< Zurück zur Übersicht

Univ.-Prof. Dr. Hannelore Weck-Hannemann ist neu im IKB-Aufsichtsrat. (Foto: privat)

Hannelore Weck-Hannemann ist neues IKB-Aufsichtsratsmitglied

05. Mai 2020 | 11:49 Autor: Innsbrucker Kommunalbetriebe Startseite, Tirol

Innsbruck (A) In der Hauptversammlung der IKB AG wurde Univ.-Prof. Dr. Hannelore Weck-Hannemann in den Aufsichtsrat der IKB AG gewählt. Ihre Entsendung erfolgte auf Vorschlag des Vertreters der Mehrheitseigentümerin an der IKB AG, dem Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi. Prof. Weck-Hannemann folgt dem Finanzdirektor der Stadt Innsbruck MMag. Armin Tschurtschentaler nach, der in den Landesdienst gewechselt ist und deshalb sein Mandant zurücklegt hat.

Die Professorin für Politische Ökonomie und stellvertretende Institutsleiterin am Institut für Finanzwissenschaften der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist in Deutschland geboren. Nach dem Studium in Konstanz promovierte und habilitierte sie in Zürich für Volkswirtschaftslehre. Zu den Schwerpunkten ihrer Arbeit zählen neben Finanzwissenschaft und Internationaler Politischer Ökonomie auch Umweltökonomik/Naturgefahrenmanagement. Weck-Hannemann war viele Jahre Dekanin an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre und Statistik an der Universität Innsbruck. Prof. Weck-Hannemann hat unter anderem als ausgewiesene Umweltökonomin mit dem Schwerpunkt auf Naturgefahrenmanagement geforscht. Sie ist bereits Mitglied des Aufsichtsrates der TIWAG – Tiroler Wasserkraft AG. „Ich freue mich außerordentlich, dass die IKB AG mit Frau Prof. Weck-Hannemann eine so namhafte Ökonomie-Expertin und Umweltökonomin zu ihrem Aufsichtsrat zählen darf“, erklärt Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Manfried Gantner.

MMag. Armin Tschurtschenthaler war seit Juni 2018 Mitglied des Aufsichtsrats, der aus insgesamt zwölf Mitgliedern besteht – acht von der Hauptversammlung gewählten Kapitalvertretern und vier entsendeten Arbeitnehmervertretern.

    IKB - Innsbrucker Kommunalbetriebe Aktiengesellschaft

    Salurner Str. 11, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 502-0
    [email protected]ikb.at
    www.ikb.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht