< Zurück zur Übersicht

Die Kreativen der Sturnengasse 26 mit Kerstin Biedermann-Smith (Wirtschaftsstadträtin) (l.) und Ulrike Dirnbauer (Geschäftsführerin Bludenz Stadtmarketing) (r.)

Bludenzer Salon zum Feierabend: Fortsetzung der Networking-Reihe

25. Jänner 2016 | 09:49 Autor: Bludenz Stadtmarketing Startseite, Vorarlberg

Bludenz (A) Im Rahmen des Bludenzer Salons zum Feierabend öffnete die Büro- und Ateliergemeinschaft Sturnengasse 26 ihre Türen und präsentierte sich interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern.

Der Bludenzer Salon zum Feierabend ist die Fortsetzung der bereits im Oktober gestarteten Networking-Reihe. Nach dem Stadtfrühstück mit interessanten Einblicken in die Firma Getzner Textil lud die Bludenz Stadtmarketing GmbH und das Wirtschaftsressort der Stadt Bludenz am 21. Jänner zum Austausch in die Sturnengasse 26 ein. Dabei stand die Kreativität im Mittelpunkt: Es präsentierten sich Christa Englster (Fotografie), Martina Ganahl (Professionelle Raumpflege), Christine Lederer (Studio Lederer), Christof Thöny (Lorenzi Verlag) sowie Judith Batlogg (Malerei) und Dorothea Rosenstock (Malerei und Papiergewebe).

Im Anschluss an die Kurzpräsentationen nutzten die Interessierten die Gelegenheit, um Näheres über die Arbeiten der Bürogemeinschaft zu erfahren, die von Fotografien für Kochbücher über Papiergewebe bis zur Gestaltung von Geschäftspapieren reichten. In der besonderen Atmosphäre der offenen Kreativwerkstätten kamen unter anderem Richard Walch (Walchbewegt), Hanno Reutterer (Reutterer Schuhe) und Michael Tagwerker (WKO) miteinander ins Gespräch. So ließ sich der Feierabend bei einem gemütlichen Plausch und pikanten Häppchen genießen.

    (v.l.) Gabriele Kastl (Haute Couture Schneiderei) und Marion Hechenberger (Werbeagentur TM-Hechenberger) (Fotos: Bludenz Stadtmarketing GmbH / Lisa Mathis)

Bludenz Stadtmarketing GmbH

Werdenbergerstr. 42, 6700 Bludenz
Österreich
+43 5552 63621-0

Details


< Zurück zur Übersicht