< Zurück zur Übersicht

BTV Vorstandssprecher Peter Gaugg

BTV: Neue Bankfiliale und großzügiges Geschäftsgebäude in Dornbirn

25. Juni 2014 | 10:04 Autor: BTV Tirol, Vorarlberg

Innsbruck/Dornbirn (A) Architektur ist ihr ein Anliegen - dies stellt die BTV nicht nur mit dem Bauherrenpreis, den sie alle zwei Jahre verleiht, unter Beweis. Sondern auch mit ihren jüngsten Neubauten in Hall, Lienz und Innsbruck. Mit Letzterem heimste sie mehrere Architekturpreise ein.

Ebensolch hohe Ansprüche legt die Bank nun für ihre neue Bankfiliale und ein großzügiges Geschäftsgebäude in Dornbirn an. Eröffnet wird voraussichtlich im Frühjahr 2016.

"Dornbirn ist eine reizvolle, wenn auch eigentümliche Stadt", hält der mit der Ausführung beauftragte Architekt Rainer Köberl fest. "In der ganzen Stadt findet man diese teilweise sehr einladenden, dann aber auch etwas brutalen Gegensätze von Maßstäben und Bautypen vor", konstatiert er. Das "Brutale" aber wollte Köberl keinesfalls. Sondern das Dialogische, das Poetische, das Angemessene.

Mit Sensibilität und Leidenschaft
Mit der Ausführung betraut haben ihn eine Fachjury, bestehend aus Architektin Marta Schreieck und Architekt Erich Steinmayr, sowie Stadtplaner Markus Aberer und die BTV. Fünf Architekturbüros lud die BTV zum Wettbewerb. Einstimmig kürte die Jury den Innsbrucker Architekten Rainer Köberl zum Sieger. "Der Entwurf fügt sich auf äußerst sensible und dialogische Weise in die Bahnhofstraße ein", urteilt der Juryvorsitzende Erich Steinmayr. "Das Gebäudeensemble respektiert die Vorgaben des Bebauungsplanes und bildet ein homogenes Ganzes. Die beiden Bauten, die durch einen Platz sowie eine Tiefgarage verbunden sind, werden ganz maßgeblich zur Belebung und Urbanisierung der Bahnhofstraße beitragen", ist Stadtplaner Markus Aberer überzeugt. "Architekt Rainer Köberl versteht es, unterschiedliche Nutzungen eindrucksvoll zu lösen. Die BTV ist leidenschaftlicher Bauherr - wir freuen uns schon sehr auf die Realisierung und sind überzeugt, einen sehr positiven Beitrag für Dornbirn und die einheimische Bevölkerung leisten zu können", hält BTV Vorstandssprecher Peter Gaugg fest. "Ganz gemäß unserem Motto:
Investieren statt spekulieren. Wir möchten einen Beitrag für die Entwicklung der Region leisten", erklärt Gaugg.

Viel Platz für Dialog
Geplant ist eine viergeschossige Bankfiliale mit viel Platz für die Kundenbetreuung, einer großen Selbstbedienungszone und hellen Büros für die Mitarbeiter der Bank. Gegenüber dieses neuen Bankgebäudes wird ein viergeschossiges Geschäftsgebäude entstehen:
Geschäftsflächen im Erdgeschoss, darüber eine zweistöckige Ton Halle, die als Konzert- bzw. Veranstaltungssaal dient und in der obersten Etage Büroflächen, die zur Vermietung freistehen. "Die Nutzung der Erdgeschosszone zur Belebung der Bahnhofstraße ist für die Stadt Dornbirn natürlich von besonderer Bedeutung. Wir werden daher alles daran setzen, Gebäude und Platz so attraktiv zu gestalten, dass wir tolle Geschäftstreibende anziehen", verspricht Gaugg. Auch in die großzügige Ton Halle, die Platz für Konzerte und Veranstaltungen bietet, setzt die BTV große Erwartungen. Lehnen sich die Maße doch exakt an jene des Gläsernen Saales des Wiener Musikvereins an, der für die beste Akustik im Land bekannt ist. "Wir freuen uns, mit dem Bau dieser weiteren BTV Tonhalle - jene in Innsbruck hat sich bereits voll bewährt - einen bedeutenden kulturellen Akzent in Vorarlberg setzen zu dürfen", äußert sich Gaugg optimistisch.

Start im Herbst
Für ausreichend Parkplätze ist selbstverständlich gesorgt. So plant die BTV eine zweigeschossige Tiefgarage mit nahezu 80 Abstellplätzen - jeweils mit direktem Zugang zum Bank - wie zum Geschäftsgebäude. Die Bauarbeiten starten im Herbst, sobald das alte Gebäude der Bank geschliffen ist, und eröffnet wird voraussichtlich im Frühjahr 2016. In den nächsten Wochen wird noch fleißig in die Pläne und Vorarbeiten investiert, denn als erfahrener Bauherr weiß die BTV: Nichts geht über eine perfekte Planung.

  • Visualisierung der beiden geplanten Bauten in Dornbirns Bahnhofstraße (Visualisierung: Rainer Köberl) So gleich und doch so verschieden: das neue BTV Bankgebäude und das großzügige Geschäftsgebäude, verbunden durch einen attraktiven Platz und eine zweigeschossige Tiefgarage.
    uploads/pics/btv-dornbirn-layout-wirtschaftszeit.jpg

BTV Bank für Tirol und Vorarlberg - Innsbruck

Stadtforum 1, 6020 Innsbruck
Österreich
+43 50 5333-0
[email protected]btv.at
www.btv.at

Details


< Zurück zur Übersicht