< Zurück zur Übersicht

Bernhard Peskoller überzeugt sich selbst von der Qualität des Kaffees

Holly bleibt in Tiroler Hand: Langjähriger Geschäftsführer und Miteigentümer Bernhard Peskoller übernimmt Anteile der Unternehmensgründer

14. August 2013 | 08:00 Autor: Ladstätter Tirol

Hall (A) Die Firma Holly Kaffeesysteme GmbH hat den Generationswechsel vollzogen. Die Unternehmensgründer Anna und August Hollnbuchner gehen in den wohlverdienten Ruhestand und übergeben ihre Firmenanteile zu 100 Prozent dem bisherigen Geschäftsführer und Miteigentümer Bernhard Peskoller. Damit bleibt der Paradebetrieb in Tiroler Hand und 60 Arbeitsplätze am Standort Hall gesichert.

Mit Pausengetränken zum Tiroler Marktführer

1976 wurde bei Swarovski Optik in Absam der erste Kaffeeautomat aufgestellt. Knapp fünf Jahre später installierte man bereits das einhundertste Gerät in Tirol. Heute sind es weit über 6.000 Heiß- und Kaltgetränkeautomaten, die durch die Firma Holly betreut werden. Swarovski Optik ist Stammkunde der allerersten Stunde und hält bis heute die Kundennummer eins.
Aktuell arbeiten in der Firmenzentrale in Hall ca. 60 Mitarbeiter, Tendenz weiter steigend. Der Jahresumsatz liegt bei über 8,5 Millionen Euro. Seit Anfang des Jahres ist Holly auch mit einer Niederlassung im Bezirk Reutte präsent. Die weitere Expansion ist in Planung.

Aber nicht nur der Markt wird laufend erweitert, auch das Produktsortiment wächst stetig. Während anfangs nur Kaffeeautomaten aufgestellt wurden, bietet Holly heute zusätzlich gesunde Schuljausen, Snacks und Kaltgetränke an. Zur Qualitätssicherung werden für Mitarbeiter genauso wie für Kunden regelmäßig Barista-Seminare mit dem mehrfachen Staatsmeister Goran Huber durchgeführt. Zudem ist Fa. Holly mit dem Austria-Gütezeichen ausgestattet und HACCP zertifiziert. Von über 200 gleichartigen Betrieben in Österreich ist Holly der einzige mit dieser Auszeichnung für hervorragendes Hygiene-Management.

Tirol aus Prinzip
Wieso sich Holly sowohl gegen internationale Konzerne als auch kleinere Kaffeedienstleister durchsetzen konnte, ist schnell erklärt: Holly bietet alles aus einer Hand - Maschinen am neuesten Stand der Technik, Produkte in Top-Qualität und Top-Service.

Bei der Produktauswahl fühlt sich das Unternehmen Tirol verpflichtet. „Regionalität hat für uns einen besonderen Stellenwert. Wir sind bestrebt, Produkte von heimischen Produzenten zu kaufen. Silberquelle, Hörtnagl, Sennerei Zillertal und die Bäckerei Schödl sind hier nur einige Beispiele“, so Peskoller.

Auch FAIRTRADE gehört zur Firmenphilosophie der Firma Holly. Lokale Bauern, die Kaffee anbauen, sollen von ihrer Arbeit leben können. Zudem garantiert FAIRTRADE Nachhaltigkeit. Holly ist in Tirol deshalb Exklusivpartner der FAIRTRADE-Marke Afro Coffee und seit 2012 sowohl FAIRTRADE lizensiert als auch biozertifiziert.

Für die Region im Einsatz
Als erfolgreiches Unternehmen mit Verantwortung engagiert sich Holly schon seit vielen Jahren für soziale Zwecke und bemüht sich hier insbesondere um Jugend- und Sportförderung.

So werden nicht nur Größen wie die Linger-Brüder oder das Hypo-Volleyballteam laufend unterstützt, sondern auch eine Vielzahl regionaler Vereine, wie zum Beispiel das Nordic Team Absam oder der Eishockeyverein Mils.

Die Zukunft
Seit mittlerweile 37 Jahren schafft es Firma Holly, sich positiv zu entwickeln und Umsatz, Gewinn und Mitarbeiterzahl permanent zu steigern. Durchschnittlich werden jede Woche fünf Neukunden verzeichnet. Insbesondere im Geschäftsbereich „Hotellerie und Gastronomie“ wird noch großes Potential erkannt.

„Unsere besondere Qualität und Stärke „Alles aus einer Hand“ hat uns die Marktführerschaft gebracht. Diese zu halten und weiter auszubauen ist unser oberstes Unternehmensziel. Mit dem motivierten Team der Firma Holly wird uns das auch gelingen. Deshalb möchte ich mich bei den Mitarbeitern der Firma Holly noch ganz besonders für Ihren unermüdlichen Einsatz im Dienste unserer Kunden bedanken.“ so Bernhard Peskoller abschließend.

    Holly Kaffeesysteme GmbH

    Löfflerweg 20, 6060 Hall in Tirol
    Österreich
    +43 5223 45530

    Details


    < Zurück zur Übersicht