< Zurück zur Übersicht

Peter Pretzsch, Geschäftsführer der VIKING GmbH

Erfolgreiche Bilanz 2016 für Viking

20. April 2017 | 16:30 Autor: ikp Österreich, Tirol

Langkampfen/Kufstein (A) Die Viking GmbH hat im Wirtschaftsjahr 2016 erfolgreich gearbeitet. Das Tiroler Unternehmen steigerte seinen Umsatz um 37,6 Prozent auf 267 Millionen Euro. 414 Mitarbeiter waren beim innovativen Gartengeräte-Hersteller im Vorjahr angestellt, was einem Zuwachs um 11 Prozent im Vergleich zum Jahresdurchschnitt 2015 entspricht. Die Bilanzsumme ist 2016 weiter gestiegen und erreichte den Betrag von 167 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote 2016 liegt bei 60 %.

Der konstant hohe Exportanteil von 98 Prozent zeigt, dass VIKING im europäischen Markt sehr gut verankert ist. Die Märkte in Deutschland, Frankreich, den Benelux-Staaten, Polen, Großbritannien und Norwegen haben sich dabei am besten entwickelt.

Die mehrfach ausgezeichneten Robotermäher der Serie iMow wurden in den vergangenen Jahren immer mehr vom Lifestyle-Produkt zum Umsatzträger und trugen 2016 maßgeblich zum Umsatzwachstum bei. Auch die Nachfrage nach STIHL Akkuprodukten, die in Langkampfen gefertigt werden, stieg erneut deutlich an und wirkte sich positiv auf den Gesamtumsatz aus.
 
Peter Pretzsch, Geschäftsführer der VIKING GmbH zeigt sich zufrieden: „Anhand der aktuellen Erfolgsbilanz sehen wir einen starken Wachstumstrend bei den Akku-Produkten und dass wir mit unseren Gartengeräten gut aufgestellt sind. Mit dem mittelfristig bevorstehenden Markenwechsel wollen wir international weitere Wachstumspotenziale nutzen.“

    Viking GmbH

    Hans Peter Stihl-Str. 5, 6336 Langkampfen / Kufstein, Österreich
    +43 5372 6972-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht