< Zurück zur Übersicht

Zehn Jugendliche haben sich für eine Lehre bei GRASS, dem weltweit führenden Entwickler und Hersteller von funktionalen Bewegungs-Systemen für hochwertige Möbel, entschieden. 1. Reihe (v.l.): Cagri Gündüz, Hamza Balta, Enea König, Sebastian Ganahl, Sinan Karakoc, 2. Reihe (v.l.): Angelina Tollgreve, Bennet Blum, Lucas Müller, Corinna Krall, Nicht im Bild: Reichmann Jasmin

Zehn neue Lehrlinge starten bei GRASS - Vielseitige Ausbildung unter anderem in moderner Elektrotechnikwerkstätte in Höchst

04. September 2012 | 09:14 Autor: boehler+pointner kommunikationsberatung Vorarlberg

Höchst (A) Für sieben Buben und drei Mädchen beginnt im September die Lehrlingsausbildung bei GRASS an den Standorten Höchst und Götzis. Damit bildet der weltweit führende Entwickler und Hersteller von funktionalen Bewegungs-Systemen für hochwertige Möbel derzeit insgesamt 60 Lehrlinge aus.

Die Lehrlinge können bei GRASS zwischen sieben zukunftsträchtigen Ausbildungsberufen wählen: Metalltechnik-Werkzeugbautechnik, Metalltechnik-Maschinenbautechnik, Elektrotechnik-Anlagenbetriebstechnik sowie Produktionstechnik, Lagerlogistik, IT-Technik und Bürokaufmann/-frau.

„Die Ausbildungszeiten in den jeweiligen Berufen liegen zwischen drei und vier Jahren. In dieser Zeit bekommen die Jugendlichen umfassende Kenntnisse vermittelt, die sie ab dem zweiten Lehrjahr in die Praxis umsetzen können. Dank unseres Rotationssystems durch die Betriebsstätten in Vorarlberg und Salzburg erhalten die Lehrlinge interessante Einblicke in die verschiedenen Bereiche und einen guten Überblick über das gesamte Unternehmen“, so Reinhard Lecher, Leiter der Lehrlingsausbildung bei GRASS.

Lehrlingszentrum Höchst
Die Grundausbildung findet für alle Lehrlinge in der 2009 modernisierten Lehrwerkstätte in Höchst statt. Im Rahmen der praxisnahen Metalltechnik-Ausbildung stehen dort Tätigkeiten wie Fräsen, Schleifen, Drehen, CAD-Zeichnen und Programmieren von CNC-Maschinen auf dem Programm. Für die Elektrotechnik-Ausbildung steht den Lehrlingen zudem die modern ausgestattete Elektrotechnikwerkstätte zur Verfügung, die im Zuge des Umbaus 2011 neu errichtet wurde.

Ganzheitliche Förderung der Lehrlinge
„Wir legen viel Wert auf eine anspruchsvolle Ausbildung, um unsere Lehrlinge in allen Bereichen auf ihre berufliche Karriere vorzubereiten. Dabei kommen neben der Fachausbildung auch Spaß und Teamgeist nicht zu kurz“, erklärt Reinhard Lecher. Gemeinsame Skitage und Lehrlingsausflüge gehören daher ebenso dazu, wie ein breites Angebot an nützlichen Kursen, wie etwa Erste Hilfe oder Rhetorik. Zu Beginn der Ausbildung werden die neuen Lehrlinge gleich Anfang September im Ebnit einen zweitägigen Workshop zum Thema Teambildung absolvieren. „Damit wollen wir erreichen, dass gleich am Anfang das Eis gebrochen wird und alle motiviert in ihre Ausbildung starten“, so Lecher.

Factbox Lehrlinge bei GRASS
•    zehn neue Lehrlinge (davon drei Mädchen):
Modullehrberufe: Metalltechniker-Werkzeugbautechniker (3), Metalltechniker-Maschinenbautechniker (3), Elektrotechniker-Anlagenbetriebstechniker (2)
Produktionstechniker (1), Bürokauffrau (1)
•    Insgesamt: 60 Lehrlinge (davon 49 in Vorarlberg)
•    Moderne GRASS-Lehrwerkstätte und neue Elektrotechnikwerkstätte
•    Breit gefächertes, duales Ausbildungssystem
•    www.ichundgrass.at

GRASS GmbH
•    Inhaber: Würth-Gruppe
•    Mitarbeiter: über 1.850 weltweit
•    Umsatz 2011: ca. 300 Mio. Euro

    Grass GmbH

    Grass Platz 1, 6973 Höchst
    Österreich
    +43 5578 701-0
    [email protected]grass.eu
    www.grass.eu

    Details


    < Zurück zur Übersicht