< Zurück zur Übersicht

Barista Goran Huber, Sektionsobmann Tirol Verband der Köche Österreichs Eberhard Seyffer, Spartenobmann WK Tirol Mag. Harald Ultsch, Projektleiter FAFGA Stefan Kleinlercher, Messedirektor Dipl.-BW (FH) Christian Mayerhofer

Vorfreude auf FAFGA 2014 riesig - Mit neuem Ausstellerrekord zum Besuchermagneten

05. September 2014 | 12:25 Autor: P8 Tirol

Innsbruck (A) Vom 15. bis 18. September 2014 öffnet die FAFGA alpine superior – Fachmesse für Gastronomie, Hotel und Design wieder ihre Tore auf dem Innsbrucker Messegelände. Die Erwartungen sind groß. Mit dem Ausstellerrekord – über 300 Unternehmen präsentieren ihre Leistungen – soll nun auch ein neuer Besucherrekord folgen. Ein kleiner zusätzlicher Anreiz: Jeder 500. Besucher wird mit einem Überraschungsgeschenk von Acqua Alpes begrüßt.

Besondere Kennzeichnung für innovative Tiroler Unternehmen
„Der heurige Ausstellerrekord ist auch eng verbunden mit der Erstteilnahme vieler Tiroler Unternehmen, was uns natürlich besonders freut“, erklärt Congress und Messe Direktor Christian Mayerhofer. „Einen wichtigen Schritt hat diesbezüglich das Land Tirol mit dem Förderprogramm ‚Tirol innovativ’ gesetzt“, ergänzt Dir. Mayerhofer. Tiroler Betriebe, die ein innovatives Produkt bzw. eine besondere Dienstleistung anbieten bzw. erstmals auf der FAFGA vertreten sind, werden bei ihrem Messeauftritt finanziell unterstützt und mit dem ‚Tirol innovativ’ Logo besonders gekennzeichnet. Diese Initiative ermöglicht jungen Unternehmen mit innovativen Ideen ihre Produkte und Leistungen passgenau für Ihre Fachbesucherzielgruppen zu präsentieren.

Rekordausstellungsfläche 2014
Aber nicht nur die Zahl der Aussteller ist 2014 rekordverdächtig. So wird die Nettoausstellungsfläche der FAFGA im Vergleich zum Vorjahr um rund 15 Prozent auf insgesamt ca. 26.000 Quadratmeter wachsen. Auf die Fachbesucher warten neben langjährigen Partnern wie Miele, Hollu, Nespresso, Vieider Gastro, Winzer Krems, Liebherr, Electrolux, Felbermayer und der Egger Privatbauerei auch namhafte Neuzugänge wie z.B. Kröswang, Retterwerk Mercedes, Haubi’s, Sun System, Rauch Garden & Home, Bonnevit, Schranz Hotelausstattung oder Diageo Premium Spirituosen. Dir. Mayerhofer fasst für die FAFGA alpine superior 2014 zusammen: „Nichts ist schöner für einen Messeverantwortlichen, als einen positiven Trend verlautbaren zu dürfen!“

4 Tage Programm rund um die Uhr
Dass die FAFGA nicht nur Fachmesse zum Durchschlendern, Informieren und Kaufen, sondern umfassender Branchentreff ist, beweist der Blick ins neue FAFGA-Programm. „Wer auf die FAFGA kommt, kann sich weiterbilden, mitmachen, sich mit anderen im Wettbewerb messen und ab 17.00 Uhr auch feiern und austauschen. Es gibt täglich mehrere Vorträge, der Verband der Köche Österreichs wartet mit Koch- und Schnitzwettbewerben, Goran Huber kürt im Rahmen der Barista Meisterschaften einen Sieger und am Abend treffen sich Aussteller und Besucher zur Unterhaltung und zum Austausch. Ob bei einem guten Glas Wein, in der Tirol Lounge oder bei der allabendlichen FAFGA Party – Kommunikation und persönliche Beziehungen haben auf der Messe einen besonders hohen Stellenwert“, so der verantwortliche Projektleiter, Stefan Kleinlercher. Kräftige Unterstützung erfährt die Fachmesse auch dieses Jahr wieder durch das Land Tirol, WMF, die Wirtschaftskammer Tirol, das Cluster Wellness der Standortagentur Tirol und viele andere mehr.

Mehrwert für die Besucher
Die FAFGA richtet sich an Gastwirte, Restaurantbetreiber, Großküchenmanager, Hoteliers, Cafetiers, Hüttenwirte und Netzwerker der Tourismusindustrie gleichermaßen. Ein qualitatives Wachstum im Tiroler Tourismus wird in Zukunft ganz stark von den Angeboten in der Zwischensaison abhängen. Der Ganzjahrestourismus lebt von vier verschiedenen Saisonen und gerade Tirol können hat für jede Jahreszeit etwas zu bieten. „Dazu bedarf es intelligenter und neuartiger Produkte und gerade die FAFGA ist ein idealer Platz um neue Ideen zu sammeln“ unterstreicht Mag. Harald Ultsch, Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer.

Factbox
Termin
Montag 15. September bis Donnerstag 18. September 2014

Eröffnung
Montag, 15. September um 10.30 Uhr, Halle C mit Prominenz aus Wirtschaft und Politik und anschließendem Messerundgang

Öffnungszeiten
Mo.-Mi. 10.00 bis 18.00 Uhr, Do. von 10.00 bis 16.00 Uhr

Eintritt
€ 25,00 / bei online Registrierung bis 11. September € 15,00 Jugendliche unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen. Eintritt ausschließlich für Fachpublikum aus Gastronomie, Hotellerie, Lebensmittelhandel, Nahrungsmittelgewerbe, Mitarbeiter der Tourismusverbände etc.

Essen & Trinken
Restaurant „Forum“ täglich 11.00 bis 14.00 Uhr Würstel- und Snackstand beim „Culinarium“ (analog Messe-Öffnungszeiten) Schulrestaurant in Halle C: täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr

Fläche
Ca. 26.000 m² (Hallen A/ B.0/ B.1./ C, D, und Messesaal)

Aussteller
Über 300

Messe-Shuttle
Kostenloser Transfer im 15-Minuten-Takt von der Olympia World zum Messe Haupteingang Ost und retour

    CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

    Rennweg 3, 6020 Innsbruck
    Österreich
    +43 512 5936-0
    [email protected]cmi.at
    www.cmi.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht