< Zurück zur Übersicht

Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer

Congress Messe Innsbruck blickt auf ein ausgezeichnetes Jahr zurück

16. Dezember 2016 | 08:36 Autor: CMI Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Umweltzeichen, Catering, Flugverbindungen oder Sicherheit: Die Congress Messe Innsbruck durfte sich 2016 über große Neuigkeiten freuen. Für 2017 stehen u.a. die Weltleitmesse INTERALPIN, zahlreiche Großkongresse und Messepremieren auf der Agenda, berichtet Direktor Christian Mayerhofer. 

Mit knapp 500 Veranstaltungen und rund 600.000 Besuchern geht ein mehr als geschäfts- und eventreiches Jahr in der Congress Messe Innsbruck (CMI) in wenigen Wochen zu Ende. Congress- und Messedirektor Christian Mayerhofer zieht für Tirols größtes Veranstaltungshaus Bilanz: „Neben den zahlreichen erfolgreichen Veranstaltungen durften wir uns heuer über großartige Neuigkeiten freuen.“ So wurde die Congress Messe Innsbruck als erstes Unternehmen Österreichs mit drei Standorten von Bundesumweltminister Andrä Rupprechter für nachhaltige und energiebewusste Ressourcenverwendung als „Green Location“ ausgezeichnet. Die CMI wurde vor kurzem auch als neues Mitglied in das Kuratorium Sicheres Österreich (KSÖ) aufgenommen, berichtet Mayerhofer: „Wir betrachten die Aufnahme in das KSÖ als Auszeichnung und werden verstärkt dazu beitragen, ein Netzwerk für mehr Sicherheit in Tirol zu knüpfen.“

Sukzessive Modernisierung des Messegeländes
Neben der internen Expertise der Congress Messe Innsbruck werde es auch immer wichtiger, externe und globale Faktoren in Hinblick auf Sicherheit zu berücksichtigen, sagt Mayerhofer. Im Rahmen der Hotel- und Gastronomiefachmesse FAFGA alpine superior öffneten sich deshalb zum ersten Mal die Sicherheitsgates des neuen Zutrittssystems der Messe Innsbruck. Damit wurde ein neues Zeitalter auf dem Innsbrucker Messegelände eingeläutet, betont Mayerhofer: „Dank des Weitblickes der Gesellschafter der Congress und Messe Innsbruck erfolgt eine sukzessive Modernisierung des Messegeländes. Mit dem neuen Online-Ticketing-, Kassen- und Zutrittssystem schließen wir an internationalen Höchststandard an.“ Messebesucher können ihr Ticket nun bequem von zu Hause aus im Internet lösen, ausdrucken oder auf ihr Smartphone laden und erhalten schnellen und sicheren Zutritt zur Messe.

Neues Catering und mehr als 650 direkte Flugverbindungen
„Eine Neuigkeit gibt es auch im Bereich der Kulinarik im Congress Innsbruck zu berichten“, sagt Mayerhofer. Ein neuer Exklusiv-Caterer hielt am Standort Congress Innsbruck Einzug. Im Verfahren einer europäischen Ausschreibung konnte sich die Donhauser GmbH (DoN) mit Stammsitz in Niederösterreich durchsetzen. „Wir wollen dem internationalen Renommee des Congress Innsbruck entsprechend unseren Kunden und Gästen die beste gastronomische Versorgung bieten“, erklärte Josef Donhauser. Internationale Erreichbarkeit ist generell ein wichtiger Faktor für einen Kongressstandort. Mit zusätzlichen 200 Verbindungen über den Mega-Hub London-Heathrow – zu den bestehenden 450 Verbindungen über die Drehkreuze Wien Schwechat und Frankfurt am Main – bestätigt Innsbruck nach Wien seine Top-Position als international angebundene Destination in Österreich. „Durch die neue Heathrow-Anbindung ist Innsbruck nun erstmals an eines der wichtigsten Langstrecken-Drehkreuze des Oneworld-Gründungsmitgliedes British Airways angeschlossen“, weiß Innsbrucks Flughafendirektor Marco Pernetta, „im deutschsprachigen Raum ist vor allem die Star Alliance Group bekannt.“ Die Flugallianz Oneworld sei jedoch im amerikanischen und asiatischen Raum sehr populär.

„Ausgezeichnetes“ Veranstaltungsjahr 2016
„Dass Innsbruck seit Jahrzehnten über exzellente Anbindungen verfügt, stellen unsere internationalen Kongresse, Tagungen oder Messen laufend unter Beweis“, fügt Direktor Mayerhofer hinzu. Im Juni reisten etwa über 2.000 internationale Forscher und der US-Nobelpreisträger Michael S. Brown zum Kongress der Europäischen Atherosklerosegesellschaft (EAS) in den Congress Innsbruck an. Beim World Music Festival Ende Mai trafen rund 10.000 Akkordeon- und Harmonikabegeisterte aus 15 Nationen im Congress Innsbruck zusammen. Weitere Tagungs- und Kongresshighlights umfassten den Österreichischen Städtetag mit etwa 1.000 Teilnehmern und die hoch internationale GE Power Channel Partner Conference, berichtet Mayerhofer: „Außerdem können wir auf ein ausgezeichnetes Messejahr zurückblicken.“ Hohe Besucherqualität und Investitionsvolumina konnten etwa die Tiroler Hausbau & Energie Messe Tirol und die Hotel- und Gastronomiefachmesse FAFGA alpine superior erzielen. „Mit knapp 54.000 Besuchern hat die 84. Innsbrucker Herbstmesse zudem für einen neuen Besucherrekord gesorgt.“ Gelungene Premieren gab es auch im Rahmen der Tiroler Frühjahrsmesse zu feiern: „Während beim Tiroler Autosalon die neuesten Modelle präsentiert wurden und beim neuen Messeschwerpunkt ,Feel Good‘ Konzepte zu Bewegung, Ernährung und Gesundheit vorgestellt wurden, fand in der Halle D das erste Tiroler Radl Festival statt“, sagt Mayerhofer. Hochzufrieden zeigt sich der Congress- und Messedirektor auch mit dem 40-Jahr-Jubiläum der Seniorenmesse SENaktiv, der Weinmesse Innsbruck, der Kunstmesse ART, der Land- und Forsttechnikmesse Agroalpin, der Antiquitätenmesse Euroantik, der Internationalen Rassehundeausstellung oder der Karrieremesse BeSt. Als erfolgreich könne auch das reichhaltige Kultur- und Musikprogramm der Congress Messe Innsbruck bezeichnet werden. Zu den größten Highlights 2016 zählten die Meisterkonzerte der Innsbrucker Festwochen, die Symphoniekonzerte und Kammerspiele des Tiroler Landestheaters, Pop-Konzerte, wie das von Andreas Bourani, oder die Auftritte der Comedians Dr. Eckart von Hirschhausen, Monika Gruber und Viktor Gernot.

Hochkarätige Kongresse und starkes Messeprogramm 2017
Ereignisreich werde es auch 2017 weitergehen. Als besondere Highlights stehen dabei unter anderem die Weltleitmesse für alpine Technologien INTERALPIN (26. bis 28. April) oder der Großkongress der Europäischen Thoraxgesellschaft (ESTS) im internationalen Fokus. „Die INTERALPIN ist mit Fachbesuchern aus über 80 Nationen die internationalste Messe in Österreich“, unterstreicht Mayerhofer die Wichtigkeit dieser Branchenplattform. Beim ESTS-Kongress werden vom 28. Mai bis 1. Juni über 1.500 internationale Forscher und Mediziner im Congress Innsbruck erwartet. Neben weiteren Messen, wie der Tiroler Hausbau und Energie Messe Innsbruck (27. bis 29. Jänner) oder der Hotel- und Gastronomiefachmesse FAFGA alpine superior (18. bis 21. September), sowie hochkarätigen Kongressen, wie dem Kardiologiekongress oder dem Kongress der International Society for Pediatric & Adolescent Diabetes (ISPAD), wird es auch weitere Messepremieren geben. Dazu zählen die ALPINMESSE Sommer, die ART Innsbruck Complementary oder die neue Kreativmesse Innsbruck. „Doch das Jahr 2016 ist noch keineswegs zu Ende“, freut sich Mayerhofer. „Zum Abschluss des Jahres werden über 2.500 internationale Gäste in der stimmungsvollen Dogana im Congress Innsbruck mit Star-DJs und viel guter Laune eine eindrucksvolle Silvesternacht verbringen.“

  • uploads/pics/Congress_Innsbruck%40CMI.jpg

CMI - Congress und Messe Innsbruck GmbH

Rennweg 3, 6020 Innsbruck, Österreich
+43 512 5936-0
info@cmi.at
www.cmi.at

Details


< Zurück zur Übersicht