< Zurück zur Übersicht

Erste Photovoltaiksesselbahn weltweit: 6er Sesselbahn „Hüttenkopf“, Golm, Montafon, Österreich (Bilder:Doppelmayr Gruppe)

Doppelmayr mit Rekordumsatz - Weltmarktführerschaft erneut bestätigt

28. November 2013 | 11:15 Autor: Doppelmayr Vorarlberg

Wofurt (A) Doppelmayr, der weltweite Marktführer im Seilbahnbau steigerte wieder seine Umsatzzahlen. Im Geschäftsjahr 2012/13 erhöhte die Doppelmayr-Gruppe ihren Jahresumsatz auf 795 Mio. EUR – ein Plus von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Jahresgewinn belief sich auf 76 Mio. EUR.

Neue Märkte, neue Herausforderungen und neue Projekte meisterte die Doppelmayr-Gruppe eindrucksvoll und festigt damit ihre Position im internationalen Wettbewerb. Auch in diesem Jahr wurden neue Meilensteine der Seilbahntechnik gesetzt.

Starker Partner im Wintertourismus
Nach wie vor ist der Tourismus am Berg, insbesondere der Wintertourismus, der wichtigste Markt für Doppelmayr und wird dies auch in Zukunft bleiben. Beispielhaft dafür ist das Großprojekt rund um die Olympischen Spiele in Sochi 2014. Die Doppelmayr-Gruppe hat in den drei Skigebieten Laura/Psekhako, Rosa Khutor und Alpika Service, in denen zahlreiche Bewerbe der Olympischen Spiele ausgetragen werden, bereits 35 Bahnen gebaut und in Betrieb genommen – weitere werden folgen. Zum Auf- und Ausbau der touristischen Infrastruktur in der Region Sochi-Krasnaja Poljana wurden die verschiedensten Bahntypen umgesetzt, darunter auch die schnellste und längste Dreiseilbahn der Welt sowie eine Seilbahn zum Transport von Autos. Einige der Projekte in Sochi waren allerdings zum Bilanzstichtag noch nicht vollständig abgerechnet; sie werden in der nächsten Bilanz ihren Niederschlag finden.

Auch im Alpenraum stellte die Doppelmayr-Gruppe neue Rekorde auf: Die Wildspitzbahn mit ihrer außergewöhnlichen Stationsarchiktektur liegt auf 3.429 Höhenmetern und ist damit die am höchsten gelegene Gondelbahn Österreichs. Auf Energieeffizienz setzte das Schigebiet Golm. Die Hüttenkopfbahn ist die erste Seilbahn, die dank der Photovoltaikzellen, die in die Station integriert wurden, ca. 30% des Energieverbrauches der Bahn abdeckt.

Fortschritt und Optimierung der Energie- und Materialeffizienz auch in der eigenen Produktion sind und waren für das Unternehmen stets ein Anliegen. Jüngster Beweis dafür ist die Umweltzertifizierung nach ISO 14001, die die Doppelmayr Seilbahnen GmbH im März 2013 erfolgreich abgeschlossen hat.

Neuheiten und Highlights rund um die Welt
Der Sommertourismus ist ein weiteres Anwendungsgebiet, in dem die Doppelmayr Gruppe im vergangenen Jahr eine Weltneuheit realisierte: So fährt nun die erste Cabrio-Seilbahn der Welt auf das Stanserhorn am Vierwaldstättersee in der Schweiz.

Ein weiteres Highlight im abgelaufenen Geschäftsjahr war die 10-MGD Emirates Air Line, die anlässlich der Olympischen Spiele 2012 in London in Betrieb genommen wurde. Die Gondelbahn, die die Themse überquert, ist die erste Stadtseilbahn Großbritanniens und in das urbane Verkehrsnetz integriert.

Auch auf anderen Kontinenten wird die urbane Anwendung von Seilbahnen immer beliebter. Zum Beispiel setzte die Doppelmayr-Gruppe in Südamerika einige Projekte um, die der Bevölkerung viele Vorteile bringen und einen wichtigen Beitrag zum Leben in der Stadt leisten. San Agustin in Caracas und jetzt auch ein Großprojekt in La Paz sind Vorzeigeprojekte, die nicht nur die Infrastruktur erheblich stärken, sondern auch dazu beitragen, die Lebensqualität in diesen Städten zu erhöhen.

Höchstleistung für eine erfolgreiche Zukunft
Doppelmayr Mitarbeiter arbeiten mit Engagement und Ehrgeiz, damit in enger Zusammenarbeit mit den Kunden die gemeinsamen Ziele erreicht werden können. Zur Verstärkung des Doppelmayr Teams wurden auch im vergangenen Jahr neue Mitarbeiter eingestellt. So stieg die Mitarbeiterzahl weltweit von 2.297 auf 2.378. Sehr erfreulich ist auch das große Interesse von jungen Leuten an einer Karriere bei Doppelmayr. Im September starteten 24 neue Lehrlinge ihre Ausbildung. Damit absolvieren am Standort Wolfurt nun 85 Spezialisten von Morgen, darunter fünf Mädchen, eine Lehre bei Doppelmayr.

Trotz ungewisser gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen erwartet Doppelmayr für das Geschäftsjahr 2013/2014 eine stabile Umsatzentwicklung und ein zufriedenstellendes Betriebsergebnis. Das Vertrauen aller Kunden weltweit in die Leistungsfähigkeit der Gruppe sieht Doppelmayr als Verpflichtung, Herausforderung und Ansporn, weiterhin marktgerechte technische Innovationen zu entwickeln, logistische Spitzenleistungen anzubieten und ganz einfach die besten Seilbahnen der Welt zu bauen.

Factbox2012/13 (1.4. – 31.3.)2011/12 (1.4. – 31.3.)
Umsatz
Mitarbeiter weltweit
davon in Österreich
795 Mio. EUR
2.378
1.204
628 Mio. EUR
2.297
1.161


Vorstände der Doppelmayr Holding AG:
Ing. Michael Doppelmayr
Hanno Ulmer

  • Welterste Cabrio-Pendelbahn Stanserhorn, Schweiz
    uploads/pics/doppelmayr-Cabrio_Kaelti_Stanserhorn-wirtschaftszeit.jpg
  • Pendelbahn „G-Link“, Wagrain, Österreich
    uploads/pics/doppelmayr-G-LINK-Wagrain-wirtschaftszeit.jpg

Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Konrad-Doppelmayr-Straße 1, 6922 Wolfurt
Österreich
+43 5574 604-0
[email protected]doppelmayr.com
www.doppelmayr.com

Details


< Zurück zur Übersicht