< Zurück zur Übersicht

Bruno Ettenauer wird Senior Consultant bei der PEMA-Gruppe in Wien

22. September 2016 | 17:01 Autor: PEMA Österreich, Tirol, Wien

Wien (A) Bruno Ettenauer agiert ab sofort als Senior Consultant bei der PEMA-Gruppe. Der langjährige CEO der CA Immobilien Anlagen AG nimmt eine neue berufliche Herausforderung an und berät die Firmengruppe vom Tiroler Immobilieninvestor Markus Schafferer. „Wir sind stolz, dass uns einer der anerkanntesten Manager der Branche künftig federführend dabei unterstützt, die PEMA-Gruppe in Wien noch besser zu positionieren und neue Geschäftsfelder zu erschließen“, erklärte Schafferer in einer Pressemitteilung.

Der langjährige Bankenmanager Ettenauer wechselte 2006 von der Unicredit Bank Austria als Vorstand zur CA Immobilien Anlage AG und wurde 2009 deren Vorstandsvorsitzender. Unter seiner Führung etablierte sich CA Immo als einer der Top Büro-Entwickler und Bestandshalter in Österreich und Deutschland. Gleichzeitig erlangte das Unternehmen eine führende Marktposition in Zentraleuropa. Ettenauer war bis zu seinem Rücktritt Ende 2015 für ein Portfolio von über 5 Milliarden Euro verantwortlich.

„Ich freue ich mich ab sofort gemeinsam mit Mag. Schafferer die PEMA-Projekte in Wien voranzutreiben. Ich bin überzeugt, dass wir den bisherigen Erfolgskurs des Unternehmens auch im Osten Österreichs prolongieren werden“, zeigte sich Ettenauer zuversichtlich. Seine bisherigen Tätigen als Aufsichtsratsmitglied bei mehreren Firmen wird Ettenauer selbstverständlich wie bisher wahrnehmen.  

Die PEMA-Gruppe entwickelte seit ihrer Gründung 2005 Immobilienprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 500 Millionen Euro in Österreich, Deutschland und Südtirol. Das Unternehmen mit den beiden Standorten in Innsbruck und Wien befindet sich im Alleineigentum vom Juristen Markus Schafferer und machte sich bisher vor allem in der Europaregion Tirol einen Namen. In den ersten zehn Jahren wurde ein respektables Immobilienportfolio aufgebaut.

Mit „Headline“ wurde das erste Hochhaus in der Innsbrucker Innenstadt seit den Olympischen Spielen 1976 errichtet. Es ersetzt das ehemalige Postverteilerzentrum in der Brunecker Straße direkt beim Hauptbahnhof. Das 50-Meter Gebäude vom Wiener Architekturbüro Henke-Schreieck beherbergt das Bezirksgericht Innsbruck, ist Sitz des größten Medienhauses von Westösterreich, der Moser Holding (u.a. Tiroler Tageszeitung, Bezirksblätter) und Heimat vom Design-Hotel Adlers mit Blick über Dächer Innsbrucks. Auf den insgesamt 21.000 m2 Nutzfläche wurden hochwertige Büro- und Geschäftsräume errichtet und Raum für 1.000 Arbeitsplätze geschaffen. „Headline“ wurde kürzlich auf einen Buchwert von knapp 100 Millionen Euro geschätzt.

Am Areal Amraser-Straße 2-4 in unmittelbarer Nachbarschaft zu „Headline“ errichtet die PEMA auf knapp 19.000 m2 Fläche ein ebenfalls 50 Meter hohes multifunktionales Geschäfts- und Wohngebäude, PEMA 2. Im Sockel entsteht auf über 4000 m2 die neue, moderne Stadtbibliothek von Innsbruck. Die Stadt Innsbruck kaufte diese Fläche um über 16 Millionen Euro von der PEMA-Gruppe. Im Turm entstehen 173 Studentenwohnungen, welche Etagenweise an Großinvestoren verkauft werden. PEMA 2 wird Mitte 2018 fertiggestellt.

Beteiligt ist die PEMA-Gruppe mit über 30 Prozent am Outlet Center Brenner direkt an der alten Grenze zwischen Österreich und Italien, das um 44 Millionen Euro errichtet wurde. Dort sind 60 internationale Marken angesiedelt und entwickelt sich ausgezeichnet. In Wien wurde die PEMA-Gruppe erstmals Ende 2014 durch den Kauf des PORR-Headquarters in der Absberggasse aktiv. Die PORR entschloss sich beim Verkauf den Mietvertrag über das Jahr 2030 hinaus zu verlängern. Die PEMA-Gruppe verkaufte kürzlich ihre Beteiligung am PORR-Tower an die Familienstiftung von Herbert Koch.

Ab 2017 wird in Innsbruck der dritte PEMA-Turm entstehen. Im September wird der Architektenwettbewerb für eine Fläche von über 15.000 m2 ausgeschrieben. Fix ist bereits der größte Ankermieter an diesem Standort beim Innsbrucker Hauptbahnhof. Die Motel-One-Gruppe plant dort über 250 Hotelzimmer anzusiedeln. Die PEMA-Gruppe investiert über 45 Millionen Euro.

    PEMA Immobilien GmbH

    Bruneckerstraße 1, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 25 12 76

    Details


    < Zurück zur Übersicht