< Zurück zur Übersicht

(Foto: BIO vom BERG)

BIO vom BERG verzeichnet sattes Umsatzplus im Geschäftsjahr 2015

12. Feber 2016 | 14:17 Autor: Polak Mediaservice Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Bereits zum 15. Mal präsentiert sich BIO vom BERG auf der Biofach, der weltgrößten Fachmesse für Bio-Lebensmittel in Nürnberg. Beflügelt wird das kleine, feine Tiroler Bio-Erzeugerlabel dabei von einem satten Umsatzplus von zehn Prozent in der Heimat im Geschäftsjahr 2015. Auch der Markt in Deutschland ist mit stark steigender Tendenz dankbarer Abnehmer für herausragende Bioqualität aus Tirol.

Die Biofach in Nürnberg mit mehr als 2.500 Ausstellern aus 77 Ländern gilt als weltweiter Dreh- und Angelpunkt für den Bio-Sektor und jährliche Bestandsaufnahme für mehr als 40.000 Branchenakteure und Facheinkäufer aus 130 Nationen. Für die Bioalpin eGen., Trägergenossenschaft der Marke BIO vom BERG, ist die Messe das wichtigste Schaufenster hin zum deutschen Markt. Denn Spezialitäten des Tiroler Edellabels sind auch weit über deren Ursprungsland Tirol hinaus höchst begehrt. Dank erfolgreicher Vertriebs-Kooperationen u.a. mit der Firma Weiling bieten bereits rund 750 Bio-Läden und -Supermärkte sowie ca. 70 Wochenmärkte des Tiroler Bauernstandls BIO vom BERG-Produkte deutschlandweit zum Kauf an. „Aktuell liefern wir jährlich knapp 90 Tonnen feinsten Bio-Käse aus Tirol nach Deutschland, Tendenz steigend“, freut sich Björn Rasmus, Geschäftsführer der Bioalpin, über die Absatzentwicklung. Heuer ist Europas einzige unabhängige Bio-Erzeugermarke bereits zum 15. Mal auf der Biofach vertreten. Mehr als 600 Tiroler Biobauern liefern das 130 Produkte umfassende Sortiment, mit dem sich BIO vom BERG in Nürnberg präsentiert.

Bio boomt in Deutschland
Die Zahlen spiegeln eine aktuellen Trend wieder: Bio-Lebensmittel sind in Deutschland gefragter denn je, die Branche verzeichnet seit Jahren stetige Zuwächse – 2015 mit elf Prozent sogar zweistellig! Bioalpin-Obmann Heinz Gstir ist ob des Kundeninteresses am BIO vom BERG-Stand auf der heurigen Biofach begeistert: „Unser Konzept verbindet hohe Produktqualität mit ökologischer Nachhaltigkeit und regionaler Wertschöpfung. Es sind ehrliche Erzeugnisse aus Bauernhand, die Sinn machen und ein Stück Tirol zu unseren nördlichen Nachbarn bringen. Diese Botschaft kommt an, was ich aus vielen Gesprächen mit Messebesuchern und Brancheninsidern ableiten kann.“

Tiroler Konsumenten honorieren Qualität
Auch im Heimatland haben sich die BIO vom BERG-Produkte seit dem Marktstart im Jahr 2002 nachhaltig im Warenkorb der Tirolerinnen und Tiroler etabliert: 2015 erwirtschaftete die Bioalpin eGen. einen Umsatz von sieben Millionen Euro und damit um zehn Prozent mehr als im Rekord-Geschäftsjahr 2014! „Offensichtlich haben wir mit unserem Angebot einer Bio-Qualitätslinie aus kleinstrukturierter Tiroler Berglandwirtschaft den Nerv der Konsumenten getroffen“, so Heinz Gstir. Die Verantwortlichen von BIO vom BERG arbeiten laufend an Produktinnovationen – mit Erfolg, wie die 2015 in Kooperation mit Zotter neu eingeführten Bio-Schokoladen, die Bio-Tomaten, Bio-Kräuter, Bio-Apfelessig oder diverse spezielle Käsesorten zu besonderen Anlässen zeigen. Nach Umsätzen gruppiert sind Milchprodukte mit über 50 Prozent klar die stärkste Produktgruppe, gefolgt von Obst und Gemüse, Eiern, Fleisch & Wurstwaren sowie diversen anderen Erzeugnissen wie Apfelsaft, Haferflocken, Honig oder Brot.

Spürbare Tendenz zum Bio-Anbau
Ein weiterer schöner Erfolg: Die Anzahl der BIO vom BERG-Bauern ist seit Jahren mit ca. 600 konstant hoch. Für Björn Rasmus ein Gradmesser für die Entwicklung der (Bio-)Landwirtschaft in Tirol: „Wir spüren eine Tendenz zum biologischen Anbau auch in Tirol. Viele bisher konventionell agierende Betriebe suchen nicht zuletzt aufgrund des Milchpreisverfalls mehr denn je nach Alternativen für ihren Weiterbestand. BIO vom BERG bietet eine tragfähige und nachhaltige Vertriebsperspektive für Bio-Produkte.“ Wichtigster heimischer Vertriebspartner seit Gründung der Marke ist das Tiroler Familienunternehmen MPREIS.

    Bioalpin eGen

    Wilhelm-Greil-Strasse 9, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 512 572442-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht