< Zurück zur Übersicht

Nachhaltige Partnerschaft: Volksbank-Vorstand Mag. Anton Fuchs (re) übergibt Landesleiter Dr. Markus Kostner einen Scheck für den neuen KAT-Anhänger

Ein KAT für alle Fälle: Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG unterstützt Wasserrettung Tirol

03. Juli 2014 | 14:00 Autor: oberhollenzer kommunikation Tirol

Innsbruck (A) Im Mai hatten Tirols Wasserretter ihren ersten Auslandseinsatz. Bei der Flutkatastrophe in Bosnien wurden gemeinsam mit den Landesverbänden Salzburg und Kärnten über 1.000 Menschen in fünf Tagen evakuiert. Bereits beim Hochwasser in Kössen bewies die Tiroler Wasserrettung ihre Stärke.

Diese Einsätze zeigten die Notwendigkeit einer mobilen Einsatzstelle auf: „Wir haben nun einen neuen KAT-Anhänger samt Zelt und Stromaggregat, der für solche Katastrophen als mobile Leitstelle sofort funktionstüchtig ist“, berichtet Dr. Markus Kostner, Landesleiter der Wasserrettung Tirol.

Möglich gemacht hat die Investition die nachhaltige Partnerschaft mit der Volksbank Tirol Innsbruck-Schwaz AG: „Die Wasserretter sind mit vielen Eigenleistungen und großer Begeisterung in ihrer Freizeit aktiv, um anderen zu helfen. Da helfen auch wir gerne, schließlich sind solche Anschaffungen uns allen bei Rettungseinsätzen von Nutzen“, erklärt Volksbank-Vorstand Mag. Anton Fuchs.

Die Wasserrettung Tirol zählt etwa 3.000 Mitglieder, davon 400 Aktive. Viele junge Leute sind im Team. „Wir betreuen derzeit einige hundert Jugendliche und stellen bei den Jugendvergleichskämpfen immer wieder Bundesmeister“, freut sich Landesleiter Kostner. Seit der Gründung 1958 hat sich im Wassersport – Stichwort Canyoning – viel weiterentwickelt. „Diese neuen Sporttrends sind natürlich Herausforderungen“, so Kostner, „wir reagieren aber mit entsprechender Ausbildung und Gerätschaften, um weiterhin gut aufgestellt zu sein.“

    Volksbank Tirol AG

    Meinhardstraße 1, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 5 0566-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht