< Zurück zur Übersicht

Ausbildung und Sport auf Top-Niveau - die Lehre in der Vorarlberger Industrie: Lehrlingsleistungswettbewerbe und Zwischenprüfungen 2011

26. August 2011 | 14:15 Autor: VEM Vorarlberg

Altach (A) Im Rahmen einer stimmungsvollen Feier fand am Donnerstag in der CASHPOINT Arena in Altach die Preisverleihung der Lehrlingsleistungswettbewerbe und der Zwischenprüfungen der Vorarlberger Industrie statt. 2011 sind insgesamt 345 Lehrlinge zu den Wettbewerben angetreten: 331 haben ihre Prüfungen mit Erfolg absolviert, 101 von ihnen sogar mit ausgezeichnetem Erfolg.

Dass die Vorarlberger Industrie-Lehrlinge nicht nur in ihren Berufen top und in der täglichen Ausbildung hoch motiviert sind sondern auch sehr sportlich sind, stellten einige von ihnen vor dem offiziellen Teil der Feier unter Beweis. Auf Einladung von CASHPOINT SCR Altach spielten sie in der CASHPOINT Arena mit und gegen ihre Ausbilder um den Sieg auf dem grünen Rasen.

Die Feier wurde durch einen erfrischenden Auftritt von Slam-Poetin Lara Stoll abgerundet. Die junge Schweizerin ist Gewinnerin der Slam-Poetry-Europameisterschaften 2010 und unterhielt die Feiergäste mit Auszügen aus ihrem erfolgreichen Programm.
Die Lehrlingsausbildung hat in den Vorarlberger Industrieunternehmen einen hohen Stellenwert. Das betonte auch Manfred Brandl, Geschäftsführer der Firma Liebherrwerk Nenzing und Vorsitzender des Arbeitskreises Lehrlingsausbildung: “Eine praxisnahe Ausbildung, wie sie die Betriebe V.E.M. ermöglicht, ist ein entscheidender Faktor dafür, dass Ihr als zukünftige Fachkräfte über Wissen, Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, um erfolgreich am wirtschaftlichen und sozialen Leben teilnehmen zu können.” ermunterte er die zukünftigen Fachkräfte der Vorarlberger Industrie.

Lehrlingsleistungswettbewerbe: Lehrlinge und Ausbilder profitieren doppelt.
Die Lehrlingsleistungswettbewerbe, die jeweils am Ende des zweiten Lehrjahres stattfinden, wurden vor 38 Jahren ins Leben gerufen und werden laufend an die aktuellen Ausbildungserfordernisse angepasst. Sie sind für Lehrlinge wie Ausbilder doppelt profitabel. Einerseits werden die Lehrlinge motiviert, sich in einem Wettbewerb mit ihren Kollegen zu messen. Das ist eine gute Vorbereitung für die Prüfungssituation ihres Lehrabschlusses. Anderseits liefern die Lehrlingsleistungwettbewerbe wertvolle Informationen über den Ausbildungsstand im Sinne einer Qualitätskontrolle.

Im Hinblick auf den bestehenden und zukünftig weiterhin deutlich zunehmenden Fachkräftebedarf bekräftigt V.E.M.-Geschäftsführer Mag. Sebastian Manhart: „Beinahe jeder Vorarlberger Industriebetrieb spürt den Mangel an vorwiegend technischen Fachkräften – auf lange Sicht sind hier beste Chance auf sichere und zukunftsreiche Berufschancen zu erwarten. Lehrlinge sind mit ihrer Ausbildung auf einem sehr guten Weg. Auch heuer haben sich die Einstellungszahlen mit einem klaren Plus weiter deutlich nach oben orientiert – am 1. September werden wiederum deutlich mehr Lehrlinge eine technische Ausbildung in einem Industrieunternehmen beginnen als im Vorjahr.“

Letzte Zwischenprüfung für AnlagenelektrikerInnen
Die Zwischenprüfung, die in den 4-jährigen sogenannten „High-Tech-Lehrberufen“ verpflichtend vorgesehen ist, wurde für die AnlagenelektrikerInnen heuer zum letzten Mal abgehalten. Dieser Lehrberuf wurde vor gut einem Jahr in den neuen Lehrberuf „Elektrotechnik“ überführt. Um den Lehrlingen weiterhin das Erleben dieser Prüfungssituation zu ermöglichen wird ab dem kommenden Jahr deshalb ein eigener Wettbewerb durchgeführt werden.

  • Mag. Sebastian Manhart, MBA, Geschäftsführer der V.E.M., Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie
    uploads/pics/sebastian.jpg
  • uploads/pics/brandl_01.jpg
  • Dr. Helmut Steurer, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg
    uploads/pics/helmut.jpg
  • Lara Stoll, Slam Poetin, Gewinnerin der Slam-Poetry-Europameisterschaften 2010
    uploads/pics/larastoll.jpg
  • Dieter Hämmerle, Ausbildungsleiter Julius Blum GmbH
    uploads/pics/dieterhaemmerle.jpg
  • uploads/pics/5381c25.jpg
  • uploads/pics/fussball.jpg
  • uploads/pics/glaspokal.jpg
  • uploads/pics/anan.jpg
  • uploads/pics/gruppe_01.jpg
  • uploads/pics/llw_kunststofftechnik.jpg

Vorarlberger Elektro- und Metallindustrie (V.E.M.)

Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
Österreich
+43 5522 305-225
[email protected]wkv.at
www.technikland.at

Details


< Zurück zur Übersicht