< Zurück zur Übersicht

Spartenobmann Gerhard Schwaiger (3.v.r.), Spartenobmann-Stellvertreter Walter Schieferer (2.v.l.) und Christoph Mayer, Landesschulinspektor für kaufmännische Schulen (2.v.r.) gratulierten den FiRi-Absolventen (Bild: Die Fotografen)

Tiroler HAK-Schüler sind Experten in Finanz- und Risikomanagement

20. Mai 2014 | 10:16 Autor: WKT Tirol

Innsbruck (A) „Finanz- und Risikomanagement“, kurz „FiRi“, wird seit einigen Jahren an sechs Tiroler Handelsakademien unterrichtet. Das Projekt wurde von der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Tirol initiiert und legt besonderen Wert auf branchenspezifische Wissensvermittlung.

Durch Lehrunterlagen aus der Praxis und viele praktische Unterrichtseinheiten mit Experten aus der Branche werden arbeitsmarktorientierte Inhalte vermittelt.

Der sechste Jahrgang hat die dreijährige Ausbildung vor Kurzem abgeschlossen. 62 Schüler der Abschlussklassen der Handelsakademien Imst, Innsbruck, Kitzbühel, Landeck, Schwaz und Reutte haben vergangenen Freitag im Stiftskeller ihre Zertifikate erhalten. Ein besonderes Highlight war dieser Abend für die HAK Reutte: Denn mit dabei waren auch die ersten FiRi-Absolventen der Außerferner Schule.

Gerhard Schwaiger, Obmann der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Tirol, gratulierte den Absolventen: „Herzlichen Glückwunsch zu dieser Zusatzqualifikation! Die Teilnahme an ,FiRi‘ ist ein absoluter Gewinn. Denn Banken und Versicherungen sind Hauptarbeitgeber für HAK-Absolventen und ,FiRi‘ als branchenspezifische Ausbildung erhöht die Kompetenz und sichert Chancen am Arbeitsmarkt. Außerdem hat praktisch jeder, ob beruflich oder privat, mit Banken und Versicherungen zu tun und dafür bietet ,FiRi‘ eine optimale Wissensbasis.“

    WKT | Wirtschaftskammer Tirol

    Wilhelm-Greil-Straße 7, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 5 90905-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht