< Zurück zur Übersicht

Die Volkshochschulen – auch 2011 starker Bildungspartner in Vorarlberg

14. Jänner 2011 | 12:43 Autor: VHS Götzis Vorarlberg
Als größter Bildungsträger des Landes Vorarlberg bieten die Volkshochschulen im Frühjahr 2011 in mehr als 1.250 Veranstaltungen ein überaus interessantes Programm: Gesellschaft und Kultur, der Zweite Bildungsweg, Natur, Technik und Umwelt, berufliche Bildung, Sprachen, Kreativität und Gestalten sowie Gesundheit und Bewegung sind die Palette des Angebots.

Schwerpunkte der Volkshochschultätigkeit sind traditionell Kreativität und Gesundheit. Daneben stehen die Volkshochschulen des Landes aber auch für Basisbildungskurse, für den Zweiten Bildungsweg und für Deutsch Integration. Die Volkshochschulen sind mit ihren Zweigstellen im ganzen Land präsent. Erfreulich ist, dass im vergangenen Jahr 2010 mit 26.150 Personen und 2.300 Veranstaltungen die Zahlen sowohl bei den BesucherInnen als auch bei den Veranstaltungen gesteigert werden konnten. Dies berichteten der Obmann der Vorarlberger Volkshochschulen Mag. Stefan Fischnaller (VHS Götzis), Dr. Elisabeth Schwald (VHS Bludenz), Monika Willinger (VHS Rankweil), Mag. (FH) Katharina Neuhofer (VHS Hohenems) und Mag. Wolfgang Türtscher (VHS Bregenz), der Vorsitzende der Vorarlberger Erwachsenenbildung, auf einer Pressekonferenz am 13. Januar 2011.

An der VHS Bludenz stehen im Frühjahrssemester 250 Kurse zur Auswahl. Vom Kleinkind im Kindertanzkurs bis zu den Senioren im EDV-Kurs bzw. den Großeltern im Kinderbetreuungsseminar – jeder kann ein passendes Angebot nützen. Der Bereich „Persönlichkeitsentwicklung, Gesellschaft und Kultur“ wurde deutlich ausgebaut. Die Themen Eigenständigkeit, Selbstbewusstsein, Rhetorik und Kommunikation sind dabei ebenso enthalten wie richtige Umgangformen, biografisches Schreiben und Familien- und Ahnenforschung. Vorarlbergs Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie die Geschichte der Rockmusik sind die Seminarthemen der Reihe „Wege zum Weltwissen“. Auf dem Gebiet des zweiten Bildungswegs gibt es einen Kurs „Lesen und Schreiben für Erwachsene“, aber auch die Berufsreifeprüfung kann in Bludenz abgelegt werden. Um ethische Probleme in der modernen Medizin geht es in einem Vortrag von Prim. Dr. Striberski. EDV-Kurse (u.a. speziell für den Tourismus) und Sprachen gehören zum Standardprogramm; neu sind die Intensivkurse für den Urlaub knapp vor Ferienbeginn. Deutsch als Fremdsprache wird auf unterschiedlichsten Niveaus angeboten. Die Bereiche „Kreativität“ sowie „Gesundheit und Bewegung“ boomen seit vielen Semestern – die Menschen suchen dabei einen Ausgleich zu Beruf und Alltag.

Der Verein Schlosserhus feiert sein 20-jähriges Bestehen. Durch die eigene Ke-ramikwerkstatt und das Ambiente des denkmalgeschützten Schlosserhuses entstand in diesen Jahren ein großes Kursangebot im kreativen Bereich. Die internationalen Kunstkeramikkurse finden vom 13. bis 22. August zum achten Mal unter dem Motto „verTONt“ statt. Besonders beliebt sind zurzeit Kalligraphie-Kurse sowie trendige Filztechniken und außergewöhnliche Keramik-Angebote. Die Schreibwerkstatt für Frauen, SeniorInnen und Kinder erfreut sich seit neun Jahren über ein großes Interesse. Am 23. Januar ab 11 Uhr können sich Interessierte am Tag der offenen Tür über die Kursangebote im Schlosserhus informieren sowie Kunstprodukte besichtigen und  sich Vorführungen ansehen.

An der Volkshochschule Götzis – dem „Zentrum des Zweiten Bildungsweges“ beginnen im Frühjahr wieder Vorberei-tungslehrgänge auf die Berufsreifeprüfung sowie auf den Lehrabschluss für Lagerlogistik. Nach wie vor erfolgreich ist das Sprachenzentrum in Götzis, das eine Reihe abschlussorientierter Sprachkurse sowie das Sprachencafé anbietet: jeden zweiten Montag im Monat kommen mehr als 100 Interessierte in den VWP, um Fremdsprachen zu praktizieren. Neu auf-gelegt wurden zwei Lehrgänge für Öffent-lichkeitsarbeit sowie eine Reihe weiterer Angebote für Ehrenamtliche, und aufgrund der großen Nachfrage wieder mehrere zertifizierte Kurse für Kinderbetreuung. Ein weiterer Schwerpunkt in Götzis ist das Thema Basisbildung für Erwachsene: In unterschiedlichen Methoden werden Men-schen im Wiedererlernen von Lesen, Schreiben, Rechnen begleitet. Führungen durch das Schattenburgmuseum, „Sprech-technik“ mit Dorit Wilhelm, „Motorrad warm up“, „Last minute Sprachkurse“ für den Urlaub ab Ende April, verschiedenste Kochkurse, „Whiskey und mehr“, Gleit-schirm-, Bogenschießen- und Golf-schnupperkurse runden das umfangreiche Programm mit über 300 Veranstaltungen in Götzis ab.

Mit 170 Kursen startet die VHS Hohenems in das Frühjahrsemester. Im kulturel-len Bereich  bietet die VHS das Kirchen-frauenkabarett: „Uns reicht´s –ganz einfach“ an. Wolfram Secco mit seinem neu-en Kinderbuch und der Lust aufs Geschichten-Erzählen, die Opernreise nach Zürich zu  “Falstaff“ von G. Verdi, dem Seminar:  „Traum und Wirklichkeit“ - Musik im Zeitalter der Romantik, die Fahrt nach Bologna und die Pilgerreise zum Grau-bündner Jakobsweg. Einblicke werden gewährt unter anderem in „Kreatives Schreiben“, „Andere besser verstehen durch bessere Menschenkenntnis“, „Motiviert zum Denkgenie“, „Stimmtraining“,  „Abenteuer Wald  für Familien“, „Auswirkungen des Klimawandels in Vorarlberg“, „Fliegen – Pilot für einen Tag“. Das Sprachenangebot wird erweitert durch Spanisch und Italienisch für den Urlaub und im Integrationsbereich die Sprach- und Orientierungskurse für Frauen. Im EDV-Bereich ist der Kurs „Einfache  Homepage gestalten“ neben den speziellen Frauenkursen besonders hervorzuheben. Die breit gefächerten Angebote im Bereich Gesundheit und Bewegung boomen: z.B. energetische Gesundheitsmassage, Heilmittelherstellung nach H. v. Bingen, Sehtraining für den PC-Arbeitsplatz, Kleinkindnotfälle, weiter sportlich mit Indoor cycling, Bollywood dance und Tango Argentino. Neben Gitarre und Panflöte findet ein Didgeridoo-Workshop statt. In den Kreativkursen wird unter anderem Acryl gemalt, geschweißt am Metall, geflochten, gefilzt, dekoriert und Rosencappuccino hergestellt. Zu den internationalen kulinarischen Genüssen kommen Gerichte aus Thailand und Marokko. Die Weingenusstour führt ins Burgenland  und nach Italien. Erstmals findet ein Seminar über Single Malt-Whiskys statt.

Mit mehr als 300 Veranstaltungen startet die VHS Bregenz in das Frühjahrsprogramm 2011 – ein Programm, das auf Qualität und eine umfassende Angebotspalette setzt. Im vergangenen Herbst ist es der VHS Bregenz im Rahmen des Qualitätsmanagements nach dem EFQM-Modell gelungen, das Zertifikat „Recognized for excellence“ mit vier Sternen zu erreichen – gegenüber drei im Jahr 2006! Grundangebote  in den sieben Kernbereichen, der Zweite Bildungsweg, die Integrationskurse und die Basisbildung stehen im Vordergrund, neu sind u.a.: „Gelassen im Stress – Burnout vorbeugen“, „Literatur im Gespräch“, „Versteh’ einer die Jungs!? Gebrauchsanweisungen für Buben und Burschen“, „Mama … kommt nicht mehr allein zurecht“, „Fit in die Schule: Wissenswertes für Eltern – besonders von Kindergarten- und Volksschulkindern“, „Jetzt brauche ich Schokolade….“ – die Zusammenhänge zwischen  Stress und Essverhalten, „Das Leben aufschreiben!“, „Es tönen die Lieder – Singen zum Frühlingsanfang“ mit Ulrich Gabriel. Neu bei der VHS als Bereichsleiter sind Veronika Loretz im Kurswesen Leiblachtal und Mag. Beatrix Bertsch im Bereich Basisbildung.

  • uploads/pics/vhs_programme03.jpg

Volkshochschule VHS Götzis

Am Garnmarkt 12, 6840 Götzis
Österreich
+43 5523 551-500
[email protected]vhs-goetzis.at
www.vhs-goetzis.at

Details


< Zurück zur Übersicht