänge
Den aktuellen Bezirksvergleich führen Landeck (minus 15,9 Prozent), Lienz (minus 10,9 Prozent) und Kufstein (minus 9,6 Prozent) an. Nach Tirol weisen die Bundesländer Vorarlberg (Rückgang von drei Prozent), Salzburg (mit einem Minus von 2,9 Prozent) und Kärnten (minus 1,9 Prozent) die besten Arbeitsmarktdaten auf. Im Bundesländerdurchschnitt nahm die Arbeitslosigkeit im August um 0,8 Prozent zu. An der Spitze liegen Niederösterreich (plus 3,6 Prozent) und Wien (plus 2,5 Prozent).

    AMS Arbeitsmarktservice Tirol

    Amraser Straße 8, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 584664-0

    Details

    Amt der Tiroler Landesregierung

    Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 508-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht