< Zurück zur Übersicht

Manfred Höfler ICG und Karin Krobath IDENTITÄTER

Integrated Consulting Group (ICG) und IDENTITÄTER spielen zusammen

26. Jänner 2015 | 09:21 Autor: Identitäter Wien

 Wien (A) Österreichs erste Internal Branding Agentur IDENTITÄTER und das führende europäische Beratungsunternehmen ICG vernetzen ihr Know-how und beraten Kunden integrativ bei Strategie-, Marken- und Führungsthemen. Basis dafür ist ein gemeinsames Spielfeld.

„Oft kommt es mir so vor als würde ich den ganzen Tag mit meinen Kunden `Mensch, ärgere dich nicht´ spielen. Strategische Fragen, Innovations-Projekte, Fusionen, Markenpositionierungen und enormer Umsatzdruck - alles muss gleichzeitig bedacht, gemanagt und umgesetzt werden. Dabei bleiben Ideen, Potenziale und oft genug auch Menschen auf der Strecke. Sie fliegen, wie bei diesem bekannten Brettspiel, einfach raus“, schildert Karin Krobath, Partnerin von IDENTITÄTER, den Ausgangspunkt der Entwicklung.

Aus Spannungsfeldern ein gemeinsames Spielfeld schaffen
Um die Situationen des Alltags zu bewältigen, isoliert man Fragestellungen, entwickelt spezifische Lösungen und engagiert dann den passenden Berater oder die passende Beraterin. Diese handeln auftragsgemäß und zementiert in vielen Fällen den Silo, der gerade im Entstehen ist. „Die Lösungen für viele unternehmerische Fragen liegen im Zusammenspiel zwischen den Bereichen und benötigen ein ganzheitliches Beratungsverständnis“, erklärt Manfred Höfler, Geschäftsführer ICG. „Wer mit Strategie beginnt, braucht als Fokus eine starke Marke. Wer an Innovationen arbeitet, benötigt Klarheit über die eigene Identität. Und umgekehrt: Klassische Markenmodelle haben wenig Praxisrelevanz, wenn sie nicht in Prozesse und Führung übersetzt sind.“

ICG und IDENTITÄTER sehen das gesamte unternehmerische Spielfeld nicht nur intellektuell, sondern ganz konkret. Sie vernetzen ihre Beratungstätigkeit in aktuellen Kundenprojekten. Dazu gehört vor allem die gemeinsame Arbeit mit Vorständen und Top-Führungskräften. Diese Vorgangsweise spart den Kunden Zeit und Geld. Sie garantiert auch, dass alle relevanten Spielecken gleichzeitig im Blick bleiben und unter den gleichen Prämissen behandelt werden. „Wir nehmen damit etwas in Angriff, was uns selber ein Herzensanliegen ist. Die Gleichzeitigkeit mit der Manager heute kämpfen, muss in unserer Beratung reflektiert sein und braucht daher auch neue Modelle und Methoden“, sind sich Höfler und Krobath einig.
Eine Spiel-Metapher als Sprungbrett

„Mensch, ärgere die Werte nicht“ unterscheidet in
vier Farbflächen vier unterschiedliche Ausgangspunkte
1.    Strategie & Innovation
2.    Marke & Identität
3.    Führung & Kultur
4.    Struktur & Prozesse

Das Spiel ist gewonnen, wenn aus jedem dieser vier Bereiche eine Figur in den inneren Kreis vordringt. Die Spielfläche als Ordnungssystem hat sich bereits bei der Fusion von PRISMA Kreditversicherung und OeKB Versicherung zu Acredia Versicherung AG bewährt. Ein gemeinsamer, klarer Bezugsrahmen hilft, wenn
•    Umsatzziele ambitioniert gesetzt werden
•    starke Botschaften für Mitarbeitende gefragt sind
•    eine neue, gemeinsame Unternehmenskultur entsteht
•    Innovationspotenziale zu heben sind oder
•    Prozesse und Strukturen einen Effizienzschub brauchen
Stellhebel markenorientierte Unternehmensführung

Wenn man Mitarbeiter zu Markenbotschaftern entwickelt, beginnt man mit Markenpositionierung und Wertearbeit. Die ersten Umsetzer sind dann Managerinnen und Manager, die im Alltag markenorientiert führen müssen, um das Markenversprechen bei den Mitarbeitenden glaubhaft einzulösen.

Bei Change-Projekten geht es zunächst um Vision und Strategie, dann um Kultur und Prozesse. Wieder sind die Führungskräfte Treiber der Veränderung – der Konnex zu den Markenwerten geht jedoch oft verloren. Umsatzdruck und Zeitknappheit machen aus Kernwerten wertlose Phrasen.

ICG und IDENTITÄTER integrieren Fragestellungen aus diesen vier Feldern zu wirkungsvollen Veränderungsprozessen, die auf allen Ebenen markenorientiert geführt werden. 

    WORTWELT - Johannes Angerer

    Hintere Achmühlerstr. 1, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 664 137 8001
    [email protected]wortwelt.at
    www.wortwelt.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht