< Zurück zur Übersicht

Bei der Bergstation wurden die ersten Fotovoltaik-Module bereits montiert.

Fotovoltaik-Sesselbahn wird Realität: illwerke vkw und Doppelmayr bauen Weltneuheit am Bewegungsberg Golm

20. September 2012 | 14:24 Autor: illwerke vkw Vorarlberg

Bregenz (A) Beim Bau einer weltweit neuartigen 6er-Sesselbahn mit integrierter Fotovoltaik-Anlage stellen illwerke vkw und Doppelmayr einmal mehr ihren Innovationsgeist unter Beweis. Gemeinsam realisieren sie im Schigebiet Golm im Montafon eine neue Fotovoltaik-Sesselbahn, mit der ein Drittel des Energieaufwands durch Sonnenenergie gewonnen werden kann.

Mit dieser fortschrittlichen Lösung setzt illwerke vkw ein weiteres Zeichen in Richtung Energieautonomie und Doppelmayr einen weiteren Meilenstein in der modernen Seilbahntechnologie.

Die Talstation, die Bergstation und auch der so genannte Sesselbahnhof der neuen Hüttenkopfbahn am Bewegungsberg Golm werden mit hocheffizienten Fotovoltaik-Modulen ausgestattet. Einzigartig daran ist, dass die Solarelemente direkt in die Standardstationsbauten von Doppelmayr integriert werden. Sie fügen sich formschön und zugleich dezent in das moderne Erscheinungsbild der Sesselbahnanlage ein.

Mit der gewonnenen Solarenergie wird ein Drittel des Gesamtstrombedarfs der Seilbahn abgedeckt. Bei rund 1.000 Betriebsstunden im Jahr verbraucht die Sesselbahn am Golm rund 180.000 Kilowattstunden Strom. 60.000 Kilowattstunden liefert in Zukunft die Fotovoltaik-Anlage – das entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 15 Einfamilienhäusern. Je nach Lage und Leistung einer Bahn kann durch dieses neu entwickelte System sogar eine beachtliche Reduktion des Energiebedarfs von bis zu 50 Prozent erreicht werden. Auch bereits bestehende, ältere Anlagen können mit dem innovativen System aufgerüstet werden und so einen aktiven Beitrag zur Energieautonomie leisten.

Die Bauarbeiten an der kuppelbaren Sesselbahn sind bereits seit dem 4. Juli 2012 in vollem Gange. Bereits Mitte September wurden die ersten Fotovoltaik-Elemente montiert. In der zweiten Novemberhälfte wird dann die Rückspeisung aus der Solaranlage erfolgen – so werden bereits die ersten Gäste mit Sonnenenergie auf den Golm befördert. Im Anfangsausbau erreicht die neue Hüttenkopfbahn auf komfortablen 6er-Sesseln eine Transportkapazität von 1.800 Personen in der Stunde.

Fakten zur Hüttenkopfbahn am Bewegungsberg Golm
-
Seilbahnsystem: 6er-Sesselbahn, kuppelbar
- Gesamtlänge: 1.300 m
- Höhenunterschied: 395 m
- Kapazität: 1.800 / 2.400 Personen/Stunde
- Geschwindigkeit: 5m/s (18 km/h)
- Fahrzeit: 4,74 min
- Anzahl der Sessel: 47 (63)
- Leistung Betrieb 422 kW
- Leistung Anfahren 584 kW

  • Das Rendering zeigt ein 3D-Modell der Talstation.
    uploads/pics/Huettenkopfbahn_Rendering_Talstation.jpg

Doppelmayr Seilbahnen GmbH

Konrad-Doppelmayr-Straße 1, 6922 Wolfurt
Österreich
+43 5574 604-0
[email protected]doppelmayr.com
www.doppelmayr.com

Details

Vorarlberger Illwerke AG

Weidachstr. 6, 6900 Bregenz
Österreich
+43 5574 601 0

Details


< Zurück zur Übersicht