< Zurück zur Übersicht

Arbeitsmarktdaten widerspiegeln aktuelle Wirtschaftssituation(© Paul-Georg Meister/pixelio.de)

Arbeitsmarktdaten spiegeln aktuelle Wirtschaftssituation wider

01. Juni 2017 | 11:23 Autor: AMS Arbeitsmarktservice Tirol Tirol

Innsbruck (A) Bei einem prognostizierten Stand von 319.000 unselbständig Beschäftigten (ein Plus von 7.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 22.879 vorgemerkten Arbeitslosen betrug zum Stichtag 31.5.2017 die Arbeitslosenquote in Tirol 6,7 % (Mai 2016: 7,3 %).

Im Mai 2017 kam es mit -1.524 oder -6,2 % im Vergleich zum Vorjahresmonat zu einem Rückgang an vorgemerkten arbeitslosen Personen. Gleichzeitig ging in Österreich die Arbeitslosigkeit um 16.367 Personen oder -4,9 % auf insgesamt 318.022 zurück.

„Die Zahl der Beschäftigten hat erneut kräftig zugenommen und erreicht ein neues Höchstniveau auf dem Tiroler Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit sinkt weiter um 6,2 %, wovon auch – wie zuletzt – die Langzeitarbeitslosen profitieren. Nach Branchen gab es einen kräftigen Rückgang in der Beherbergung und Gastronomie, gefolgt vom Abschnitt Handel, auch der Bau und die Herstellung von Waren sind zu nennen. Die Nachfrage nach Arbeitskräften hat auch im Mai deutlich zugenommen, 4.082 Stellen wurden dem AMS Tirol gemeldet, das ergibt eine Steigerung um 839 oder +25,9 % im Vergleich zum Vorjahresmonat“, fasst AMS Tirol Chef Anton Kern die aktuellen Tiroler Arbeitsmarktdaten zusammen. „Einziger Wermutstropfen“, schränkt Kern ein, „sind nach wie vor die Älteren mit 50+, hier erhoffen wir von der Aktion 20.000 Impulse.“

    AMS Arbeitsmarktservice Tirol

    Amraser Straße 8, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 584664-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht