< Zurück zur Übersicht

WIFI-Institutsleiter Paul Vyskovsky, Alice Fleischer (WIFI Österreich) und Produktmanager Bernhard Bachmann freuen sich über das neue Sprachenzentrum (v.l.)

WIFI Tirol eröffnete neues Sprachenzentrum in Innsbruck

16. November 2018 | 13:54 Autor: WIFI Tirol Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Das neu gestaltete Sprachzentrum wurde am WIFI Innsbruck eröffnet, wo derzeit Kurse für 17 verschiedene Sprachen abgehalten werden. Beim vielseitigen Angebot am WIFI Tirol ist für jeden etwas dabei - vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, vom Fremdsprachen-Einsatz auf Urlaubsniveau bis hin zum Feinschliff für die berufliche Verwendung.

Zur Eröffnung waren die WIFI Sprachtrainer und Sprachtrainerinnen geladen. Paul Vyskovsky, WIFI-Institutsleiter, und Bernhard Bachmann, der für Sprachen-Verantwortliche am WIFI, betonten den hohen Stellenwert des Sprachenlernens – auch in Zeiten von Google Translator. "Sprachen sind Schlüsselqualifikationen, mit denen die Kursteilnehmer ihren beruflichen und privaten Horizont erweitern", erklärt Vyskovsky. Sowohl geschäftlich als auch in der Freizeit lässt sich mit "echten" Fremdsprachenkenntnissen immer punkten.

Das WIFI nahm die Eröffnung zum Anlass, den Sprachentrainern für ihre gute Arbeit zu danken. Die WIFI Experten unterrichten nach der wissenschaftlich fundierten „Lena“-Methode für lebendiges und nachhaltiges Lernen.

Im Zentrum der Eröffnungsfeier stand ein erlebnisreicher Sprachenimpuls von Alice Fleischer, WIFI Österreich, bei dem auch die aktuellsten methodisch-didaktischen Erkenntnisse einflossen.

    WIFI Tirol

    Egger-Lienz-Straße 116, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 5 90905-7000

    Details


    < Zurück zur Übersicht