< Zurück zur Übersicht

Alois Rathgeb, GF von GemNova, Ernst Schöpf, Präsident Tiroler Gemeindeverband, Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe, Walter Steiger, GF von EcoDrive, Daniel Schwabl, GemNova, und Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler (v.l.n.r.) (© Julia Moll)

Erstes Mietkonzept für Elektroautos in Tirol

17. November 2016 | 13:10 Autor: Gemnova Österreich, Tirol

Innsbruck (A) Ab sofort können Elektroautos in Tirol auch gemietet werden. Die Unternehmen EcoDrive und GemNova entwickelten ein Konzept für eine All-Inclusive-Fahrzeugmiete für Tiroler Gemeinden. Die monatliche Miete über einen Zeitraum von mindestens 48 Monaten deckt alle laufenden Kosten und ist im Fall von Kommunalbetrieben in voller Höhe als Betriebsaufwand steuerlich absetzbar.

Eine Anzahlung oder Restwerteermittlung ist nicht erforderlich. Die Fahrzeugverwertung erfolgt nach der vereinbarten Mietlaufzeit durch die Firma EcoDrive. Es besteht keine Kaufabsicht und damit unterscheidet sich die Fahrzeugmiete deutlich von Leasingangeboten.

Vorteil der Kostenkontrolle
Mit der monatlichen Miete sind alle Fahrzeugkosten abgedeckt – es entsteht kein weiterer Aufwand für den Einkauf der Reifen, für das Reifendruckkontrollsystem sowie für Service, Wartung & Verschleißteile.

Die Haftpflicht-, Vollkasko- und Rechtsschutzversicherung ist im Preis enthalten. Zudem besteht auch bei einer Fahrzeugmiete die Möglichkeit einer Förderung. Allfällige verfügbare Förderungen werden von EcoDrive beantragt und abgewickelt und vom Mietpreis abgezogen.

Mag. Ernst Schöpf, Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes, ist überzeugt: "Die GemNova erleichtert mit diesem Konzept der Fahrzeugmiete den Umstieg auf Elektrofahrzeuge für die Tiroler Gemeinden und deren Kommunalbetriebe erheblich, da die Kosten von Anfang überschaubar sind. Als weiteres Plus bietet die GemNova im Vorfeld eine Fuhrparkanalyse an, auf deren objektiven Daten gemeinsam eine individuelle Lösung hinsichtlich Fahrzeugauswahl und Ladeinfrastruktur erarbeitet wird. Die Tiroler Gemeinden sind somit auf der sicheren Seite in ihren Entscheidungen und werden von Anfang an durch die GemNova begleitet.“ 

Fahrzeugmodelle
EcoDrive und GemNova erarbeiteten das Mietkonzept für zumindest drei Fahrzeugmodelle: Mercedes Benz 250ed (2015), BMW i3 (2016) und Renault Kangoo Z.E. Nutzfahrzeug (2015).

Mit diesen Modellen können die unterschiedlichsten Anforderungen hinsichtlich Fahrverhalten und -nutzen abgedeckt werden. 

EcoDrive und GemNova möchten mit ihrem Angebot den Ausbau der Elektromobilität im Regionalverkehr vorantreiben und sehen dabei auch die zukunftsfähige und anforderungsgerechte Verdichtung der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur in Tirol als notwendige Maßnahme. LH-Stv. ÖR Josef Geisler unterstützt dieses Bestreben: „"edes zusätzliche Elektrofahrzeug auf Tirols Straßen fördert die Trendwende in der Mobilität.

Der Verkehr ist aufgrund des hohen Energieverbrauchs ein Kernbereich in der Vision Tirol 2050 energieautonom, somit ist die Zusammenarbeit von GemNova und EcoDrive ein wichtiges Signal dafür, dass ein Energiewandel möglich ist.“

LH-Stv.in Mag. Ingrid Felipe meint dazu: „Speziell in Gemeinden hat der Einsatz von Elektrofahrzeugen eine Vorbildwirkung, da damit ein Zeichen hinsichtlich Umweltfreundlichkeit und Umweltschonung gesetzt wird.

Die Mietmöglichkeit bietet den wichtigen Vorteil, dass die Kosten überschaubar und niedrig bleiben. Ich freue mich, dass es hier der GemNova neuerlich gelungen ist, eine funktionierende Lösung für die Tiroler Gemeinden zu erarbeiten.“

    GemNova DienstleistungsGmbH

    Sparkassenplatz 2/Top 410, 6020 Innsbruck, Österreich
    +43 50 4711-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht