< Zurück zur Übersicht

Doppelmayr erhält Großauftrag in Sochi, GUS: Längste Dreiseilbahn der Welt

19. Jänner 2011 | 10:22 Autor: Doppelmayr Vorarlberg
Die Doppelmayr Gruppe hat den Zuschlag für die Errichtung einer Dreiseilbahn (3S) im russischen Olympiaort Sochi erhalten. Dieser bisher größte 3S Auftrag für Doppelmayr ist zugleich die 100. Seilbahn der Doppelmayr Gruppe für die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).

Die Bahn führt von Krasnaya Polyana ins Skigebiet Laura, wo 2014 die nordischen Wettbewerbe der olympischen Winterspiele stattfinden werden. Der Baubeginn ist für Mai 2011 geplant, und die Fertigstellung sowie Inbetriebnahme ist für 2013 vorgesehen.

Die Talstation der Dreiseilbahn befindet sich in unmittelbarer Nähe des neu zu errichtenden Bahnhofes der Ortschaft Krasnaya Poljana auf knapp 600 m und führt von dort ins Skigebiet Laura auf rund 1.600 m Seehöhe. Sie ist wichtiger Teil der Verkehrsinfrastruktur für die olympischen Winterspiele 2014 in Sochi. In nur 11,25 min bringt diese leistungsstarke Zubringerbahn mit insgesamt 43 Kabinen bis zu 3.000 Personen pro Stunde zu den Wettkampfstätten der nordischen Bewerbe.

Mit einer Gesamtlänge von 5.383 m ist sie nicht nur die längste je gebaute Dreiseilbahn, sondern überhaupt die längste Umlaufbahn der Welt.

Bei der Auftragsvergabe durch OAO Gazprom Ski Tourism Center konnte Doppelmayr durch seine hohe Fachkompetenz einerseits und spektakuläre Referenzen bei Dreiseilbahnen andererseits punkten. Hinsichtlich Auftragssumme wurde mit dem Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Der Spatenstich vor Ort wird im Mai 2011 erfolgen, wobei die ersten Teile bereits heute in Wolfurt produziert werden. Die Fertigstellung sowie Inbetriebnahme ist für 2013 vorgesehen.

Neben diesem Großprojekt hat Doppelmayr für Sochi 2014 bereits 20 Seilbahnen im Auftrag, die zum Teil schon realisiert und in Betrieb bzw. kurz vor der Fertigstellung sind.

Das Dreiseilsystem
3S-Bahnen (3S steht für 3 Seile) sind eine Kombination von einer Gondel- und einer Pendelbahn. Es sind kuppelbare Umlaufbahnen mit zwei Tragseilen und einem Zugseil. Die Systeme zeichnen sich besonders durch die hohe Windstabilität, den niedrigen Energieverbrauch und die Möglichkeit von sehr langen Seilfeldern aus. Doppelmayr/Garaventa hat bereits mehrere spektakuläre 3S Projekte wie z.B. die Peak 2 Peak Gondola in Whistler Mountain oder die neue Gaislachkoglbahn in Sölden realisiert.

Fakten: 3-Seilbahn „Gazprom“:
Auftragnehmer    Doppelmayr Gruppe
Auftraggeber    OAO Gazprom Ski Tourism Center
Seilbahnsystem    Dreiseilbahn (3S)
Gesamtlänge    5.383 m
Kapazität    3.000 Personen/Stunde und Richtung
Geschwindigkeit    7,5 m/s
Fahrzeit    11,25 min
Anzahl Kabinen    43 für je 30 Personen
Anzahl Stützen    5

    Doppelmayr Seilbahnen GmbH

    Konrad-Doppelmayr-Straße 1, 6922 Wolfurt
    Österreich
    +43 5574 604-0
    [email protected]doppelmayr.com
    www.doppelmayr.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht