< Zurück zur Übersicht

(v.li.): Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, LH Günther Platter, Alfons Parth, Obmann des Verbandes der Tiroler Tourismusverbände und Jürgen Bodenseer, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer unterzeichneten heute im Anschluss an die Pressekonferenz eine gemeinsame Deklaration für den Tiroler Weg 2021. (Foto: Land Tirol / Wikipil)

Neue Zukunftsstrategie wurde vorgestellt: Der Tiroler Weg 2021

23. Juni 2015 | 13:29 Autor: Land Tirol Startseite, Tirol

Innsbruck (A) Tirol nimmt seit Jahren eine Vorreiterrolle im alpinen Tourismus ein. Um diese Führungsposition auch in Zukunft beibehalten zu können, verfolgen das Land Tirol, die Tiroler Wirtschaftskammer, der Verband der Tiroler Tourismusverbände und die Tirol Werbung eine gemeinsame Zukunftsstrategie und gehen miteinander den „Tiroler Weg 2021“.

Die Vision, dass Tirol der Inbegriff des alpinen Lebensgefühls ist, bildet zusammen mit drei großen Linien und vier Handlungsfeldern den Leitfaden für den neuen Tiroler Weg. „Neben den Spitzenleistungen der heimischen Unternehmen ist es vor allem der intensiven Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft zu verdanken, dass unsere Regionen für die Tirolerinnen und Tiroler sowie ihre Gäste einen wertvollen und unverzichtbaren Lebens- und Erholungsraum bieten. Der Tiroler Weg 2021 dient uns als Orientierung für die künftige Entwicklung der Branche“, so LH Günther Platter.

Drei große Linien bestimmen den Tiroler Weg
Um die Vision des alpinen Lebensgefühls zu stützen, wurden drei zentrale Leitlinien definiert, an denen sich die neue Strategie orientiert.

Die erste Linie bezieht sich auf Tirol als Lebens- und Erholungsraum. Das Land ist keine künstliche Urlaubskulisse, sondern bietet Einheimischen und Gästen authentische alpine Erlebnisse. Um dies weiterhin zu gewährleisten benötigt es auch die Mithilfe der Bevölkerung. „Eine positive Grundeinstellung zum Tourismus muss in der Gesellschaft vorhanden sein, um diese auch den Urlauberinnen und Urlaubern zu vermitteln“, so der Obmann des Verbandes der Tiroler Tourismusverbände, Alfons Parth. Damit Überschneidung von Lebens- und Erholungsräumen funktioniere, müssen die touristische Landschaftsnutzung, die Ortsbildentwicklung und die Verkehrskonzepte sich weiter aufeinander anpassen, so Parth weiter.

Der zweite Kernbereich des Tiroler Weges sind die Familienunternehmen. Sie bilden das Fundament des Tiroler Tourismus und müssen weiterhin gefördert und unterstützt werden. „Mit ehrlicher Gastfreundschaft und hoher Serviceorientierung lösen Familienbetriebe nach wie vor das Kernversprechen einer alpinen Tourismusregion ein. Diese kleinstrukurierten Familienbetriebe mit Professionalisierungsmaßnahmen zu stärken und mit neuen Kooperationsmodellen die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen, ist eine zentrale Herausforderung. Zudem wollen wir Konzepte für Unternehmensnachfolgen fördern“, meint dazu Jürgen Bodenseer, Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer.

Der letzte Punkt beinhaltet die Weiterentwicklung Tirols als Kompetenzführer in den verschiedensten Tourismusbereichen. „Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung, vor allem im Wintertourismus, sind wir gerade in diesem Bereich Weltklasse. Immer mehr Tirolerinnen und Tiroler werden zu absoluten Fachexperten im touristischen Bereich ausgebildet und durch die Bündelung von Erfahrung und Wissen sind wir auf dem Weg die Nummer eins in der alpinen Tourismusforschung zu werden“, ist LH Platter überzeugt.

Die Marke Tirol als Zugpferd
Einen wesentlichen Punkt in der neuen Strategie spielt auch die ganzheitliche Vermarktung Tirols. Hierbei sollen die einzelnen Regionen das bereits gute Image der Dachmarke Tirol gezielt nutzen und auf branchenübergreifende Partnerschaften setzen. Dies geschieht in enger Kooperation mit der Tirol Werbung „Von der Entwicklung neuer verbindlicher Systempartnerschaften in Destinationen mit der Marke Tirol profitieren alle Partner. Zudem unterstützen wir die zukunftsweisenden Entwicklungen in den Bereichen Klima- und Gesellschaftswandel, Mobilität, sowie eine attraktive Landschafts- und Ortsbildentwicklung“, sagt Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung.

    Tirol Werbung GmbH

    Maria-Theresien-Str. 55, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 5320-0
    [email protected]tirol.at
    www.tirol.at

    Details

    TTV Tiroler Tourismusvereinigung

    Maximilianstrasse 2, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43(0)512 56 67 20 0
    [email protected]ttv-tourismus.at

    Details

    WKT | Wirtschaftskammer Tirol

    Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 5 90905-0

    Details

    Amt der Tiroler Landesregierung

    Eduard-Wallnöfer-Platz 3, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 508-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht