< Zurück zur Übersicht

Abb.: v.l.n.r.: DI (FH) Wolfgang Roth, MSc, Leiter Anwendungstechnik bei WITTMANN BATTENFELD, Ing. Christian Kainrath, Gebietsverkaufsleiter Westösterreich, WITTMANN BATTENFELD, Dr. DI Thomas Rettenwander, Leitung Kunststofftechnik-Ausbildung an der HTL Fulpmes, Dr. Martin Schmidt-Baldassari, Direktor der HTL Fulpmes und Siegfried Köhler, Vetriebsdirektor bei WITTMANN BATTENFELD bei der feierlichen Übergabe einer SmartPower 35 (Foto: Wittmann Battenfeld)

Wittmann Battenfeld fördert praxisnahe Ausbildung an der HTL Fulpmes

14. Dezember 2018 | 09:12 Autor: Battenfeld Startseite, Niederösterreich, Tirol

Fulpmes (A) Im Rahmen des Kunststofftages „Impuls Kunststoff“ an der HTL Fulpmes hat Wittmann Battenfeld der HTL Fulpmes eine Maschine seiner servohydraulischen SmartPower –Reihe mit Wittmann Peripherie als Leihgabe übergeben.

Bei der Maschine handelt es sich um eine SmartPower 35/130 mit einer Schließkraft von 350 kN, die mit einem WITTMANN Fördergerät der Type FEEDMAX S3 net, einem Trockner DRYMAX Primus E30 und zwei TEMRO plus D Temperiergeräten ausgestattet sind. Die Temperiergeräte sind über eine WITTMANN 4.0 Schnittstelle in die Steuerung der Spritzgießmaschine integriert und können über diese überwacht und bedient werden. Damit ist an der HTL Fulpmes eine Ausbildung auf höchstem Niveau mit modernster Technik möglich. Abgerundet wird das Paket durch eine Materialspende der Firma Biesterfeld Interowa und einer von der Kunststoffverarbeitungsinnung Tirol gesponserten Wechselform.

An der HTL Fulpmes werden neben Kunststofftechnikern auch Mechatroniker und Maschinenbauer ausgebildet. Am von der HTL veranstalteten Kunststofftag, zu dem knapp 50 Gäste – ca. die Hälfte davon aus der Wirtschaft – begrüßt werden konnten, fanden im Anschluss an die feierliche Übergabe der Spritzgießmaschine, des Materials und der Spritzgießform Vorträge zu Spritzgießsonderverfahren und Digitalisierung, der Konstruktion von Kunststoffen und 3D-Druck statt. Diese Themen spiegeln auch die Ausbildungsschwerpunkte des Zweiges Kunststofftechnik der HTL gut wieder und bildeten damit eine interessante Diskussionsgrundlage.

Der Direktor der HTL Fulpmes, Dr. Martin Schmidt-Baldassari, sowie der Leiter der Kunststofftechnik-Ausbildung, Dr. DI Thomas Rettenwander, freuen sich über die Möglichkeit, die die Maschine und die Peripherie bieten, vor allem auch in Hinblick auf die Veranschaulichung einer erfolgreichen Digitalisierungslösung in der Kunststoffindustrie.

    Wittmann Battenfeld GmbH

    Wiener Neustädter Straße 81, 2542 Kottingbrunn
    Österreich
    +43 2252 404-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht