< Zurück zur Übersicht

Stefan Matt (Creasoft AG), Gernot Starke, Martin Salzgeber (Creasoft AG)

Creasoft c-Day 2014 - "Software ändern und erweitern - aber richtig."

17. November 2014 | 06:00 Autor: Creasoft / Anzeige

Mauren (FL) Am 6. November fand zum bereits siebten Mal der c-Day im Hause der Creasoft AG in Mauren (Liechtenstein) statt. Diesjähriges Thema der Veranstaltungsreihe war „Abnutzung“ von Software. Softwareprogramme nützt sich nicht durch Benutzung ab, sondern durch Fehler, Eile und falsche Sparsamkeit in der Wartung.

Seit bereits sieben Jahren treffen sich Kunden, Partner und Interessierte bei der Creasoft AG zu spannenden Vorträgen rund um das Thema Softwareentwicklung. Die diesjährige Veranstaltung trug den Titel „Software ändern und erweitern - aber richtig“.

Als Gastredner eingeladen war Dr. Gernot Starke, Autor u.a. von „Effektive Softwarearchitekturen“, dem „Knigge für Softwarearchitekten“, „Patternskompakt“, weiteren Fachbüchern und zahlreichen Fachartikeln.
In seinem gleichermassen unterhaltsamen wie gehaltvollen Vortrag führte Dr. Gernot Starke die Zuhörer in das Thema der Langzeitwartung von Softwareprodukten ein. Ein Thema, das offenbar breites Interesse findet, denn der Vortragssaal bei Creasoft war bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Heute stehen Softwaresysteme oft länger als zehn Jahre im Einsatz. In dieser Zeit müssen sie an wechselnde Anforderungen angepasst werden. Diese Änderungen sind oft dringend. Das Budget ist knapp.

Dr. Starke wies darauf hin, dass Informatiker während ihrer Ausbildung hauptsächlich darin geschult werden, neue Systeme zu entwickeln. In ihrer beruflichen Praxis verbringen sie aber die meiste Zeit damit, bestehende Systeme zu ändern.
Anhand von praktischen Beispielen aus seiner beruflichen Praxis zeigte der Vortragende, wie solche Modernisierungsprojekte ablaufen können. Insbesondere wies er darauf hin, dass es wichtig ist, die Kosten für problematischen Code zu bewerten. Verursacht er keine Kosten und keine Risiken, so gibt es auch keinen Grund, daran Änderungen vorzunehmen.
Im Anschluss an den Vortrag wurde bei einem kleinen Imbiss die Zeit genutzt, um Beziehungen zu pflegen und interessante Gespräche zu führen.
Mehr Infos zum Vortrag selbst und zu anderen Themen im Bereich der Softwareentwicklung fin-den Interessierte im Blog der Creasoft AG (http://blog.creasoft.li/).

  • uploads/pics/creasoft1.jpg

creasoft ag

Weiherring 115, FL-9493 Mauren
Liechtenstein
+423 375 8200
[email protected]creasoft.li
www.creasoft.li

Details


< Zurück zur Übersicht